Raoul Schrott neu Kritiker im «Literaturclub»
SRG Deutschschweiz News

Raoul Schrott neu Kritiker im «Literaturclub»

Der österreichische Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Raoul Schrott wird 2018 zum Kritikerteam des «Literaturclub» stossen. Er folgt auf Rüdiger Safranski, der während fünf Jahren bei den Bücherrunden mitdiskutierte.

Raoul Schrott, 1964 in Landeck im Tirol geboren, ist einer der spannendsten Autoren Österreichs. Dichter, Romancier, Übersetzer und Dozent für Vergleichende Literaturwissenschaft. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Peter-Huchel- und den Joseph-Breitbach-Preis. Neben Raoul Schrott, der im Mai seine erste «Literaturclub»-Sendung als Kritiker bestreiten wird, sind weiterhin Martin Ebel, Elke Heidenreich, Hildegard Keller, Milo Rau, Thomas Strässle und Philipp Tingler mit von der Partie.

SRF zeichnet den «Literaturclub» im Papiersaal Sihlcity in Zürich öffentlich mit Publikum auf. Die nächste Sendung wird am 5. Februar aufgezeichnet und am 6. Februar ausgestrahlt.

Text: SRF

Bild: SRF

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Themenmonat «Literatur» auf SRG Insider

Wie fördert die SRG Schweizer Autorinnen und Autoren? Wie entsteht eine Buchkritik und wie fühlt es sich an, wenn man seinen ersten Roman publiziert? SRG Insider hat sich diesen Fragen angenommen und sich einen Monat lang dem Thema «Literatur» gewidmet.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.