Die US-Wahlen bei Schweizer Radio und Fernsehen
SRG Deutschschweiz News

Die US-Wahlen bei Schweizer Radio und Fernsehen

Die Vereinigten Staaten von Amerika wählen am 8. November 2016 ihren 45. Präsidenten und einen neuen Kongress. Die Wahl ist im politisch gespaltenen Land einmal mehr hart umkämpft. Die Entscheidung fällt zwischen Hillary Clinton (Demokraten) und Donald Trump (Republikaner). Die US-Präsidentschaftswahlen 2016 sind bei Schweizer Radio und Fernsehen am 8. und 9. November und in den Wochen davor Schwerpunktthema. Als Nächstes steht am Mittwoch, 19. Oktober 2016, die Liveübertragung der dritten TV-Debatte zwischen Trump und Clinton auf dem Programm.

Die Wahlnacht

  • Die Wahlnacht auf SRF 1
    Am Dienstag, 8. November 2016, läutet «10vor10» die Wahlnacht ein. Daniela Lager moderiert die Sendung live aus Washington D.C. und liefert die aktuellsten Informationen von der Front. Auch im «Club» um 22.25 Uhr steht die US-Präsidentschaftswahl im Zentrum. Zu Gast bei Karin Frei ist unter anderen die US-Botschafterin in der Schweiz, Suzan LeVine. Im Anschluss folgt der «DOK»-Film «Plötzlich arm», der die Folgen der Wirtschaftskrise und des Bankencrashs auf amerikanische Mittelstandsfamilien beleuchtet.

    Danach steht die US-Wahlnacht auf dem Programm – live ab 1 Uhr bis morgens um 7 Uhr auf SRF 1 und srf.ch. Arthur Honegger und Stephan Klapproth moderieren die Sendung aus dem Fernsehstudio in Zürich, kommentieren und zeigen, was auf den diversen US-Kanälen und auf Social Media läuft. Studiogast ist Elisabeth Bronfen, Professorin für Englische und Amerikanische Literatur an der Universität Zürich. In regelmässigen Liveschaltungen berichten die Korrespondenten Peter Düggeli aus Washington D.C., Thomas von Grünigen aus New York und Marcel Anderwert aus Florida. Ab 6 Uhr liefert Penelope Kühnis aus dem Resultatestudio halbstündlich News und Resultate.

    Von 7 bis gegen 9.20 Uhr analysiert Moderator Franz Fischlin in der Sondersendung zu den US-Wahlen den Wahlausgang mit den Studiogästen Martin Naville, CEO der Swiss-American Chamber of Commerce, und Jens Korte, Börsenkorrespondent in New York. Es erfolgen Liveschaltungen in die USA, nach Brüssel, Moskau und Beirut.
     
  • Die Wahlnacht auf Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    Den Auftakt zur Wahlnacht macht der «Nachtclub» um 22 Uhr auf Radio SRF 1 mit einem amerikanisch angehauchten Programm. Ab Mitternacht liefern die Nachrichten jeweils zur vollen und halben Stunde erste Updates und Resultate. Um 1 Uhr empfängt Moderatorin Christine Lang in der Sondersendung «American Night» Casper Selg, ehemaliger USA-Korrespondent, und Jens Korte, Börsenkorrespondent an der New Yorker Wallstreet. Dazu gibt es regelmässige Schaltungen ins Fernsehstudio zu Arthur Honegger und Stefan Klapproth.

    Radio SRF 4 News ist in der Wahlnacht ebenfalls live auf Sendung und ordnet die Resultate aus den Bundesstaaten ein, mit laufenden Updates und fixen Nachrichtenterminen zur vollen und zur halben Stunde. Philippe Chappuis moderiert.

    Ab 5 Uhr führen die Moderatoren Christian Zeugin und Isabelle Jacobi durch die Sondersendung, am Wahlmorgen zu hören auf Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News. Die USA-Korrespondenten Priscilla Imboden und Beat Soltermann ordnen die Geschehnisse ein. Mit Beiträgen und Einschätzungen aus den USA melden sich Ruth Wittwer und Max Akermann, die im Nordosten respektive im Südwesten des Landes unterwegs sind. In der Sendung zu Gast sind unter anderen Finanzprofessor Mettler, der seit bald 20 Jahren in den USA lebt und lehrt, sowie Josef Braml, USA-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Aktuelle TV-Berichterstattung

  • Ab Mittwoch, 19. Oktober 2016, 22.55 Uhr, SRF 1
    «DOK»
    Im Kampf gegen die Polizeigewalt an unbewaffneten schwarzen Männern verordnete das US-Justizministerium drastische Reformmassnahmen für das Polizeidepartement in Newark, New Jersey. Der Film von Jelani Cobb gibt am Mittwoch, 19. Oktober, um 22.55 Uhr, einen Einblick in das sich im Umbruch befindende amerikanische Polizeiwesen. Am Donnerstag, 20. Oktober, um 20.05 Uhr analysiert der Filmemacher Michael Kirk im 90-minütigen «DOK»-Spezial «Die Entscheidung: Clinton vs. Trump» die beiden Präsidentschaftskandidaten. Am 8. November um 24 Uhr beleuchtet der «DOK»-Film «Plötzlich arm» die Folgen der Finanzkrise auf US-Mittelstandsfamilien.
     
  • Mittwoch, 19. Oktober 2016, 2.55 Uhr, SRF 1 und srf.ch
    Liveübertragung der dritten TV-Debatte zwischen Trump und Clinton
    Zum dritten und letzten Mal treffen Hillary Clinton und Donald Trump in einem Fernsehduell aufeinander. Die Debatte kann wahlweise mit Simultanübersetzung oder im Original verfolgt werden. Die Sendung startet in der Nacht auf Donnerstag um 2.55 Uhr und wird anschliessend von 6.30 bis 8.45 Uhr auf SRF 1 sowie von 8.45 bis 11 Uhr auf SRF info wiederholt. Arthur Honegger kommentiert die Debatte.
     
  • Ab Donnerstag, 3. November 2016, 21.50 Uhr, SRF 1
    «10vor10» mit vierteiliger Serie
    Neben der tagesaktuellen Berichterstattung porträtiert «10vor10» ab Donnerstag, 3. November, in einer vierteiligen Serie verschiedene US-amerikanische Familien und geht der Frage nach, warum sich die einen für Trump entscheiden und die anderen für Clinton. Da ist zum Beispiel der weisse Kleinunternehmer und Waffennarr Bryan Crosswhite aus Virginia. Er ist verheiratet mit einer Muslimin und Vater eines fünf Wochen alten Babys – und schwärmt für Trump. Oder dort ist die alleinerziehende afroamerikanische Unternehmerin Rebecca Murphy aus Maryland. Ihr grösster Traum ist es, dass nach Barack Obama jetzt eine Frau die USA regiert. Am 8. und am 9. November sendet «10vor10» live aus Washington D.C. und liefert Reportagen aus der Wahlnacht und Hintergrundberichte zum Wahlsieger. Daniela Lager moderiert die Sendungen.
     
  • Mittwoch, 9. November 2016, 12.45 Uhr, SRF 1
    «Tagesschau» mit Reportagen und Liveschaltungen
    Die «Tagesschau» berichtet tagesaktuell über den Wahlkampf und die Fernsehdebatten der Präsidentschaftskandidaten sowie über die Wahlnacht und den Wahlsieger mit Reportagen und Liveschaltungen. In einer verlängerten Mittagsausgabe am Mittwoch, 9. November 2016, liefert die «Tagesschau» von 12.45 bis 13.15 Uhr einen Rückblick auf die Wahlnacht, lässt Gewinner und Verlierer zu Wort kommen und analysiert das Resultat noch einmal vertieft mit den USA-Korrespondenten und weiteren Experten.
     
  • Mittwoch, 9. November 2016, 20.05 Uhr, SRF 1
    «Rundschau Spezial»
    Was die USA tut – und was sie nicht tut – hat weltweit politische, wirtschaftliche und kulturelle Auswirkungen. «Rundschau Spezial» zeigt, wie der neu gewählte Präsident nicht nur sein Land, sondern auch die Welt verändern kann. Sieben Gäste diskutieren in unterschiedlicher Zusammensetzung über die US-Politik mit ihrer imperialen Wirkung auf den Globus und die Schweiz.

    Aktuelle Reportagen aus den USA ergänzen die Diskussionsteile. Durch die 90-minütige Spezialsendung führen Susanne Wille und Sandro Brotz.
     
