Keyvisual Zambo «Mini zwei Dihei»
SRG Deutschschweiz News

«Mini zwei Dihei»: Kinder zwischen zwei Kulturen

Zwei Sprachen, zwei Kulturen, zwei «Dihei»: für Rayan, Ayleen, Sebastian und Sophia, Merisa, David sowie Ruta normaler Alltag. In der neuen Staffel der Videoserie «Mini zwei Dihei» des Kinderangebots SRF Kids zeigen sie, wie sie mit ihren zwei «Dihei» leben.

Rayans Mami kommt aus Marokko, sein Vater aus dem Irak. Gerne packt Rayan mit an im Geschäft für marokkanische Mode seiner Mutter, das Rayan stolz zeigt.

Ayleens Mami stammt aus einem Land, von dem wohl die wenigsten schon gehört haben: aus Kirgistan. Sie erzählt, was es dort Besonderes zu entdecken gibt, zum Beispiel, dass Menschen zum Teil noch in Jurten leben.

Bei David sprudelt das portugiesische Temperament fast über: Ronaldo ist sein grosses Vorbild. Und wärmer ist es in Portugal auch, aber leben möchte er doch lieber in der Schweiz.

Ruta flüchtete als kleines Mädchen zusammen mit ihrer Familie aus Eritrea in die Schweiz und findet es besonders toll, dass sie neben dem Schweizerdeutsch noch eine «Geheimsprache» kann, die sonst niemand versteht, und dass sie beim Essen einfach viel mehr Auswahl hat.

Für einen Drittel aller Kinder in der Schweiz ist das Leben in zwei Kulturen selbstverständlich. In der Webserie «Mini zwei Dihei» porträtiert das Kinderangebot SRF Kids Kinder, die selbstverständlich in und mit mehreren Kulturen aufwachsen. Sie zeigen, wie sie die kulturelle Vielfalt bei sich zu Hause leben, und warum sie es spannend finden, zwei «Dihei» zu haben.


Ausstrahlung: Mittwochs, ab 6. Januar 2021, srfkids.ch und YouTube SRF Kids


SRF Kindervideos gibt es neu auch in der YouTube Kids App

Akkordion-Box aufklappen Akkordion-Box zuklappen

YouTube ist heute ein beliebtes Medium bei den Kindern. Eltern kennen das gemischte Gefühl dabei: Kaum ist der lustige Trickfilm vorbei, startet das nächste Video – aber was für eines? SRF unterstützt Eltern dabei, dass Kinder nur das sehen, was altersgerecht ist. Daher gibt es die Inhalte von SRF neu auch auf der App YouTube Kids. Die App gibt es für Smartphone, Tablet und Smart TV und bietet Eltern Kontrolle darüber, welche Videos ihre Kinder schauen.


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Bleisch & Bossart» – Alltagsfragen diskutiert aus philosophischer Sicht

«Bleisch & Bossart» – Alltagsfragen diskutiert aus philosophischer Sicht

Warum haben wir Angst vor dem Tod? Was spricht für oder gegen das Kinderkriegen und worin liegt der tiefere Sinn von Ritualen? Im neuen Web-Format «Bleisch & Bossart» diskutieren Barbara Bleisch und Yves Bossart Alltagsfragen aus philosophischer Sicht.

Weiterlesen

Bild von «Top Shots» – Neue Staffel

«Top Shots» – Neue Staffel

SRF zwei zeigt die vier neuen Folgen von «Top Shots». Dieses Mal begleitet die Sendung Schweizer Reportagefotografen an lokale Sportereignisse weltweit. Ob Eishockey, Schlittenrennen oder Menschenpyramiden: Es sind Ereignisse fernab von Olympia und Champions League, die an Orten stattfinden, wo sich die Gesellschaft verändert. Mit ihren Bildern blicken die Fotografen hinter die Ereignisse und zeigen die Geschichten und Menschen dahinter.

Weiterlesen

Bild von «Zwei am Morge»: Adventskalender auf SRF zwei

«Zwei am Morge»: Adventskalender auf SRF zwei

«Zwei am Morge» heizt die Adventsstimmung im Dezember nicht nur auf YouTube ein – täglich öffnen Julian, Ramin und Robin neu auch auf SRF zwei ein Törchen des #2AM-Adventskalenders. Hinter jedem Tor stecken absurde Aktionen und hochillustre Gäste wie Jonny Fischer oder Patti Basler.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.