Isabelle Jacobi
SRG Deutschschweiz News

Isabelle Jacobi wechselt von SRF zu Tamedia

Nach 22 Jahren bei SRF in verschiedenen Funktionen hat sich Isabelle Jacobi, aktuell Radio-Korrespondentin in Washington, dazu entschieden, bei Tamedia eine neue Herausforderung anzunehmen. Sie wird Chefredaktorin von «Der Bund» und Mitglied der Chefredaktion BZ/Bund.

Isabelle Jacobi hat in den USA Journalismus und an der Universität Bern Anglistik, Schweizer Geschichte und Theaterwissenschaften studiert und mit dem Lizenziat abgeschlossen. Seit 1999 arbeitet sie bei Schweizer Radio DRS beziehungsweise Radio SRF. Bis Ende 2006 war sie Moderatorin und Redaktorin von «DRS2aktuell». Danach wirkte sie knapp drei Jahre als freischaffende Korrespondentin in New York und arbeitete für SRF, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Berlin, «NZZ am Sonntag» und «Der Bund».

Im Jahr 2008 erfolge der Wechsel zur politischen Hintergrundsendung «Echo der Zeit». Dort bekleidete Isabelle Jacobi zunächst die Funktionen als Produzentin und stellvertretende Redaktionsleiterin, 2012 übernahm sie die Redaktionsleitung und gehörte dann später auch noch zum Moderationsteam. Ende 2017 wechselte sie auf die US-Korrespondentenstelle in Washington.

Nun hat sich Isabelle Jacobi entschieden, SRF zu verlassen und bei Tamedia eine neue Herausforderung als Chefredaktorin von «Der Bund» und Mitglied der Chefredaktion BZ/Bund anzunehmen. Sie verlässt SRF voraussichtlich im Frühling 2022, bis dahin berichtet sie weiterhin für SRF aus Washington.

Isabelle Jacobi: «Ich bin dankbar für die 22 reichen Berufsjahre, die ich bei SRF verbringen durfte, und der Abschied von den geschätzten Kolleginnen und Kollegen von SRF wird mir schwerfallen. Doch nach einer turbulenten und spannenden Zeit in Washington freue ich mich auf eine ganz neue Aufgabe als ‹Bund›-Chefredaktorin auf dem Medienplatz Bern, in unserer Bundeshauptstadt und meiner Heimatstadt.»

Marco Kauffmann, Redaktionsleiter Ausland: «Isabelle Jacobi hat die turbulenten Trump-Jahre mit souveränen Analysen und Einschätzungen aus Washington begleitet. In eindrücklichen Reportagen vermittelte sie aber auch, was die politische Basis von Alaska bis Texas bewegt. Wir danken Isabelle Jacobi für ihr riesiges Engagement und gratulieren der langjährigen SRF-Journalistin zu diesem Karriereschritt.»

Die Nachfolge von Isabelle Jacobi als US-Korrespondentin ist noch nicht geregelt. Ihre Stelle wird demnächst ausgeschrieben.


Text: SRF

Bild: SRF/Severin Nowacki

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Sonja Hasler gibt Moderation von «Persönlich» ab

Sonja Hasler gibt Moderation von «Persönlich» ab

Sonja Hasler moderiert seit 2015 die Gesprächssendung «Persönlich» auf Radio SRF 1. Nun hat sich die 54-Jährige entschieden, die Moderation der Sendung per Sommer 2022 abzugeben. Ihre Nachfolge ist noch offen.

Weiterlesen

Bild von Viviane Manz wird neue Korrespondentin in New York

Viviane Manz wird neue Korrespondentin in New York

Ab Frühjahr 2021 berichtet neu Viviane Manz als Fernsehkorrespondentin aus New York. Sie löst Thomas von Grünigen ab, der nach fast sechs Jahren den Posten in New York im Rahmen des regulären Korrespondenten-Turnus abgeben wird.

Weiterlesen

Bild von David Karasek wird neuer Korrespondent für Südamerika

David Karasek wird neuer Korrespondent für Südamerika

Produzent und Redaktor David Karasek wird Anfang 2021 neuer Südamerika-Korrespondent für Radio SRF sowie SRF News und berichtet ab dem 1. Januar aus Südamerika. Er tritt die Nachfolge von Ueli Achermann an, der über 17 Jahre für SRF berichtete und demnächst in den Ruhestand geht.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht