Keyvisual SRF News
SRG Deutschschweiz News

Radio-Nachrichten von SRF ertönen in neuer akustischer Verpackung

Die «Nachrichten» von SRF werden ab Montag, 1. November 2021, auf allen SRF-Radiosendern aufgefrischt. Das neue Nachrichtensignet widerspiegelt die inhaltliche Weiterentwicklung der Sendungen. Akustisch rücken die «Nachrichten» damit näher zur Dachmarke «SRF News».

Die Nachrichtenredaktion von Radio SRF hat ihre Sendungen in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Sie bieten weiterhin einen kurzen und kompetenten Überblick über das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Dazu kommen aber vermehrt inhaltliche Schwerpunkte, etwa mit kurzen Einordnungen von Korrespondenten und Korrespondentinnen und auch die Protagonistinnen und Protagonisten sollen selbst zu Wort kommen dürfen.

Ab 1. November 2021 ertönen die Nachrichten mit einer neuen akustischen Verpackung. Das neue Sendungssignet sowie die neuen akustischen Trenner sollen diese inhaltliche Weiterentwicklung der «Nachrichten» unterstützen. Nachdem SRF in TV-Newssendungen, online und in den Sozialen Medien schon seit Mitte Dezember 2020 unter «SRF News» informiert, rückt zudem nun auch der akustische Auftritt der Radio-«Nachrichten» näher zu dieser Kompetenzmarke. Das bisherige Sound Design der «Nachrichten» war seit der Umbenennung von Radio DRS zu Radio SRF im Dezember 2012 im Einsatz.


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Radio SRF 4 News und «Nachrichten» neu aus Zürich

Radio SRF 4 News und «Nachrichten» neu aus Zürich

Ab dem 1. Dezember 2021 senden die «Nachrichten»-Redaktion und Radio SRF 4 News aus dem News- und Sportcenter in Zürich. Um 10.00 Uhr geht das letzte «Nachrichten»-Bulletin aus Bern über den Sender. Um 10.03 Uhr übernimmt Radio SRF 4 News und um 11.00 Uhr gibt es dann erstmals auf allen SRF-Sendern «Nachrichten» aus Zürich.

Weiterlesen

Bild von Radio SRF Nachrichten, Beitrag über Hotelübernachtungen beanstandet

Radio SRF Nachrichten, Beitrag über Hotelübernachtungen beanstandet

5981 | Mit Ihrer E-Mail vom 7. Mai 2019 beanstandeten Sie zwei Radio-Nachrichten-Meldungen vom gleichen Tag zur Statistik der Hotelübernachtungen. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

Weiterlesen

Bild von Wie neutral muss SRF über den Syrien-Konflikt berichten?

Wie neutral muss SRF über den Syrien-Konflikt berichten?

Ombudsmann Roger Blum hatte eine Beanstandung der Syrien- und Russlandberichterstattung in der Radio-Nachrichtensendung «Heute Morgen» zu behandeln. Ein Beanstander findet die Berichterstattung einseitig und verlangt eine neutrale Haltung seitens SRF. Der Ombudsmann stellt sich hinter Radio SRF und erwägt die Frage, wie neutral die Medien bei einem solchen Konflikt berichten können und sollen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.