Frauen der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft freuen sich
SRG Deutschschweiz News

Schweizer Cup, Schweizer Frauen- und U-Nationalteams bis 2023/24 live bei der SRG SSR

RSI, RTR, RTS und SRF berichten bis 2023/24 weiterhin live in TV, Radio und Onlinemedien über den Schweizer Cup. Ebenfalls Teil der Vereinbarung sind die Übertragungsrechte an den Spielen der Schweizer Frauen- und U-Nationalteams sowie der Swiss Football Awards.

Die langjährige Partnerschaft zwischen der SRG und dem Schweizerischen Fussballverband (SFV) bleibt auch in Zukunft bestehen. Für die Saisons 2018/2019 bis 2023/2024 tritt der SFV die Übertragungsrechte des Schweizer Cups an die SRG ab. Damit berichten RSI, RTR, RTS und SRF weiterhin ab der ersten Cup-Hauptrunde live und in Zusammenfassungen in TV, Radio und Onlinemedien. Die SRG produziert zudem alle Cup-Spiele, die sie auf ihren Sendern und Plattformen live überträgt. Ebenfalls Teil der Vereinbarung sind die Übertragungsrechte des Frauen-Cupfinals, aller Spiele der Frauen-Nationalteams (A-Team Frauen, U-19 Frauen und U-17 Frauen) und der U-Nationalmannschaften (U-21 bis U-15) sowie der Swiss Football Awards. Über die vertraglichen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Übertragungsrechte (TV, Radio, Online/Apps) an sämtlichen Spielen des Männer A-Nationalteams bis und mit der WM-Endrunde 2022 in Katar hat die SRG bereits im April 2012 beziehungsweise im Januar 2017 von der Uefa und der Fifa erworben.

Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG: «Schweizer Cup, Frauen- und Nachwuchsfussball sowie das Männer A-Nationalteam – unser Publikum bekommt die gesamte Bandbreite des Schweizer Fussballs geboten. Wir freuen uns sehr, auch in den nächsten Jahren auf allen SRG-Kanälen sowie in allen vier Landessprachen Spannung und Emotionen bieten zu können.»

Alex Miescher, Generalsekretär SFV: «Der SFV schätzt die langjährige Partnerschaft mit der SRG sehr. Weitere sechs Saisons einen zuverlässigen ‹National Broadcaster› zu haben, ist für uns ‹matchentscheidend›. Damit sind Know-how in der Produktion und Reichweite in der Verbreitung für die Schweizer Cup- und Länderspiele weiterhin gewährleistet. Davon profitieren die Fans und der Schweizer Fussball gleichermassen.»

Text: SRG

Bild: Keystone

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRF Sport reduziert Expertenteam im Fussball

SRF Sport reduziert Expertenteam im Fussball

Marco Streller und Raphael Wicky verlassen das SRF-Expertenteam im Fussball. Grund sind ihre neuen Funktionen beim FC Basel. SRF Sport ersetzt die beiden Experten nicht.

Weiterlesen

Bild von «Super League – Goool»: Neues Magazin für den Schweizer Fussball auf SRF zwei

«Super League – Goool»: Neues Magazin für den Schweizer Fussball auf SRF zwei

SRF Sport stärkt die Berichterstattung über den Schweizer Fussball. Im neuen Magazin «Super League – Goool» erhalten die Fans der nationalen Liga sonntags um 18.00 Uhr auf SRF zwei den Komplettservice mit allen Spielen und allen Toren der Runde – direkt im Anschluss an das TV-Livespiel.

Weiterlesen

Bild von Neue SRF-Experten für die Super League

Neue SRF-Experten für die Super League

SRF Sport geht mit drei neuen Experten in die Fussballsaison 2018/19. Die ehemaligen Super-League-Akteure Bruno Berner, Michel Renggli und Peter Jehle analysieren neu die Spiele der höchsten Schweizer Fussballliga.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht