Sandro Brotz
SRG Deutschschweiz News

«Rundschau»: Droht der Sendeschluss?

«Hochwertige, tagesaktuelle TV-Information ist ohne Gebühren nicht machbar», sagt TV-Unternehmer Dominik Kaiser (3+). «Falsch», sagen die Initianten, «der Markt wird es richten». Wie Schweizer TV-Information nach Annahme der No-Billag-Initiative ausschauen könnte, zeigt under anderem das TV-Monopoly in der «Rundschau».

100 Minuten TV-Nachrichten bietet SRF täglich – dazu kommen jede Woche etliche Informationsmagazine. Dieser Schweizer Service public steht mit der No-Billag-Initiative auf der Kippe. Der Initiant Andreas Kleeb stellt sich dazu den Fragen von «Rundschau»-Moderator Sandro Brotz.

Zu fett geworden?

Die SRG, selbsternannte Institution der Nation, steht mit der No-Billag-Kritik unter massivem Beschuss. Zwar schauen und hören Millionen täglich die Programme der SRG, aber die Kritik am Medienriesen kommt ebenso an: «Die SRG ist einfach viel zu gross geworden», meint SVP-Nationalrätin Natalie Rickli, und CVP-Nationalrat Marco Romano sagt: «Die SRG hat jahrelang die Diskussion verweigert.» Heute nicht: Die stellvertretende SRG-Generaldirektorin Ladina Heimgartner im Interview mit Sandro Brotz.

Wenn die weisse Pracht zur Falle wird

Zermatt, Andermatt, Samnaun: Der Schneefall trennt ganze Ortschaften von der Aussenwelt ab, Lawinen bedrohen Menschen und Infrastruktur. 1950/51 forderte der Lawinenwinter noch 98 Todesopfer – massiver Einsatz von Technik und Know-how verhindert heute solche Katastrophen.


Ausstrahlung: Mittwoch, 24. Januar 2018, 20.55 Uhr, SRF 1
Oder danach online auf der Website der «Rundschau»


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Rundschau»: Nicole Frank vertritt Sandro Brotz

«Rundschau»: Nicole Frank vertritt Sandro Brotz

Nicole Frank übernimmt die Moderationsvertretung von Sandro Brotz. Susanne Wille gibt diese Aufgabe ab, weil sie sich auf die strategischen Aufgaben bei der Neuausrichtung der Newssendungen und auf ihre Arbeit bei «10vor10» fokussieren möchte.

Weiterlesen

Bild von «Rundschau»-Spezialsendung zum Jubiläum

«Rundschau»-Spezialsendung zum Jubiläum

Am 10. Januar 1968 flimmerte die erste Ausgabe der «Rundschau» des Schweizer Fernsehens in die Schweizer Wohnzimmer. Nun feiert das Politmagazin das 50-jährige Bestehen am 3. Januar 2018 mit einer Spezialsendung – moderiert von Sandro Brotz. Studiogäste sind die Moderatorenlegenden Hannes Britschgi und Erich Gysling.

Weiterlesen

Bild von Hat die «Rundschau» gegen das Gesetz verstossen?

Hat die «Rundschau» gegen das Gesetz verstossen?

Ein TV-Zuschauer beanstandet einen «Rundschau»-Beitrag vom 25. Februar zur Trambeschaffung in Zürich. Er bezeichnet das Zitieren aus einem geheimen Bericht als «kriminelle Verhaltensweise» und wirft strafrechtliche und medienethische Fragen auf. Ombudsmann Achille Casanova gibt der Beanstandung teilweise recht.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht