«Basel Tattoo» bei SRF mit Philippe Gerber
SRG Deutschschweiz News

«Basel Tattoo» bei SRF mit Philippe Gerber

Das «Basel Tattoo» ist die zweitgrösste Tattoo-Show der Welt. Jedes Jahr treten sowohl bekannte als auch neu entdeckte Musikformationen aus aller Welt auf – zum ersten Mal in Basel dabei ist auch die riesige chinesische Gruppe mit den zehn Löwen. Philippe Gerber moderiert die Show für SRF.

SRF 1 zeigt das «Basel Tattoo» in der vollen Länge von 100 Minuten – moderiert von Philippe Gerber. Der rote Faden der Show wird dieses Jahr von der englischen Dudelsack-Rockgruppe Red Hot Chilli Pipers gesponnen. Sie begleitet nicht nur die Lieder von Johnny Manuel und Deidre Brennan, sondern legt auch den rockigen Musikteppich für den Highlanddance.

Vor allem Schottlandfans kommen dieses Jahr voll auf ihre Kosten: Die Massed Pipes and Drums, die vereinigten Dudelsackformationen, treten wie gewohnt am Anfang der Show und zusätzlich noch bei einem separaten schottischen Akt auf. Darin werden die bekanntesten Melodien von Schottland gespielt.

Zwei Musikbands animieren zum Mitsingen: Die griechische Navy Band spielt das Lied «Griechischer Wein» von Udo Jürgens. Das Orchester der Königlich-Niederländischen Marechaussee lässt die ganze Arena im Takt des Liedes «Tulpen aus Amsterdam» mitschunkeln. Die farbigen Löwen werden von Tänzern der chinesischen Delegation gespielt. Sie kommen aus der Millionenstadt Shijizhuang und sind Teil der Blasmusik der städtischen Wasserversorgung.

Für Nervenkitzel in der Arena sorgt die Motorradstaffel der Polizei Hamburg mit ihren gewagten Figuren. Sie wird musikalisch von der Swiss Army Brass Band begleitet. Diese Spitzenformation der Schweizer Armee spielt unter der Leitung von Major Christoph Walter, dem langjährigen musikalischen Leiter des «Basel Tattoo».


Ausstrahlung: Samstag, 21. September 2019, 20.10 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF/The Royal Edinburgh Military Tattoo

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Öffentlichkeit schaffen für die kulturelle Vielfalt der Schweiz

Sendungsformate mit eindeutigem Bezug zur Lebenswelt von Personen mit Migrationshintergrund sind für die Schweiz immens wichtig. Ein Kommentar der Publikumsrätin Donika Dragaj.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.