Odette Frey gibt «Puls»-Moderation ab
SRG Deutschschweiz News

Odette Frey gibt «Puls»-Moderation ab

Bei «Puls» kommt es zu einem Moderationswechsel. Odette Frey hat sich entschieden, per Ende September 2019 beim Gesundheitsmagazin aufzuhören und SRF zu verlassen. Die Nachfolge ist noch nicht bestimmt.

Odette Frey arbeitet seit 2006 für SRF. Zunächst war sie als Journalistin beim Radio tätig in der Fachredaktion Wissenschaft mit den Schwerpunktgebieten Medizin und Biologie. In dieser Funktion stand sie für verschiedene Sendungen wie «Echo der Zeit», «Rendez-vous», «Kontext» oder das «Wissenschaftsmagazin» im Einsatz. Letztgenannte Sendung moderierte und produzierte sie auch im Turnus.

Nach zehn Jahren beim Radio wechselte Odette Frey zum Fernsehen und moderiert «Puls» seit dem 22. August 2016. Nun hat sie sich entschieden, die Moderation des Gesundheitsmagazins per Ende September 2019 abzugeben und SRF zu verlassen.

Odette Frey: «Ich habe ‘Puls’ mit viel Freude moderiert. Doch die eigenen Recherchen und die journalistische Arbeit ‘draussen’ haben mir stärker gefehlt als erwartet. Ich nutze die Gelegenheit, mich beruflich neu zu orientieren. Darauf freue ich mich schon, allerdings werden mir die vielen guten Kollegen und Kolleginnen bei TV und Radio fehlen.»

Gerald Tippelmann, Redaktionsleiter Puls: «Mehr als drei Jahre hat Odette Frey unserem Magazin das Gesicht gegeben. Ihre kompetente und kritische, aber gleichzeitig herzliche Gesprächsführung wird schwer zu ersetzen sein. Ich bedaure ihren Weggang sehr und wünsche ihr für die kommenden Aufgaben nur das Beste.»

Die Nachfolge von Odette Frey steht noch nicht fest und wird in den nächsten Monaten geregelt.


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Jean-Marc Capaul 21.06.2019 21:34

    Danke an die Adresse von Frau Frey für die hervorragende Moderation und alles Gute.