Bild von Sibylle Eberle wird neue Radio- und TV-Moderatorin bei SRF Sport
SRG Deutschschweiz News

Sibylle Eberle wird neue Radio- und TV-Moderatorin bei SRF Sport

Das Moderationsteam von SRF Sport erhält Zuwachs. Die erfahrene Radiomoderatorin Sibylle Eberle wechselt per 1. Dezember 2017 von Radio Energy Zürich zu Schweizer Radio und Fernsehen. Nach einer Einarbeitungszeit wird die 33-jährige St. Gallerin zunächst im Radio zu hören sein, bevor sie im Frühjahr 2018 auch erste Moderationseinsätze für «sportaktuell» leisten wird.

Per 1. Dezember 2017 stösst Sibylle Eberle zum Moderationsteam von SRF Sport. Die 33-jährige St. Gallerin wird nach einer Einarbeitungszeit zunächst in den Sportsendungen von Radio SRF zu hören sein. Voraussichtlich im Frühjahr 2018 wird sie zudem erste Moderationseinsätze im Fernsehen übernehmen, primär in der Magazinsendung «sportaktuell».

Moderatorin mit 13 Jahren Radioerfahrung

Sibylle Eberle startete ihre journalistische Laufbahn nach der Matura mit einem zweijährigen Volontariat bei Radio FM1. Ab 2006 arbeitete sie als Redaktorin, Moderatorin und Produzentin bei Privatradiostationen in Zürich und der Ostschweiz. 2008 schloss die gebürtige Sarganserin zudem die zweijährige Diplomausbildung zur Journalistin am MAZ in Luzern ab. Erste Fernseherfahrungen sammelte sie beim Ostschweizer Fernsehsender TVO, wo sie die Sendung «Fokus» präsentierte. Seit 2012 ist Sibylle Eberle als Tagesproduzentin, Redaktorin und Reporterin für Radio Energy Zürich tätig. Bei Schweizer Radio und Fernsehen wird die neue Sportmoderatorin sowohl im Radio zu hören als auch im Fernsehen zu sehen sein.

«Mein Herz schlägt für den Sport»

Sibylle Eberle: «Mein Herz schlägt für den Sport. Die Moderationsstelle bei SRF Sport ermöglicht mir, mich voll und ganz auf meine grosse Leidenschaft zu konzentrieren und meine Begeisterung fürs Radio mit der Herausforderung Fernsehen zu verbinden. Auf diese Kombination freue ich mich sehr!»

Peter Staub, Chefredaktor SRF Sport: «Sibylle Eberle hat im Auswahlverfahren einen überzeugenden Eindruck hinterlassen. Sie bringt bimediale Erfahrungen mit, was in der heutigen Medienwelt ein wesentlicher Vorteil ist. Und sie passt mit ihrer Natürlichkeit ausgezeichnet ins Team von SRF Sport.»

Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Matthias Hüppi wechselt zum FC St. Gallen

Matthias Hüppi wechselt zum FC St. Gallen

Der langjährige Sportmoderator Matthias Hüppi verlässt SRF. Per 15. Januar 2018 wird der 59-jährige Ostschweizer vollamtlicher Präsident des FC St. Gallen.

Weiterlesen

Bild von Neuer Ko-Kommentator für die Unihockey-Playoffs

Neuer Ko-Kommentator für die Unihockey-Playoffs

Am Samstag, 3. März 2018, starten die Playoffs der Schweizer Unihockeymeisterschaft. Neu überträgt Schweizer Radio und Fernsehen ab Playoff-Start ein Spiel pro Runde. Der ehemalige Unihockeynationalspieler Christoph Hofbauer wird neuer Ko-Kommentator.

Weiterlesen

Bild von Elias Ambühl wird neuer SRF-Experte im Ski Freestyle

Elias Ambühl wird neuer SRF-Experte im Ski Freestyle

Der soeben vom Spitzensport zurückgetretene Freestyle-Skier Elias Ambühl begleitet künftig ausgewählte Freestyle-Wettbewerbe als SRF-Experte. Der 26-jährige Bündner wird in den Ski-Disziplinen Big Air, Slopestyle und Halfpipe zum Einsatz kommen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht