Peter Voegeli
SRG Deutschschweiz News

Peter Voegeli wird neuer Radio-Korrespondent für Italien

Radio SRF hat den Korrespondentenposten in Rom neu besetzt: Peter Voegeli folgt auf Franco Battel, der nach Bern zurückkehrt.

Peter Voegeli wird neuer Italien-Korrespondent von Radio SRF und SRF News. Er löst Franco Battel ab, der im Mai 2021 als Produzent von «Echo der Zeit» und Auslandredaktor ins Radiostudio Bern zurückkehrt.

Peter Voegeli (57) berichtete zwischen 2005 und 2011 aus Washington. Nach einem Zwischenhalt als Moderator von «Echo der Zeit» wechselte er 2015 auf den Korrespondentenposten in Berlin. Von Rom aus wird Peter Voegeli auch den Vatikan im Blick haben sowie die politische und wirtschaftliche Entwicklung in Griechenland und Malta beobachten. Er tritt seinen Posten im Herbst 2021 an.


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Thomas Gutersohn wird neuer SRF-Korrespondent für den Nahen Osten

Thomas Gutersohn wird neuer SRF-Korrespondent für den Nahen Osten

Ab Anfang 2023 berichtet Thomas Gutersohn für Radio SRF und News Digital neu aus dem Nahen Osten. Der bisherige Südasien-Korrespondent folgt auf Susanne Brunner, die, wie bereits kommuniziert, die Leitung der Auslandredaktion von Radio SRF übernimmt.

Weiterlesen

Bild von Barbara Colpi wird neue SRF-Korrespondentin in Washington

Barbara Colpi wird neue SRF-Korrespondentin in Washington

Ab Juli 2022 berichtet Barbara Colpi als Korrespondentin für Radio SRF und News Digital aus den Vereinigten Staaten.

Weiterlesen

Bild von Maren Peters wird neue SRF-Korrespondentin für Südasien

Maren Peters wird neue SRF-Korrespondentin für Südasien

Ab September 2022 berichtet Maren Peters als Korrespondentin für Radio SRF und News Digital aus Indien. Sie folgt auf Thomas Gutersohn, der nach sechs Jahren auf dem Subkontinent eine andere Funktion bei Radio SRF übernehmen wird.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.