«Bytes/Pieces»: Die investigative Webserie für junge Menschen im Netz
SRG Deutschschweiz News

«Bytes/Pieces»: Die investigative Webserie für junge Menschen im Netz

Ein investigatives News-Format für junge Leute – geht das? Geht. Die komplexität der (Daten-)Welt aufzuzeigen, das hat sich «Bytes/Pieces» zur Aufgabe gemacht. Stück für Stück rücken sie näher an die Wahrheit, beginnen mit ihren Recherchen da, wo andere aufhören.

«Bytes/Pieces» versteht sich als eine Art Rundschau für die Generation Y: mit klarer Haltung, moderner Erzählform, frisch und überraschend. Rosanna Grüter und das Team von SRF Data beantworten im Hintergrundformat Fragen wie: «Woran erkenne ich Fake-Follower auf Instagram?» oder «Warum gehen die Schweizer Waffenexporte nur scheinbar zurück?» – faktenbasiert, seriös und trotzdem unterhaltsam. Rosanna bricht als Host komplexe Sachverhalte auf ein verständliches Niveau herunter und vermittelt das nötige Hintergrundwissen kurz und knackig.

Die Aufdeckung von Fake-Followern bei Schweizer Influencern schlug im Oktober Wellen und stellte den tatsächlichen Einfluss der Influencer infrage. Am Mittwoch nimmt «Bytes/Pieces» in der ersten offiziellen Folge nun den Schweizer Export der sogenannten «Dual-Use-Gütern» unter die Lupe. Das sind Güter, welche neben anderen Zwecken auch militärisch verwendbar sind, und mit denen mehr Umsatz generiert wird als mit konventionellem Kriegsmaterial.


Klingt komplex? Kein Problem. Klarheit schafft «Bytes/Pieces» ab Mittwoch, 21. Februar 2018, bei Radio SRF Virus und srf.ch.


 

Video in Popup öffnen

Text: SRF

Bild: Julian Schmidli SRF Data: SRF

Video: SRF

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.