Adrian Arnold verlässt SRF
SRG Deutschschweiz News

Adrian Arnold verlässt SRF

Bundeshaus-Korrespondent Adrian Arnold hat sich entschieden, SRF zu verlassen. Er wird Leiter Unternehmenskommunikation des Schweizerischen Fussballverbandes.

Adrian Arnold ist seit 2000 für SRF tätig – zunächst während sieben Jahren als Inlandkorrespondent im Wallis und von 2007 bis 2018 als Auslandkorrespondent zuerst in Paris und später in Berlin. Seit seiner Rückkehr in die Schweiz berichtet der 46-Jährige als Korrespondent aus dem Bundeshaus. Nun hat sich Adrian Arnold entschieden, ausserhalb von SRF eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Im Februar 2020 wird er Leiter Unternehmenskommunikation des Schweizerischen Fussballverbandes.

Wer die Aufgaben von Adrian Arnold in der Bundeshausredaktion von SRF und ab Frühling 2020 neben Christoph Nufer als Gastgeber des neuen Formats «Interview des Tages» übernimmt, ist noch offen.

Adrian Arnold zu seinem Weggang: «Ich schaue auf 20 tolle Jahre bei SRF zurück. Die neue Aufgabe bietet mir nun die Möglichkeit, meine Passion, den Fussball, mit unserem Kerngeschäft zu verbinden. An dieser Stelle danke ich all den wunderbaren Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich bei SRF zusammenarbeiten durfte. Es war eine unvergessliche Zeit.»


Text: SRF

Bild: SRF

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. anna gautschi 30.11.2019 13:41

    schade, adrian arnold war ei sehr kompetenter journalist für die politik

  2. Wilhelm Heusser 03.12.2019 17:42

    Die sachlich vorgetragenen Berichte und Kommentare von Adrian Arnold (zuweilen mit einem leichten Schalk in den Augen) werden wir vermissen. Da geht viel Kompetenz verloren; schade!

  3. Christian Burkhardt 03.12.2019 22:13

    Auch ich fand immer sehr kompetent, aber alles seine Zeit. Danke für die gute Arbeit, vor allem in Berlin.

  4. E. Daum 04.12.2019 00:15

    Ich bedaure das und wünsche Adrian Arnold, dass er die Entscheidung nicht bereut.

  5. Rolf Ehrensberger 04.12.2019 13:47

    Ich bedaure den Abgang von Adrian Arnold sehr. Seine Beiträge waren immer grosse Klasse. Andererseits freut es mich, dass er die Kommunikationsabteilung des SFV übernimmt und sich damit in Sachen Kommunikation Kompetenz einstellt und sich voraussehbar einiges zum Guten wenden wird.