Becher mit gelben Pillen und Medikamentenglas mit Flüssigkeit
SRG Deutschschweiz Ombudsstelle

«Echo der Zeit» über Medikamentenversuche war korrekt

Im Beitrag « Medikamentenversuche in Münsterlingen » berichtete die Nachrichtensendung « Echo der Zeit » am 2. November 2016 auf Radio SRF über Medikamentenversuche an Menschen, die in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen bis in die 80er-Jahre des vorigen Jahrhunderts durchgeführt worden sind. Ein Beanstander kritisiert den Beitrag als unausgewogen. Man dürfe die damaligen Versuche nicht an den heutigen medizinischen und ethischen Richtlinien messen. «Echo der Zeit» hätte auch über die positiven Auswirkungen dieser Forschung berichten müssen. Ombudsmann Roger Blum kann diese Forderung nicht unterstützen.

Im monierten Beitrag stehe nicht Nutzen oder Schaden eines bestimmten Medikaments im Zentrum, betont Isabelle Jacobi, Redaktionsleiterin von «Echo der Zeit». Vielmehr sei das schwierige Leben eines ehemaligen Patienten der Klinik aufgezeigt worden. Er sei als Kind diesen Medikamententests ausgesetzt gewesen. Zudem habe der Beitrag die heutige rechtliche Lage von Medikamentenversuchen beleuchtet.

Wiederholt thematisiert

Ombudsmann Roger Blum erinnert an die Programmautonomie von Radio und Fernsehen. Die Redaktionen dürften selber bestimmen, welche Themen und welchen Fokus sie setzen möchten. «Echo der Zeit» habe bereits mehrfach über die Medikamentenversuche von Münsterlingen berichtet. Blum ist überzeugt, dass Radio SRF auch wieder berichten werde, wenn der Untersuchungsbericht der mit der Aufarbeitung der Fälle beauftragten Historikerkommission vorliegt.

«Berichterstattung über negative Vorfälle bedingt nicht, dass stets auch das jeweils Positive erwähnt wird.» Roger Blum, Ombudsmann

So betrachtet Blum es als zulässig, über die missbräuchlichen Medikamentenversuche in Münsterlingen zu berichten, ohne die positiven Effekte der gleichen Medikamente auszuführen.


Schlussbericht Ombudsstelle 4415

Zur Sendung «Echo der Zeit» vom 2. November 2016


Text: SRG.D/dl

Bild: colourbox.de

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Beitrag «Billiges Öl gegen Aufhebung von Sanktionen?» von «Echo der Zeit» beanstandet

Beitrag «Billiges Öl gegen Aufhebung von Sanktionen?» von «Echo der Zeit» beanstandet

5831 | Mit Ihrem Brief vom 18. März 2019 beanstandeten Sie die Sendung «Echo der Zeit» (Radio SRF) vom 14. März 2019 und dort den Beitrag «Billiges Öl gegen Aufhebung von Sanktionen», der sich mit Italien, Russland und der Lega befasste. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

Weiterlesen

Bild von Beiträge «Trauer in der Ukraine, Party in Russland» und «Brexit ohne Ende» von «Echo der Zeit» beanstandet

Beiträge «Trauer in der Ukraine, Party in Russland» und «Brexit ohne Ende» von «Echo der Zeit» beanstandet

5832 | Mit Ihrem Brief vom 18. März 2019 beanstandeten Sie die Sendung «Echo der Zeit» (Radio SRF) vom 16. März 2019 und dort den Beitrag «Brexit ohne Ende». Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

Weiterlesen

«Echo der Zeit» über Medikamentenversuche in Klinik Münsterlingen beanstandet

4415 | Mit Ihrem Brief vom 3. November 2016 beanstandeten Sie den Bericht über die Medikamentenversuche in Münsterlingen in der Sendung „Echo der Zeit“ von Radio SRF vom 2. November 2016. Ihre Eingabe erfüllt die formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Somit kann ich auf sie eintreten.

Weiterlesen

Alle Schlussberichte der Ombudsstelle jetzt ansehen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht