Bild von Medienqualität: «Echo der Zeit» setzt Massstäbe
SRG Deutschschweiz News

Medienqualität: «Echo der Zeit» setzt Massstäbe

Seit 2014 misst der Stifterverein Medienqualität Schweiz die Entwicklung der Qualität der wichtigsten Informationsmedien der Schweiz. Zum dritten Mal führt das «Echo der Zeit» die Bestenliste an – die Medienlandschaft insgesamt steht allerdings stark unter Druck.

Die Qualität der Informationsmedien ist in unserer Demokratie von fundamentaler Bedeutung. Daher hat es sich der Stifterverein Medienqualität Schweiz zur Aufgabe gemacht, alle zwei Jahre die Entwicklung der Medienqualität in der Schweiz zu messen. Damit soll das Qualitätsbewusstsein bei Medienkonsumenten und vor allem bei den Medien selber gefördert werden.

In den sechs Jahren seit der ersten Studie 2014 habe sich das Zeitungsland Schweiz zur «Digital first»-Medienlandschaft verändert – mit teilweise drastischen Folgen, heisst es auf der Webseite des Stiftervereins Medienqualität Schweiz. Die Digitalisierung habe der Boulevardisierung der Medien Vorschub geleistet. Dabei lasse sich eine fortlaufende Fixierung auf die Gegenwart feststellen, wodurch die kontextuelle Einordnung der Geschehnisse ins Hintertreffen zu geraten drohe.

Auffällig sei zudem der sich abzeichnende Qualitätsrückgang in der ganzen Gruppe der Sonntagszeitungen und Wochenmagazine, die während vieler Jahre die Königsgattung im Print-Journalismus darstellte. Anders als befürchtet habe sich jedoch die Berichterstattungsqualität in den Online-Ausgaben in den relevanten Bereichen Politik und Wirtschaft nicht auf einem tieferen Niveau eingependelt.

Für die Ausgabe 2020 wurden 49 Medientitel der Gattungen Presse, Radio, Fernsehen sowie aus dem Onlinesegment berücksichtigt.

  • Vergleichsgruppe 1: Tages- und Onlinezeitungen.
  • Vergleichsgruppe 2: Sonntagszeitungen und Magazine.
  • Vergleichsgruppe 3: Boulevard- und Pendlerzeitungen.
  • Vergleichsgruppe 4: Radio- und Fernsehsendungen.

«Echo» an der Spitze

Bereits zum dritten Mal führt das Nachrichtenmagazin «Echo der Zeit» die Bestenliste der Informationsmedien an. Sowohl in der Inhaltsanalyse, wie auch in der Publikumsbefragung schneidet das Format über alle untersuchten Medientitel hinweg am besten ab. Damit setzt das «Echo der Zeit» wiederholt Massstäbe in Sachen Medienqualität.

Das Flaggschiff von Radio SRF punktet mit grosser Themenvielfalt und einer sehr guten Einordnungsleistung, obwohl die Werte seit 2018 leicht gesunken sind. Dennoch erzielt das Format sowohl in der Inhaltsanalyse als auch in der Befragung Spitzenwerte.

Hier finden sich die Ergebnisse des Medienqualitätsratings 2020 auf einen Blick.


Text: SRG.D/Stifterverein Medienqualität Schweiz

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Peter Voegeli gewinnt den Civis Medienpreis 2020

Peter Voegeli gewinnt den Civis Medienpreis 2020

Peter Voegeli wurde mit seinen Beitrag «Rendez-vous: Zittau – mitten in Europa, aber nicht mitten in der EU» mit dem Civis Medienpreis ausgezeichnet. Er gewann in der Kategorie Kurze Programme den Civis Audio Award.

Weiterlesen

Bild von «Echo der Zeit»-Spezialsendung zum 75. Geburtstag

«Echo der Zeit»-Spezialsendung zum 75. Geburtstag

Anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums beschäftigt sich «Echo der Zeit» im Rahmen einer Spezialsendung für einmal weniger mit der Welt und der Schweiz, sondern mit sich selbst, seiner Geschichte und seiner Zukunft.

Weiterlesen

Bild von Relativ hohe Qualität der Berichterstattung zum Coronavirus

Relativ hohe Qualität der Berichterstattung zum Coronavirus

In Krisenzeiten spielen Medien eine besonders wichtige Rolle. Die Berichterstattung war während der Coronavirus-Pandemie qualitativ relativ hoch, wie eine Studie der Universität Zürich zeigt. Defizite gab es jedoch beim Umgang mit Zahlen und Statistiken.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht