Die Autorin Gianna Molinari steht im Tonstudio. Im Hintergrund: Sven Schelker und Henni Jörissen.
SRG Deutschschweiz News

SRF-Hörspiel «Hier ist noch alles möglich» von Gianna Molinari wurde zum «Hörspiel des Monats» gekürt

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat das SRF-Hörspiel «Hier ist noch alles möglich» von Gianna Molinari in der Regie von Julia Glaus zum «Hörspiel des Monats» gekürt. Jeden Monat zeichnet die Akademie ein neues Hörspiel von ARD sowie SRF und ORF aus.

Der Roman «Hier ist noch alles möglich» der jungen Schweizer Autorin Gianna Molinari wurde 2018 von Publikum und Kritik begeistert aufgenommen. Das preisgekrönte Buch ist die Vorlage für dieses Hörspiel: Atmosphärisch dicht folgt es den Gedanken der Ich-Erzählerin. Sie versucht, die Welt zu fassen und auch den Wolf, der sich herumtreiben soll. Die Suche nach ihm, das Warten, wird mehr und mehr zu ihrer Obsession. Die Jury hebt die «subtile und berührende Klangkomposition» der Szenen hervor, in der es viel Raum für eigene Bilder gibt. Ausserdem beschreibt die Expertenjury das Hörspiel als «kunstvoll, geschmeidig, unvorhersehbar, spannend und poetisch-musikalisch».

Deutsche Akademie der Darstellenden Künste

Seit 1977 wird von einer jährlich wechselnden dreiköpfigen Jury das «Hörspiel des Monats» aus den Ursendungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ausgezeichnet. Aus den zwölf Hörspielen des Monats wird daraufhin das «Hörspiel des Jahres» gewählt.

Hier geht es zum preisgekrönten Hörspiel von Gianna Molinari in der Regie von Julia Glaus mit Musik von Fatima Dunn. Die Darstellerinnen und Darsteller: Henni Jörissen, Michael Neuenschwander, Sven Schelker, Thomas Douglas, Bodo Krumwiede, Inga Eickemeier.


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Silber für SRF-Hörspiel beim Grand Prix Nova

Silber für SRF-Hörspiel beim Grand Prix Nova

Das Hörspiel «Holidays from Suicide – Eine fantastische Reise mit Iggy Pop» von Birgit Kempker und Anatol Atonal hat am Grand Prix Nova den zweiten Preis in der Kategorie Radio Drama gewonnen. Die Dramaturgie bei SRF hatte Johannes Mayr.

Weiterlesen

Bild von Auszeichnungen für SRF am Prix Europa 2016

Auszeichnungen für SRF am Prix Europa 2016

Im Rahmen des diesjährigen Prix Europa erhalten zwei Hörspielproduktionen von Schweizer Radio und Fernsehen Auszeichnungen.

Weiterlesen

Bild von Gold und Bronze für SRF-Hörspiele am Grand Prix Nova

Gold und Bronze für SRF-Hörspiele am Grand Prix Nova

Am Hörspiel-Festival «Grand Prix Nova» in Bukarest ist SRF zweifach ausgezeichnet worden. Sowohl «Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete» von Gion Mathias Cavelty als auch das Kurzhörspiel «Das Vogelhaus» von Wolfram Höll wurden ausgezeichnet.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.