Familie Wieser mit Kuh Gülga in Frankreich
SRG Deutschschweiz News

«DOK»-Serie «Auf und davon»: Start der 13. Staffel

In der neuen Staffel «Auf und davon» wandert Bauernfamilie Wieser mit ihrer kleinen Rinderherde nach Frankreich aus. An der Atlantikküste übernehmen die Wiesers einen riesigen landwirtschaftlichen Betrieb. Zur Pensionierung planen Eva Dudle und Philippe Sguaitamatti ihren grossen Coup: In der Toskana kaufen sie ein Agriturismo. Und Marina Marrer und Mike Hostettler packen ihren Traum vom eigenen Waffelrestaurant in Amerika an.

Vom Kandertal im Berner Oberland unter die heisse Sonne Floridas

Marina Marrer (30) und Mike Hostettler (44) wollen ihren Traum von Amerika leben. In einer Shopping Mall in Tampa planen sie ihr eigenes Waffelrestaurant. Aber kaum angekommen, bricht Corona aus. Der Umbau ihres Restaurants geht nur schleppend voran und mit jedem Tag Verzögerung verlieren sie viel Geld. Nach einer sechsmonatigen Verspätung können sie endlich Eröffnung feiern. Das Geschäft läuft gut an und die Waffeln sind innert Kürze sehr beliebt.

Vom aargauischen Oberhof an die französische Atlantikküste

Die Bauerfamilie Wieser will expandieren. Mit ihrer kleinen Rinderherde verlassen sie die Schweiz und ihren Bauernhof, ihre 18 Hektar Land im aargauischen Oberhof. An der französischen Atlantikküste werden Aleksandra und Sandro Wieser über Nacht zu einem der wichtigsten Milchproduzenten der Umgebung. Sie übernehmen den Hof «Les Aubiers» mit 400 Tieren und 240 Hektar Land, über zehn Mal mehr als sie bisher bewirtschafteten.

Vom Kanton Zürich in die Toskana

Eva Dudle (67) und Philippe Sguatamatti (65) aus dem Kanton Zürich sind erst seit gut zwei Jahren ein Paar. Trotzdem wollen sie gemeinsam ein grosses Abenteuer wagen. In der Toskana übernehmen sie eine Anlage mit einem Wohnhaus, sechs Ferienhäusern und 18 Hektar Land. Dort wollen sie ein Agriturismo eröffnen. Während Eva in der Schweiz noch als Kindergartenlehrerin einspringt, lässt Philippe in Italien bereits 800 Olivenbäume pflanzen.

«Auf und davon»: Ein Jahr danach
Bereits am Samstag, 1. Januar 2022, kommt es um 20.05 Uhr auf SRF 1 zum Wiedersehen mit den Schweizer Auswanderern, die ihre Heimat vor einem Jahr verliessen und ihr Glück in der Ferne suchten. Wie ist es ihnen in Ruanda, Spanien und an der Nordsee im letzten Jahr ergangen?


Ausstrahlung: Ab Freitag, 7. Januar 2022, 21.00 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Wilder» – Die vierte Staffel

«Wilder» – Die vierte Staffel

Für die finale Staffel kehrt Rosa Wilder in ihre Heimat nach Oberwies zurück – als Zivilistin. Doch als der Dorfpolizist ermordet wird, erwachen ihre kriminalistischen Instinkte. Auch Kägi ist wieder in die Ermittlungen involviert.

Weiterlesen

Bild von «G&G Weekend Spezial»: Satirischer Jahresrückblick mit Gastmoderator Karpi

«G&G Weekend Spezial»: Satirischer Jahresrückblick mit Gastmoderator Karpi

Die «G&G Weekend Spezial»-Ausgabe vom 2. Januar 2022 steht nochmals ganz im Zeichen vom Jahr 2021. Gastmoderator Patrick Karpiczenko blickt in einem satirischen Jahresrückblick auf gesellschaftliche Themen zurück.

Weiterlesen

Bild von «DOK»-Serie: Auf und davon – Die zwölfte Staffel

«DOK»-Serie: Auf und davon – Die zwölfte Staffel

«Auf und davon» geht in die nächste Runde. Corinne und Ralf Waldburger wollen an der Costa Blanca ein Hundehotel eröffnen. Dianne und Marco Schommer suchen in Ruanda ihr Glück mit einem Fitnessclub. Und an der Nordsee hat sich die Familie Caboussat in einen Wasserturm verliebt.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht