Moderatorin Regula Elsener zu Besuch bei Ines Torelli
SRG Deutschschweiz News

«Ein Abend mit Ines Torelli in Kanada»

Regula Elsener besuchte im Jahr 2003 Ines Torelli in ihrer Wahlheimat in Kanada und sprach mit ihr über ihre erlebnisreiche Vergangenheit. Am 14. Juni wäre die vielseitig begabte Künstlerin, die seit 1995 in Nova Scotia lebte, neunzig Jahre alt geworden.

Sie war eine der vielseitigsten Künstlerinnen, die die Schweiz je hatte – Ines Torelli. Rollen in unzähligen Theater und Musicals, von «Bibi Balu» über die «Kleine Niederdorfoper» und «Der schwarze Hecht» bis hin zu «Acapulco Madame», machten sie zum Star. Die Kinder lieben noch heute ihre Stimme von den «Kasperli»-Platten und mit dem Lied «Gigi vo Arosa» landete sie gar in der Hitparade.

In den 1960er- und 70er-Jahren feierte sie als Moderatorin der Sendungen «Zum goldige Leue» und «Zum doppelten Engel» auch im Fernsehen Erfolge. Doch als sie mit ihrem Mann – dem ehemaligen Theaterproduzenten Edi Baur – nach Kanada ausgewandert ist, wurde es ruhiger um die Schauspielerin und Entertainerin.

Im Jahr 2003 hatte Regula Elsener Ines Torelli in ihrer Wahlheimat Nova Scotia besucht und mit ihr über Höhen und Tiefen ihrer bewegten Vergangenheit gesprochen. In der Sendung sind dazu zahlreiche Ausschnitte aus Theater- und Musicalproduktionen, mit welchen Ines Torelli Schweizer Bühnengeschichte geschrieben hatte, zu sehen.


Ausstrahlung: Samstag, 12. Juni 2021, 14.05 Uhr , SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Kulturplatz»: Kultobjekt Davoser Schlitten

«Kulturplatz»: Kultobjekt Davoser Schlitten

Der Davoser Schlitten ist längst Schweizer Kulturgut. Das Holzgefährt mit Charakter, baugleich seit fast 150 Jahren. Nicht der Schnellste, dafür langlebig. «Kulturplatz» besucht eine Schreinerei in Davos, die noch heute Einzelstücke fabriziert.

Weiterlesen

Bild von   «DOK»: Wenn der Schlaf ausbleibt – Szenen einer unruhigen Gesellschaft

«DOK»: Wenn der Schlaf ausbleibt – Szenen einer unruhigen Gesellschaft

Jede vierte Person in der Schweiz klagt über Schlafstörungen. Auch die Schlafdauer nahm in den letzten Jahren laufend ab. Die Zwänge der elektronischen Kommunikation und das beschleunigte Leben sind tragende Faktoren für diese Entwicklung. Die schlaflose Gesellschaft wird zum kollektiven Gesundheitsproblem. Filmautor Hanspeter Bäni erzählt die Geschichten von vier schlaflos geplagten Menschen. Nicht nur Druck am Arbeitsplatz und im Privatleben rauben ihnen den Schlaf, sondern auch die rund um die Uhr verfügbaren Reize der digitalen Welt.

Weiterlesen

Bild von «Meine fremde Heimat» – Start der neuen Staffel

«Meine fremde Heimat» – Start der neuen Staffel

In der siebenteiligen Reality-Soap «Meine fremde Heimat» gehen Schweizerinnen und Schweizer der zweiten, dritten oder vierten Generation auf Spurensuche ins Land ihrer Vorfahren. Am Freitag, 21. Februar 2020, startet die neue Staffel.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.