Start von «Late Update» mit Michael Elsener
SRG Deutschschweiz News

Start von «Late Update» mit Michael Elsener

Ab 2019 steht der Sonntagabend ganz unter dem Comedystern: Am 20. Januar startet die erste Staffel des neuen Nachrichtensatireformats «Late Update» mit Michael Elsener, welches erstmals im «SRF Comedy-Frühling» ausgestrahlt wurde. Zudem zieht «Deville» von Freitagnacht auf Sonntag um.

Im April 2018 präsentierte Michael Elsener im Rahmen des «SRF Comedy-Frühling» seine Satiresendung «Late Update». Nun zeigt SRF die erste Staffel mit elf Sendungen ab Sonntag, 20. Januar 2019. «Late Update» ist ein Nachrichtensatireformat mit Michael Elsener als Host. Humorvoll spiegelt der Zuger Kabarettist das aktuelle Geschehen und wirft einen Blick auf die Themen der Woche. Mit zum Ensemble gehören die Aargauer Kabarettistin Patti Basler, der St. Galler Spoken-Word-Künstler Renato Kaiser und der Berner Autor und Theatermacher Matto Kämpf. Der 33-jährige Michael Elsener ist aus der Schweizer Comedyszene nicht mehr wegzudenken. Bekannt wurde er einem breiten Publikum durch seine Kabarettprogramme, seine Auftritte bei «Giacobbo/Müller» und seine Onlinevideos, in denen er auf unterhaltsame Art die Aktualität kommentiert.

«Late Update» hat alle Elemente, über die auch ein klassisches Nachrichtenmagazin verfügt: Einspielfilme, Korrespondentenschaltungen, Expertengespräche und einen Talk mit einer prominenten Persönlichkeit. Im Mittelpunkt der Sendung steht dazu ein Schwerpunktthema, welches Michael Elsener von allen Seiten beleuchtet.

In der ersten Staffel «Late Update» sind zehn Folgen und ein Best-of geplant.


Trailer

Video in Popup öffnen

  • Ausstrahlung «Late Update»: Sonntags, ab 20. Januar 2019, 21.40 Uhr, SRF 1
  • Ausstrahlung «Deville»: ebenfalls jeweils sonntags, um 21.40 Uhr, SRF 1 ( siebte Staffel ab 31. März 2019)

Text: SRF

Bild: SRF

Video: SRF

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Bühne frei für neue Perspektiven

Der Publikumsrat SRG.D liess sich in vier 50-minütigen Dokumentar-Roadtrips von «Mein unbekanntes Amerika» neue Seiten der USA zeigen und tauchte in das neue sonntägliche Nachrichtensatireformat «Late Update» von Fernsehen SRF 1 ein.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Alex Schneider 17.04.2019 05:40

    Es ist gut, dass Michael Elsener im September 2019 wieder mit Late Update zurückkommt. Dann kann er die Tradition von SRF bezüglich SVP-Bashing kurz vor den eidg. Wahlen fortsetzen. Vielleicht kann er auch Tiana Moser von der GLP wieder einladen.

    „Die Grünliberale Tiana Moser war mässig lustiger Gesprächsgast des mässig lustigen Michael Elsener bei «Late Update». Wobei sie der linke SRF-Komiker mit gnadenlos kritischen Aussagen auseinandernahm: «Sie ist wirklich eine der bedeutendsten Politiker der Schweiz.» Männer ausdrücklich mitgerechnet. In der «Arena» zum Parteiwechsel von Chantal Galladé sass Tiana Moser zwar in der hinteren Reihe, sprach aber noch mehr als Galladé selber. Auch in einer «Arena» über «Heidis Heimatland?» durfte Moser zusammen mit Mike Müller die gute, urbane Schweiz vertreten, während zwei Aargauer Politiker die Hinterwälder darstellen mussten. Drei Tage vor den Zürcher Wahlen gab’s 41 Minuten SRF-«Rundschau Talk» für das «Gesicht der neuen Mitte». Mosers Partner Matthias Aebischer (neue SP-Mitte) war vor seinem Politikerleben übrigens Fernsehmitarbeiter. Bei SRF.“ (Ch. Mörgeli in Weltwoche, 27.3.19)