Obundsstelle steht weiss auf einem roten Balken. Unten: Logo der SRG Deutschschweiz.
SRG Deutschschweiz Ombudsstelle

SRF News-Artikel «Mit sieben Bauernregeln an die Macht» beanstandet

6237
Mit Ihrer E-Mail vom 26. November 2019 beanstandeten Sie einen Beitrag auf SRF News vom 23. November 2019 mit dem Titel «Mit sieben Bauernregeln an die Macht». [1] Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

A. Sie begründeten Ihre Beanstandung wie folgt:

«Die Grafik ‘Beschäftigte in Landwirtschaftsbetrieben’ im Artikel ist so bearbeitet, dass ein völlig falscher Eindruck entsteht. Dies weil auf der x-Achse Abstände von 16 und vier Jahren gleichgestellt werden. Solchen Grafiken attestiere ich eine manipulative Wirkung, bzw. die Grafik stellt Tatsachen nicht sachgerecht dar.»

B. Die zuständige Redaktion erhielt Ihre Beanstandung zur Stellungnahme. Für SRF News antwortete Frau Sandra Manca, Bereichsleiterin SRF News:

«Mit Mail vom 26. November 2019 beanstandet Herr X Massüger eine Grafik im Artikel über die Lobby der Bauern in der Schweiz. Herr Massüger hat recht: Auf der X-Achse waren die zeitlichen Abstände tatsächlich nicht konstant gleich bemessen. Das führte unbeabsichtigt zu einer Verzerrung der Darstellung.

Erklären lässt sich dies mit der Datenlage: Daten zur Zahl der Beschäftigten in der Landwirtschaft gibt es zwischen 1985 und 2000 nur in unregelmässigen Abständen. Erst ab dem Jahr 2000 liegen konstant für jedes Jahr Zahlen vor. Kommt dazu, dass je nach Bildschirmgrösse Zahlen auf der X-Achse weggelassen werden, was den Eindruck der Verzerrung verstärken kann.

Wir haben nach Eingang der Beschwerde die Grafik umgehend angepasst. Zudem wird mit einer Textbox explizit auf die Korrektur hingewiesen

Der vorliegende Fall wurde an unserer internen Redaktionssitzung mündlich diskutiert. Für den Fehler möchten wir uns entschuldigen.

Wir bitten Sie, sehr geehrter Herr Blum, die Beanstandung in diesem Sinne zu beantworten.»

C. Damit komme ich zu meiner eigenen Bewertung des Beitrags. SRF News hat zweifellos einen interessanten und lehrreichen Beitrag realisiert – mit Text, mit einem Video, mit dem Podcast «Einfach Politik», mit Grafiken, mit den sieben Bauernregeln des politischen Einflusses, richtig multimedial. Aber SRF News ist dabei auch ein Fehler unterlaufen, so dass ich drei Schlüsse ziehe:

  1. Der Beitrag ist im Sinne der Aufklärung und Wissenserweiterung sehr wertvoll.
  2. Wegen des Fehlers in der Grafik kann ich Ihrer Beanstandung beipflichten.
  3. Dass SRF den Fehler sofort korrigiert und dies entsprechend kommuniziert hat, ist lobenswert.

D. Diese Stellungnahme ist mein Schlussbericht gemäß Art. 93 Abs. 3 des Radio- und Fernsehgesetzes. Über die Möglichkeit einer Beschwerde an die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio- und Fernsehen (UBI) orientiert die beigelegte Rechtsbelehrung. Für Nachfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen,
Roger Blum, Ombudsmann


[1] https://www.srf.ch/news/schweiz/erfolgsgeheimnis-der-bauern-mit-sieben-bauernregeln-an-die-macht-2#main-comments

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Gewähltes Foto war zulässig

Gewähltes Foto war zulässig

Beanstandet wurde die Verwendung eines Agenturbildes in einem Online-Artikel über die Geschichte Schweizer Studentenverbindungen. Der Beanstander – der selbst auf dem Foto zu sehen war – sagt, es entstehe der Eindruck, dass er ein rechtsradikaler österreichischer Verbindungsstudent sei. Die Beanstandung wird nicht unterstützt.

Weiterlesen

Bild von Ein Kreuz für tote Tiere?

Ein Kreuz für tote Tiere?

Ombudsmann Roger Blum kann eine Beanstandung des Beitrags «Wo die Wölfe wohnen» vom 22. Februar 2017 auf SRF News online nicht unterstützen. Ein Beanstander monierte die Verwendung des Kreuzsymbols für tote Wölfe in einer Infografik. Damit würden die religiösen Gefühle von Christen sowie das Grundrecht verletzt. Der Ombudsmann sieht insgesamt keinen Verstoss gegen gesetzliche Bestimmungen.

Weiterlesen

Bild von Demonstration von Putin-Gegnern beschäftigt die Ombudsstelle

Demonstration von Putin-Gegnern beschäftigt die Ombudsstelle

Ombudsmann Roger Blum behandelte eine Beanstandung eines Beitrags auf SRF News online über eine Demonstration von Putin-Gegnern in Moskau. Die Beanstanderin moniert, SRF habe einseitig zugunsten der Opposition berichtet und wichtige Informationen dem Publikum vorenthalten. Ombudsmann Roger Blum kann die Beanstandung in den meisten Punkten nicht unterstützen.

Weiterlesen

Alle Schlussberichte der Ombudsstelle jetzt ansehen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht