Bild von Die Programm-Highlights 2018 bei SRF
SRG Deutschschweiz News

Die Programm-Highlights 2018 bei SRF

Schweizer Serien

«Seitentriebe»
Das neue Jahr bringt neuen Schweizer Serienstoff. Am 26. Februar startet der humorvolle Achtteiler «Seitentriebe» von Güzin Kar, zu sehen jeweils in Doppelfolgen auf SRF zwei: Vera Bommer und Nico la Mastroberardino sowie Leonardo Nigro und Wanda Wylowa verkörpern zwei Paare, die auf unterschiedliche Art mit Krisen in ihrem Beziehungs- und Sexleben umgehen.

«Wilder» und «Der Bestatter»
In eine zweite Staffel geht die Krimiserie «Wilder»: Zwei Jahre nach den dramatischen Ereignissen in Oberwies kehrt Rosa Wilder (Sarah Spale) als frisch ausgebildete Profilerin aus den USA zurück; ein mysteriöser Entführungsfall bringt sie erneut mit Manfred Kägi (Marcus Signer) zusammen.Gedreht werden die sechs Folgen der zweiten Staffel kommenden Herbst im Jura, die Ausstrahlung ist Ende 2019 geplant. Bereits im Januar 2019 startet die siebte Staffel «Der Bestatter» mit Mike Müller in der Hauptrolle.

«Nr. 47»
Mit «Nr. 47» produziert SRF erstmals eine fiktionale Serie fürs Web. Alle Mitwirkenden, sowohl vor als auch hinter der Kamera, sind Talente aus der Schweiz und unter 30. Im Zentrum des Geschehens stehen die jungen Bewohner des Wohnblocks Nummer 47 in einer fiktiven Strasse in Bern – und Themen wie Stress, Identifikationsfindung, Ausländerfeindlichkeit, Freundschaft, Liebe. Die ersten 20 Folgen von «Nr. 47» sind ab Mitte Mai online verfügbar.

Facettenreiche «Swiss Skills 2018»
Den Schweizer Meisterschaften der jungen Berufsleute, «Swiss Skills 2018», widmet SRF im September eine Themenwoche im Radio, im Fernsehen und online: mit Live-Berichten vom Wettkampfgelände in Bern an allen vier Wettkampftagen; mit Hintergründen und Porträts, die das duale Bildungssystem in der Schweiz beleuchten; mit einer ganztägigen Liveübertragung des Finaltags am Samstag, 15. September, auf SRF 1. Dort werden Schweizer Meisterinnen und Meister in 75 Berufen gekürt und weitere 60 Berufsbilder vorgestellt.

100 Prozent Schweizer Musik «CH Musik – Ein ganzer Tag»

100 Prozent Schweizer Musik heisst es am Freitag, 9. Februar, bei den Radios SRF 1, SRF 2 Kultur, SRF 3, Virus, Musikwelle sowie Swiss Pop, Swiss Classic und Swiss Jazz: Zur Einstimmung auf die «Swiss Music Awards» spielen sie den ganzen Tag lang ausschliesslich Schweizer Musik. Neben Live-Performances von Seven, Pegasus, Marc Sway oder Nicolas Senn sind Gespräche, Hintergrundbeiträge und Konzertübertragungen im Programm. Am Abend, im Rahmen der «SMA», wird auch das «SRF 3 Best Talent» des Jahres 2017 gekürt. Das Publikum entscheidet, welcher der drei nominierten Monatssieger den Förderpreis von Radio SRF 3 erhält. Die «Swiss Music Awards», moderiert von Alexandra Maurer und Stefan Büsser, werden live auf SRF zwei und Radio SRF 3 übertragen.

Liveübertragungen von 30 Sportarten

In genau 16 Tagen startet mit den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang das erste Grossereignis des Sportjahres. SRF richtet den Fokus in allen Disziplinen auf die Schweizer Athletinnen und Athleten. Zum Olympia-Programm gehören Liveübertragungen (mit bis zu sechs Livestreams im Olympia-Player auf srf.ch), Hintergrundberichte und Analysen rund um die Uhr sowie der Late-Night-
Talk «Chaempieon», moderiert von Mona Vetsch.

Der Sommer steht im Zeichen des Fussballs: Vom 14. Juni bis zum Finalspiel am 15. Juli kämpfen in Russland die 32 besten Fussballteams der Welt um den WM-Titel. SRF überträgt alle 64 Spiele live – und legt ein besonderes Augenmerk auf die Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Insgesamt realisiert SRF im Jahr 2018 Liveübertragungen in rund 30 verschiedenen Sportarten. Einen Schwerpunkt bilden dabei Schweizer Sportanlässe: Ab der kommenden Saison baut SRF die Liveberichterstattung im Schwingen stark aus. Neben der traditionellen, ganztägigen Übertragung eines grossen Schwingfestes – in diesem Jahr vom Brünigschwinget – werden neu sieben weitere Teilverbands- und Bergkranzfeste online gestreamt; der Schlussgang ist jeweils live auf SRF zwei zu sehen.

Anfang September steht das Sportprogramm ganz im Zeichen der Mountainbike-WM in Lenzerheide: Jolanda Neff und Nino Schurter wollen ihre Titel an der Heimweltmeisterschaft verteidigen, SRF überträgt alle Rennen live und berichtet umfassend.


Weitere Informationen zu den Schwerpunkten im SRF-Programm 2018 sowie Angaben zur Nutzung der SRF-Kanäle im Web, im Radio und im TV finden Sie in einer Übersicht auf der Website von SRF .


Text: SRF/SRG.D

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Ab 2019 müssen wir deutlich sparen»

«Ab 2019 müssen wir deutlich sparen»

Wird «No Billag» angenommen, ist Schluss mit Erfolgsformaten wie «Wilder» oder «Der Bestatter». Aber auch wenn die Initiative abgelehnt wird, muss SRF sparen. Direktor Ruedi Matter sagt im Gespräch mit persoenlich.com, wo er bereits den Rotstift angesetzt hat.

Weiterlesen

Bild von Spezialsendungen zu Polo Hofer

Spezialsendungen zu Polo Hofer

Zur Erinnerung an Polo Hofer ändert SRF das Programm und würdigt den verstorbenen Mundartsänger in Spezialsendungen und mit Reprisen aus dem Archiv.

Weiterlesen

Bild von SRF Virus: «Bounce Cypher» 2018

SRF Virus: «Bounce Cypher» 2018

Am Donnerstag, 25. Januar 2018, präsentieren im Studio von Radio SRF Virus rund hundert Rapperinnen und Rapper aus der ganzen Schweiz während sechs Stunden ihre extra für diesen Event geschriebenen Texte.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht