Bild von «Jeder Rappen zählt» 2016: Die Highlights
SRG Deutschschweiz News

«Jeder Rappen zählt» 2016: Die Highlights

Am Sonntag, 18. Dezember 2016, ziehen die drei Moderatoren Rosanna Grüter, Stefan Büsser und Fabio Nay für sechs Tage in die Glasbox von «Jeder Rappen zählt» in Luzern ein. Zu den Highlights während der Spendenaktion gehören die Glasbox-Besuche von Johann Schneider-Ammann, Peter Maurer, Seven, DivertiMento und vielen weiteren Gästen sowie tägliche Konzerte auf dem Europaplatz. «Jeder Rappen zählt» sammelt dieses Jahr für Kinder allein auf der Flucht und wird das erste Mal mit einer eigenen Fernsehsendung abgeschlossen. Durch die Liveshow führt Nik Hartmann.

«Jeder Rappen zählt» sammelt 2016 für Kinder und minderjährige Jugendliche, die sich allein auf der Flucht befinden. Diese brauchen unterwegs und bei der Ankunft in der Schweiz besondere Unterstützung in den Bereichen Kinderschutz, Gesundheit und Bildung. Mit den Spendengeldern von «Jeder Rappen zählt» werden sowohl im Ausland als auch in der Schweiz Hilfsprojekte zugunsten von Kindern bis 18 Jahren unterstützt.

Prominente Gäste und zahlreiche Konzerte

Die Moderatoren Rosanna Grüter, Stefan Büsser und Fabio Nay begrüssen in der Glasbox von «Jeder Rappen zählt» auf dem Luzerner Europaplatz vom 18. bis 23. Dezember unter anderen: Bundespräsident Johann Schneider-Ammann, das Comedy-Duo DivertiMento, Schwingerkönig Matthias Glarner sowie die Musiker Seven, Alvaro Soler, Heidi Happy und viele weitere. Experten wie der IKRK-Präsident Peter Maurer oder Miriam Behrens, Direktorin der Schweizerischen Flüchtlingshilfe, geben vielseitige Einblicke in das Spendenthema und betroffene Jugendliche erzählen von ihren Schicksalen.

Während der Woche finden auf der Konzertbühne auf dem Europaplatz täglich Konzerte statt. Unter anderen treten Nickless, Dabu Fantastic, Manillio und Pablo Nouvelle auf. Am Freitagabend, 23. Dezember 2016, spielt Anna Känzig das Abschlusskonzert.

Kathrin Hönegger unterwegs in Griechenland und Italien

Moderatorin Kathrin Hönegger berichtet während der Spendenwoche aus Griechenland und Italien. Sie spricht in Flüchtlingscamps rund um Thessaloniki mit Helfern sowie mit Kindern und Jugendlichen, die dort unter schwierigen Bedingungen auf die Weiterreise in andere EU-Länder warten. In Rom ist sie rund um den Bahnhof Tiburtina unterwegs, einer Drehscheibe für Menschenhandel mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, und besucht Hilfsorganisationen vor Ort, die sich für die Kinder und Jugendlichen einsetzen. Auch der Mailänder Hauptbahnhof ist ein Dreh- und Angelpunkt für Flüchtlinge auf der Reise nach Norden. Sie erhalten hier eine erste Grundversorgung. Warum diese gerade für minderjährige Flüchtlinge besonders wichtig ist, erfährt Kathrin Hönegger im Gespräch mit den Menschen vor Ort.

JRZ das erste Mal mit eigener Fernsehsendung

Das Programm von «Jeder Rappen zählt» wird vom 18. bis 23. Dezember nonstop auf Radio SRF 3 und auf srf3.ch via Live-Stream übertragen. Auch das Fernsehen berichtet auf SRF zwei grossflächig über die Spendenaktion. «Jeder Rappen zählt» wird am Freitag, 23. Dezember 2016, zur Primetime mit einer eigenen Fernsehsendung abgeschlossen. Die Liveshow auf SRF zwei steht ganz im Zeichen des Spendenthemas «Kinder allein auf der Flucht». Nik Hartmann begrüsst zahlreiche Gäste und nimmt die JRZ-Moderatoren Rosanna Grüter, Stefan Büsser und Fabio Nay nach ihrem Auszug aus der Glasbox in Empfang. Für musikalische Unterhaltung sorgen Anna Känzig, Bastian Baker und Lovebugs.

Weitere Informationen zum Programm sind auf srf3.ch oder auf der Facebook-Seite www.facebook.com/jederrappenzaehlt zu finden. Auf Twitter können Interessierte unter @srf3 und dem Hashtag #jrz16 mitdiskutieren.

Spendenmöglichkeiten und Spendenaktionen

Das Publikum kann nicht nur Konzerte besuchen, sondern auch das Musikprogramm von Radio SRF 3 während «Jeder Rappen zählt» mitgestalten. Auch dieses Jahr können die Hörerinnen und Hörer gegen eine Spende auf srf3.ch einen Musikwunsch bei Radio SRF 3 deponieren. Zudem gehen die Einnahmen der JRZ-Compilation-CD an «Jeder Rappen zählt». Die CD mit bekannten Schweizer Titeln ist im Handel und in Downloadportalen erhältlich.

Spenden kann man auch per direkte Überweisung an die Glückskette (Postkonto 10-15000-6, Stichwort JRZ) oder online auf glueckskette.ch. Bereits jetzt engagieren sich viele Leute mit mehr als 100 kleineren und grösseren Aktionen, verteilt in der ganzen Schweiz. Eine Übersicht aller Aktivitäten und weitere Informationen zu einzelnen Sammelaktionen gibt es auf srf3.ch.

360°-Video zeigt Alltag in jordanischem Flüchtlingslager

Die Glückskette und ihre Partnerhilfswerke informieren vor Ort auf dem Europaplatz über das Spendenthema Kinder allein auf der Flucht und zeigen auf, wie die letztjährigen Spenden für Jugendliche in Not eingesetzt werden. Anhand eines 360°-Videos von Save the Children erleben die Besucherinnen und Besucher den Alltag im jordanischen Flüchtlingslager Za’atari hautnah mit einer Virtual-Reality-Brille. Protagonist ist der 15-jährige Syrer Amer, der nach Kriegsausbruch nach Jordanien fliehen musste und bis heute mit einem Teil seiner Familie in Za’atari lebt. Sein grosser Bruder ist allein in Syrien zurückgeblieben.

Sendungssponsoren beteiligen sich aktiv an Spendensammlung

ALDI SUISSE beteiligt sich zum dritten Mal mit verschiedenen Aktivitäten an der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt». Während der Aktionswoche vom 18. bis 23. Dezember ist ALDI SUISSE vor Ort in Luzern. Auf dem Europaplatz verpflegt der Schweizer Discounter die Besucher mit hausgemachter Gerstensuppe. Am Stand von ALDI SUISSE haben die Besucher die Möglichkeit, selbst ein Plüschtier mit Stopfmaterial zu befüllen. Die Einnahmen gehen vollumfänglich an «Jeder Rappen zählt».

Dr. Oetker ist das zweite Mal Partner von «Jeder Rappen zählt» und auch in diesem Jahr ist das Motto «Jedes Guetzli zählt». Dr. Oetker ist erneut mit einer mobilen Backstube auf dem Europaplatz vertreten. Dort entstehen die JRZ-Guetzli, die während der ganzen Spendenwoche auf dem Platz verkauft werden. Zusätzlich haben die Besucher jeden Tag die Möglichkeit, selber Guetzli zu verzieren. Alle Einnahmen gehen vollumfänglich an «Jeder Rappen zählt».
Website von JRZ


Ausstrahlung: Sonntag bis Freitag, 18. bis 23. Dezember 2016, Radio SRF 3, SRF zwei und srf3.ch


Text: SRF

Bild: Gruppenbild der Moderatoren: v.l. Stefan Büsser, Fabio Nay und Rosanna Grüter © SRF/Oscar Alessio

Tags

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Die Glückskette ist heute mehr als nur ein Geldgeber»

«Die Glückskette ist heute mehr als nur ein Geldgeber»

Seit 70 Jahren sammelt die Glückskette Gelder für Menschen in Not. Wie sich die humanitäre Hilfe seither verändert hat und wann sich die Schweizerinnen und Schweizer besonders spendebereit zeigen, hat LINK den Direktor der Glückskette gefragt.

Weiterlesen

Bild von «Jeder Rappen zählt» 2017: Bildung. Eine Chance für Kinder in Not

«Jeder Rappen zählt» 2017: Bildung. Eine Chance für Kinder in Not

SRF führt zusammen mit der Glückskette vom 15. bis 21. Dezember 2017 die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» durch und sammelt für die Schul- und Ausbildung von Kindern. Die «JRZ»-Glasbox steht auch dieses Jahr wieder auf dem Europaplatz in Luzern.

Weiterlesen

Bild von «Jeder Rappen zählt» 2017 mit Nägeli, Nay und Büsser

«Jeder Rappen zählt» 2017 mit Nägeli, Nay und Büsser

Die drei Radio SRF 3-Moderatoren Tina Nägeli, Fabio Nay und Stefan Büsser senden vom 15. bis 21. Dezember 2017 aus der Glasbox auf dem Europaplatz in Luzern und sammeln für die Schul- und Ausbildung von Kindern.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht