Bild von Matthias Hüppi wechselt zum FC St. Gallen
SRG Deutschschweiz News

Matthias Hüppi wechselt zum FC St. Gallen

Der langjährige Sportmoderator Matthias Hüppi verlässt SRF. Per 15. Januar 2018 wird der 59-jährige Ostschweizer vollamtlicher Präsident des FC St. Gallen. Seinen letzten Auftritt bei SRF hat Matthias Hüppi bereits am kommenden Sonntag, 17. Dezember 2017, in der Sendung «sportpanorama».

Nach 38 Jahren bei SF DRS und später bei SRF hat sich Matthias Hüppi entschieden, eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Per 15. Januar 2018 übernimmt er das Präsidium des Super-Ligisten FC St. Gallen. Der 59-Jährige folgt damit einer Berufung durch die Aktionäre des Ostschweizer Fussballclubs. Letztmals für SRF im Einsatz stehen wird der gebürtige St. Galler bereits am kommenden Sonntag, 17. Dezember 2017, als Moderator von «sportpanorama».

38-jährige Laufbahn bei SRF

Seine journalistische Karriere startete Matthias Hüppi 1979 als Student der Universität Zürich beim damaligen Radio DRS, bevor er wenig später seine ersten Spuren beim Fernsehen hinterliess. Seit den frühen 1980er-Jahren gehört der Sportjournalist, Kommentator und Moderator insbesondere in den Sportarten Fussball, Ski alpin und Schwingen zu den Aushängeschildern von SRF Sport. Eine Ära prägte Matthias Hüppi als Skikommentator, gemeinsam mit dem früheren Skirennfahrer Bernhard Russi. Am 19. Februar 2017, beim WM-Slalom der Männer in St. Moritz, beendeten die beiden ihre 31 Jahre andauernde Laufbahn als kongeniales Kommentatorenduo.

Bis heute moderierte Matthias Hüppi die Magazinsendungen «sportpanorama», «Super League – Goool», «sportaktuell» sowie die Champions-League-Übertragungen und weitere Livesendungen. Von 1991 bis 2014 begleitete er als Moderator die Schweizer Fussballnationalmannschaft bei Europa- und Weltmeisterschaften. Bei sämtlichen Olympischen Winterspielen seit 1988 in Calgary stand er als Kommentator und Präsentator im Einsatz. Bei den Olympischen Sommerspielen wirkte er von 1988 bis 2012 als Moderator. Von 1997 bis 2007 moderierte Matthias Hüppi zudem die Sportgala «Credit Suisse Sports Awards». In den Jahren 1991 bis 1998 leitete er zusätzlich zu seinen Aufgaben als Moderator und Kommentator die damalige Redaktion Sportaktualität und war Stellvertreter des SRF-Sportchefs. 2011 erhielt er den Ostschweizer Medienpreis in der Kategorie Fernsehen.

«Eine einmalige Chance, die ich nicht verpassen kann»

Matthias Hüppi: «Ich verlasse SRF voller Dankbarkeit, Wehmut und Respekt vor der neuen Aufgabe. Mein besonderer Dank gilt all den Menschen, die mich mit ihrer Arbeit hinter der Kamera immer unterstützt haben. Dass ich nach 38 Berufsjahren im Fernsehen einen solch markanten Wechsel vornehme, hätte ich mir bis vor kurzer Zeit kaum vorstellen können. In meinem Alter beruflich nochmals voll angreifen zu können, ist eine einmalige Chance, die ich nicht verpassen kann. Auch in meiner neuen Funktion werde ich immer ein grosser Fürsprecher meines langjährigen Arbeitgebers SRF bleiben.»

Roland Mägerle, Abteilungsleiter Sport bei SRF, bedauert den Weggang des langjährigen Moderators: «Matthias Hüppi hat den Sport im Fernsehen während 38 Jahren geprägt wie kaum ein Zweiter. Besonders aufgefallen sind seine Auftritte als Moderator von ‘sportpanorama’ und seine gemeinsamen Skikommentare mit Bernhard Russi. Dass Matthias Hüppi in seiner Heimat St. Gallen als Präsident eines Super-League-Clubs eine Schlüsselfunktion im Fussball ausüben darf, freut mich für ihn persönlich sehr. Sein Weggang ist für SRF Sport ein grosser Verlust. Ich danke Matthias Hüppi für seinen langjährigen und engagierten Einsatz. Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Sport wünsche ich ihm für die Zukunft und seine neue Aufgabe alles Gute.»

Text: SRF

Bild: Miriam Künzli

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Alain Sutter verlässt SRF-Expertenteam

Alain Sutter verlässt SRF-Expertenteam

Der 49-jährige Alain Sutter verlässt das SRF-Expertenteam im Fussball. Grund ist seine neue Funktion als Sportchef beim FC St. Gallen 1879. Über die Nachfolge des ehemaligen Schweizer Nationalspielers entscheidet SRF Sport zu einem späteren Zeitpunkt.

Weiterlesen

Bild von Neuer Ko-Kommentator für die Unihockey-Playoffs

Neuer Ko-Kommentator für die Unihockey-Playoffs

Am Samstag, 3. März 2018, starten die Playoffs der Schweizer Unihockeymeisterschaft. Neu überträgt Schweizer Radio und Fernsehen ab Playoff-Start ein Spiel pro Runde. Der ehemalige Unihockeynationalspieler Christoph Hofbauer wird neuer Ko-Kommentator.

Weiterlesen

Bild von Sibylle Eberle wird neue Radio- und TV-Moderatorin bei SRF Sport

Sibylle Eberle wird neue Radio- und TV-Moderatorin bei SRF Sport

Das Moderationsteam von SRF Sport erhält Zuwachs. Die erfahrene Radiomoderatorin Sibylle Eberle wechselt per 1. Dezember 2017 von Radio Energy Zürich zu Schweizer Radio und Fernsehen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht