Mario Denzler
SRG Deutschschweiz News

Mario Denzler übernimmt die Leitung des Herstellungsmanagements

Mario Denzler wird Leiter des neuen Bereichs Herstellungsmanagement. Seit Sommer 2020 war er in der Leitung des Transformationsprojektes «SRF 2024» und hat bereits zuvor grosse Führungs- und Projekterfahrung gesammelt. In seiner künftigen Funktion wird der 47-Jährige Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von SRF.

Im Zuge des Transformationsprojektes «SRF 2024» baut SRF den neuen Bereich Herstellungsmanagement auf, der als Schnittstelle zwischen Produktion und Inhalt die Herstellung des gesamten Angebots über alle Inhaltsabteilungen verantwortet. Im neuen Bereich werden Fachspezialistinnen und -spezialisten gebündelt, die Herstellung harmonisiert und die Einhaltung der Budgets und Produktionsstandards gesteuert. Dies mit dem Ziel die Produktionen effizienter umzusetzen und die Herstellungskosten zu optimieren. Im Transformationsprozess von SRF soll das Herstellungsmanagement neue Produktionsformen vorantreiben und kontinuierlich weiterentwickeln. Der Leiter des Bereichs Herstellungsmanagement ist ab 1. April 2021 Mario Denzler. Damit nimmt der 47-Jährige auch Einsitz in die erweiterte Geschäftsleitung von SRF.

Mit viel Erfahrung im Gepäck

Mario Denzler begann bei SRF im Herbst 1997 zuerst als Redaktor, später als Produzent und Projektleiter beim Sport. Anfang 2005 übernahm er beim Sport die Leitung Grossprojekte und Programmentwicklung, per 2009 folgte die Berufung zum Stabschef der Abteilung. Im Frühling 2013 wechselte Mario Denzler sein Arbeitsgebiet und verantwortete neu als Gesamtprojektleiter die Standortentwicklung Leutschenbach. Anfang 2016 kehrte er in der Funktion als Bereichsleiter Formate und Grossprojekte zu SRF Sport zurück. Seit Juli 2020 widmete sich Mario Denzler in Vollzeit als Co-Projektleiter und seit Oktober 2020 als Gesamtprojektleiter dem Transformationsprojekt «SRF 2024».

Mario Denzler: «Im Herstellungsmanagement agieren wir partnerschaftlich als Schnittstelle zwischen Inhalt und Produktion. Die besten Lösungen entstehen im Team – ich freue mich, auf das grosse Knowhow der Fachspezialistinnen und -spezialisten im Herstellungsmanagement zählen zu dürfen und gemeinsam einen wesentlichen Beitrag zum finanziellen und publizistischen Erfolg des Unternehmens beizutragen. Als neu entstehender Bereich sind wir dafür prädestiniert, die neue Art der Zusammenarbeit bei SRF zu leben und mitzuprägen.»

SRF-Direktorin Nathalie Wappler: «Mit dem Aufbau des Herstellungsmanagements verankern wir unternehmerisches Denken bei der Produktion unserer Inhalte. Für die Leitung des neuen Bereichs bringt Mario Denzler durch seine langjährigen Führungs- und Projekterfahrungen bei SRF ein grosses Know-how mit. Er und sein Team werden mit einer betriebswirtschaftlichen Sicht auf die Produktion einen effizienten und flexiblen Einsatz der Ressourcen und somit auch die Weiterentwicklung von SRF als Ganzes ermöglichen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.»


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Laura Köppen und Stefano Semeria in der Geschäftsleitung von SRF

Laura Köppen und Stefano Semeria in der Geschäftsleitung von SRF

Im Rahmen der digitalen Transformation werden bei SRF die Abteilungen Audience und Distribution neu aufgebaut. Seit Ende 2020 leiten Laura Köppen und Stefano Semeria diese Abteilungen interimistisch. Jetzt wurden die beiden definitiv in ihrer Funktion bestätigt.

Weiterlesen

Bild von Nicolas Pernet wird Direktor von RTR

Nicolas Pernet wird Direktor von RTR

Der Verwaltungsrat der SRG SSR ist dem Vorschlag des Regionalvorstandes der SRG Svizra Rumantscha einstimmig gefolgt und hat Nicolas Pernet an seiner Sitzung vom 25. Juni zum neuen Direktor von RTR gewählt.

Weiterlesen

Bild von Creative Director Alex Hefter verlässt SRF

Creative Director Alex Hefter verlässt SRF

Alex Hefter, Creative Director sowie Bereichsleiter Gestaltung und Marketing, hat aufgrund der Neuorganisation im Zuge von «SRF 2024» entschieden, sich ausserhalb von SRF neu zu orientieren. Er verlässt das Unternehmen auf Mitte Dezember.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.