  • Mittwoch, 9. November 2016, 22.25 Uhr, SRF 1
    «Kulturplatz»
    Kulturschaffende prägen den gesellschaftspolitischen Diskurs mit, der rund um die richtungsweisende Wahl um die Nachfolge von Barack Obama entbrannt ist. In «Kulturplatz» kommen Kulturgrössen zu Wort, die einen Bezug zu den USA haben – etwa der Wahl-New-Yorker Sting. Wie nehmen sie das Land wahr? Welche Herausforderungen, Chancen und Ängste beobachten sie? Und wohin steuern die Vereinigten Staaten von Amerika?

Aktuelle Radiobeiträge

  • Mittwoch, 9. November 2016, 12.30 Radio SRF 1, SRF 2 Kultur, SRF 4 News und SRF Musikwelle
    «Rendez-vous»
    Im «Rendez-vous» um 12.30 Uhr gibt es die Nacht der Entscheidung im Zeitraffer. Zu Wort kommen die Gewinner und Verlierer der Parteien und ihre Anhängerinnen und Anhänger. In Washington D.C. analysieren die USA-Korrespondenten mitten im Geschehen, wie sich das Wahlresultat auf die Innen- und Aussenpolitik des Landes auswirkt. Im «Tagesgespräch» um 13 Uhr vertieft Susanne Brunner das Resultat schliesslich mit dem renommierten US-Politjournalisten Jacob Heilbrunn.
     
  • Mittwoch, 9. November 2016, 18 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    «Echo der Zeit»
    Wenn in den USA gerade der Morgen nach der Präsidentschaftswahl begonnen hat, analysiert das «Echo der Zeit» um 18 Uhr die Resultate noch einmal vertieft mit den Korrespondenten Priscilla Imboden und Beat Soltermann sowie weiteren Experten.
     
  • Mittwoch, 9. November, 20.03 Uhr, Radio SRF 1
    «PET» – Das Satiremagazin
    Das monatliche Satiremagazin «PET» seziert brandaktuell die Ereignisse der Wahlnacht. Durch die Sendung führen der Schauspieler Daniel Ludwig sowie der Kabarettist und sattelfeste Weltexperte Thomas C. Breuer.
     
  • Ab Mittwoch, 2. November 2016, jeweils 06.45, 08.45 und 15.15 Uhr, Radio SRF 4 News
    «Countdown»
    In «Countdown» reisen Ruth Wittwer und Max Akermann in der letzten Woche vor den Wahlen durch die USA. Ruth Wittwer ist im Nordosten unterwegs, Max Akermann im Südwesten. Sie liefern jeden Tag eine Geschichte über gewöhnliche Menschen und deren Motivation, Donald Trump respektive Hillary Clinton zu wählen.
     
  • Ab Dienstag, 18. Oktober 2016, 09.03 und 18.03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    «Kontext»
    Die diesjährigen Wahlen werden die vielfältigsten in der Geschichte der USA. Nahezu jeder und jede dritte Wahlberechtigte wird zu einer Minderheit gehören. «Kontext» blickt am Dienstag, 18. Oktober auf die asiatische, muslimische und afroamerikanische Minderheit und geht der Frage nach, weshalb ein Teil der weissen Bevölkerung ob dieser Entwicklung so zornig ist. Am 25. Oktober befasst sich «Kontext» mit der Frage, ob Jazzmusiker die besseren Politiker sind – weil sie sowohl die Kunst der Improvisation als auch ihren eigenen, klaren Stil beherrschen. Am Freitag, 4. November, debattieren unter anderen der an der Universität Basel lehrende US-Ökonom George Sheldon sowie der ehemalige US-Korrespondent und heutige NZZ am Sonntag-Chefredaktor Felix E. Müller über den Wahlendspurt in den zerrissenen USA.

Online-Angebot

Auch auf srf.ch, der SRF News App sowie Social Media berichtet SRF umfassend über die US-Wahlen. Der Liveticker informiert jederzeit über den aktuellen Stand der Auszählungen. Und die Korrespondenten analysieren fortlaufend die aktuelle Entwicklung.

Text: SRF

Bild: SRF / Keyvisual

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Die Wahlen in Frankreich bei SRF

Frankreich steht vor einer Schicksalswahl: Wer wird das Land die nächsten fünf Jahre führen? Wie weit kommt Marine Le Pen? Kann sich der angeschlagene François Fillon doch noch durchsetzen? Gelingt dem Aussenseiter Emmanuel Macron der grosse Coup?

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.