Christoph Simon erhält den Salzburger Stier 2018 für die Schweiz
SRG Deutschschweiz News

Christoph Simon erhält den Salzburger Stier 2018 für die Schweiz

Der renommierte Kabarettpreis Salzburger Stier 2018 geht an den erzählenden Satiriker Christoph Simon. Übergeben werden die Preise der Radio-Koproduktion mit SRF-Beteiligung im Mai 2018 in Halle an der Saale.

Der Salzburger Stier ist der Radio-Oscar unter den Kabarettpreisen. Er wird jedes Jahr an Kabarettistinnen, Kabarettisten oder Ensembles aus der Schweiz, Deutschland und Österreich verliehen – 2018 bereits zum 37. Mal. Er ist nicht nur einer der begehrtesten Kabarettpreise, sondern auch die grösste Radio-Koproduktion im Bereich Unterhaltung. Nicht weniger als zehn Radiostationen arbeiten für den Salzburger Stier eng zusammen: SRF, der ORF, sieben ARD-Sender sowie RAI Südtirol. Die öffentliche Preisverleihung findet am 4. und 5. Mai 2018 im Steintor-Varieté in Halle an der Saale in Deutschland statt.

Christoph Simon, geboren 1972 in Langnau im Emmental, besuchte in Bern die Swiss Jazz School, bevor ihn das Schreiben und Reisen in Besitz nahm. Seither steckt die Welt in seinen Figuren und die Musik in seinen Sätzen. Christoph Simon wurde 2014 und 2015 gleich zweimal in Folge Schweizermeister im Poetry Slam. Seit 2015 entdeckt er die Bühne auch als erzählender Satiriker und Kabarettist. Er gewann 2015 die Sprungfeder der Oltner Kabarett-Tage, ab 2018 tourt er mit seinem dritten Soloprogramm «Der Richtige für fast alles» durch die Schweiz und durch Deutschland. Die Schweizer Jury erklärt den scharfsichtigen Christoph Simon einstimmig zum Gewinner des Salzburger Stiers 2018.

Die Science Busters, die Gewinner aus Österreich, machen seit 2007 Wissenschaftskabarett. Das Stammteam des siebenköpfigen Ensembles bilden der Astronom Florian Freistetter, der Mikrobiologe Helmut Jungwirth sowie der Kabarettist Martin Puntigam. Die Science Busters führen auf spektakuläre Weise zusammen, was für lange Zeit und zu Unrecht getrennt war: Humor und Fakten, Wissenschaft und Satire.

Gewinner aus Deutschland ist das Musik-Duo Pigor & Eichhorn. Thomas Pigor und Benedict Eichhorn sind eine Ausnahmeerscheinung in der Kabarettlandschaft. Ihre Wortsatire ist stets aktuell und meidet weder gesellschaftliche noch politische, weder profane noch vermeintlich sakrale Themen. Seit über 20 Jahren führen die beiden elegante, kantige oder nach Bedarf brachiale Wortsatire zu immer neuen Höhen.

Weitere Informationen zum Preis finden Sie auf der Website des Salzburger Stier.


Christoph Simon auf Radio SRF 1:

  • Mittwoch, 6. Dezember, 20.00 Uhr: «Spasspartout». Christoph Simon im Porträt
  • Montag, 30. Oktober, bis Samstag, 4. November, jeweils 08.40 Uhr: «Morgengeschichte»

Text: SRF

Bild: Ayse Yavas

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Programmkommission - Beobachtung «Salzburger Stier»

Kurz vor der «Sommerpause» stand ein humoristischer Abend im Fokus der Programmkommission SRG Zürich Schaffhausen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.