Glanz und Gloria Keyvisual
SRG Deutschschweiz News

Junges Filmtalent dreht für «Glanz & Gloria» Serie mit Stars

Mit seinem Kurzfilm zum Corona-Stillstand sorgte das Schweizer Filmtalent Alessio Guidon für Furore. Für «Glanz & Gloria» drehte er nun die fünfteilige Kurzfilm-Serie «Neustart», in der bekannte Gesichter wie Fabienne Louves, Lauriane Gilliéron, Tonia Maria Zindel oder Andrea Zogg zu sehen sind.

Mitten im Stillstand sagte «Glanz & Gloria» der Langweile den Kampf an und forderte zusammen mit dem Filmförderverein TalentScreen junge Filmemacherinnen und Filmemacher dazu auf, über Ostern einen zweiminütigen Film zum Thema «Ich bin kein Star, holt mich hier raus» zu drehen. Der Jury-Preis ging an den 19-jährigen Alessio Guidon. Der Gymnasiast aus dem Tessin überzeugte die Jury-Mitglieder Sabine Boss, Natascha Beller, Michael Steiner, Pierre Monnard und Sven Schelker mit seinem Kurzfilm «The Watch».

Fünf Tugenden sind gefragt

Wie die Jury war auch «Glanz & Gloria» begeistert von Alessio Guidons Können. Deshalb hat die Redaktion spontan beschlossen, dem Talent aus Sementina bei Bellinzona eine weitere Chance zu geben. Alessio hat eine Carte Blanche erhalten, mit der er zum Thema «Neustart» nach dem Corona-bedingten Shutdown eine Mini-Serie kreierte. Den Fünfteiler wird «Glanz & Gloria» vom 8. bis 12. Juni ausstrahlen – dann, wenn hierzulande nach dem Shutdown vieles wieder möglich sein wird.

Alessio Guidon ist gleichzeitig Drehbuchautor, Regisseur und Kameramann. Als Hauptdarsteller tritt sein 16-jähriger Bruder Giulian auf. «Er muss fünf Tugenden einsammeln, die ihm und der Welt helfen, den Neustart zu meistern», verrät Alessio Guidon. Diese Tugenden können jetzt alle gut gebrauchen: Geduld, Wissen, Erfahrung, Anpassungsfähigkeit und positives Denken.

Hochkarätige Darsteller

Die Guidon-Brüder konnten bei den Drehs auf professionelle Hilfe zählen, denn in der fünfteiligen Serie sind auch hochkarätige Schweizer Schauspielerinnen und Schauspieler zu sehen. Es spielen mit: Tonia Maria Zindel («Der Bestatter», «Schellen-Ursli»), Isabella Schmid («Die Läusemutter», «Papa Moll»), Fabienne Louves («The Show Must Go Wrong»), Lauriane Gilliéron («Quartier des banques») und Andrea Zogg («Zwingli», «Schellen-Ursli»).


Ausstrahlung: Montag bis Freitag, 8. bis 12. Juni 2020, 18.40 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «G&G voll fresh»: Jugendliche übernehmen das Ruder beim People-Magazin

«G&G voll fresh»: Jugendliche übernehmen das Ruder beim People-Magazin

Ab sofort können sich Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren für ein Casting bei «Glanz & Gloria» bewerben. Vom 10. bis 14. Oktober 2016 wird das People-Magazin zu «Glanz & Gloria voll fresh». Während dieser Woche produzieren und moderieren junge Leute die Sendung.

Weiterlesen

Bild von «G&G»-Sommerserie: Das goldene Seifechischtli

«G&G»-Sommerserie: Das goldene Seifechischtli

Handwerkliches Geschick ist gefragt, Fahrspass garantiert und Crashs müssen in Kauf genommen werden. Schauspieler Beat Schlatter, Moderatorin und Musik-Produzentin Annina Frey und Komiker Charles Nguela treten in der «Glanz und Gloria»-Serie «Die goldene Seifenkiste» gegeneinander an.

Weiterlesen

Bild von Beitrag «Magdalena Martullo-Blocher zeigt ihre Winter-Oase» von «Glanz & Gloria» beanstandet

Beitrag «Magdalena Martullo-Blocher zeigt ihre Winter-Oase» von «Glanz & Gloria» beanstandet

5775 | Mit Ihrer E-Mail vom 15. Februar 2019 haben Sie den Beitrag «Magdalena Martullo-Blocher zeigt ihre Winter-Oase» in der Sendung «Glanz & Gloria» vom 14. Februar 2019 beanstandet. Ihre Eingabe erfüllt die formalen Voraussetzungen an eine Beanstandung. Somit kann ich auf sie eintreten.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.