Bild von Im Fokus des Publikumsrats: «Kunst hoch 2»
SRG Deutschschweiz Publikumsrat

Im Fokus des Publikumsrats: «Kunst hoch 2»

Die sechsteilige Dokumentationsreihe «Kunst hoch 2» porträtiert bekannte Künstler*innen im Doppelpack und lässt den einen über den anderen reden. Der Publikumsrat hat sich das 3sat-Format in der Sitzung vom 16. Januar 2020 genauer angeschaut.

Die innovative Machart der Sendung kam beim Publikumsrat sehr gut an. Der Aufbau dieses Formats stelle nicht künstlerisches Fachwissen, sondern den Menschen, oder vielmehr die Beziehungen und das künstlerische Schaffen an sich ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Denn es werden immer Leute ausgewählt, die sich lange kennen – dadurch entsteht eine spezielle Dynamik.

In Bezug auf die Auswahl der Künstler*innen äusserte sich der Publikumsrat kritisch. Konkret wünscht er sich mehr Frauen und im Allgemeinen eine diversere Zusammenstellung – beispielsweise auch hinsichtlich der Bereiche. Die Tanz- und Theaterszene ist nach Meinung des Rats beispielsweise untervertreten.

Was dem Publikumsrat bei «Kunst hoch 2» sonst noch aufgefallen ist und wie der Leiter von 3sat Schweiz, Rajan Autze, darauf reagiert hat, sehen Sie im Video.

Text: SRG.D/lh

Bild: SRG.D/Illustration Cleverclip

Video: SRG.D

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von 250 Jahre Beethoven bei SRF Kultur

250 Jahre Beethoven bei SRF Kultur

Das Beethoven-Jahr startet bei Radio SRF 2 Kultur mit einem Paukenschlag: Rund um den 17. Januar 2020, also genau elf Monate vor Beethovens 250. Tauftag, gibt es viel Neues, Besonderes und Kurioses über den bekannten Komponisten zu entdecken.

Weiterlesen

Bild von 3sat mit neuem Design

3sat mit neuem Design

Ab dem 5. Februar 2019 präsentiert sich 3sat, das gemeinsam von SRF, ZDF, ORF und ARD verantwortete Kultur- und Wissenschaftsprogramm, im neuen Erscheinungsbild.

Weiterlesen

Bild von Film- und Medienkunstpreis für SRF-Koproduktionen

Film- und Medienkunstpreis für SRF-Koproduktionen

Der Basler Filmpreis ging an den Basler Regisseur Michael Koch für seinen Kinospielfilm «Marija». Mit dem Basler Filmförderpreis wurde Eva Vitija für den Kinodokumentarfilm «Das Leben drehen» ausgezeichnet. Beide Filme hat SRF koproduziert.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht