Marc und Eva Düby
SRG Deutschschweiz News

«SRF DOK»: Wir bekommen ein Baby

Die vierteilige «DOK»-Serie zeigt die Geschichten werdender Eltern und porträtiert, wie verschiedene Paare in der Schweiz mit den Themen Schwangerschaft und Elternwerden umgehen. Nahe an den Protagonistinnen zeigt die «DOK»-Serie eine Geburt in einem Geburtshaus, eine in einem Stadtspital sowie eine Hausgeburt und greift das Thema Risikoschwangerschaft auf.

«SRF DOK» widmet vier Freitage den Geschichten von werdenden Eltern. Vier Geschichten, die die Themen Schwangerschaft und Elternwerden in ihrer Vielfältigkeit authentisch aufgreifen. So sind nicht nur die schönen Momente, sondern auch die bangen, schmerzhaften und unsicheren Momente – auch während den Geburten – Teil dieser Einblicke.

In der ersten Folge werden Eliane und Marco begleitet. Die Bauersleute aus Saanenmöser im Berner Oberland erwarten ihr erstes Kind und wünschen sich eine Geburt im Geburtshaus in Zweisimmen. Die Geburt ist jedoch schwieriger als gedacht: Eliane, die bis zum Schluss auf dem Hof mit angepackt hat, muss unerwartet mitten in den Wehen ins Spital in Thun verlegt werden.

Anders ist die Welt des Zürcher Paares Larissa und Fabian. Nebst einer möglichen Erkrankung des noch ungeborenen Kindes beschäftigt sie auch die spätere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. «Es ist mir extrem wichtig, dass der Vater von meinen Kindern eine Papi-Rolle innehat», meint Larissa. Ihr Kind gebärt sie wie gewünscht im Stadtspital Zürich Triemli, nahe dem Ort, wo das Paar gemeinsam wohnt.

Folge 3 widmet sich dem Thema Risikoschwangerschaft. Nachdem Eva bereits ein Kind tot zur Welt gebracht hat, können sich Eva und Marc nun wieder über eine Schwangerschaft freuen. Eva wird eng medizinisch betreut, doch bei jeder Arztkontrolle schwingt beim jungen Paar auch die Angst vor einem erneuten negativen Befund mit. Ein Wechselspiel der Gefühle – besonders, als beim Neugeborenen Atemschwierigkeiten festgestellt werden.

Die «DOK»-Serie, die ausschliesslich von Frauen produziert wurde, wird abgeschlossen durch die Geschichte von Rebecca und Stefan. Das Paar erwartet bereits zum dritten Mal Nachwuchs. Wie schon beim zweiten Kind, haben sich die werdenden Eltern auch diesmal für eine Hausgeburt entschieden. Mit dieser Entscheidung gehören sie einer klaren Minderheit in der Schweiz an. Lediglich ein Prozent aller Kinder in der Schweiz werden zu Hause geboren.

Alle vier Folgen von «SRF DOK – Wir bekommen ein Baby» werden im Zweikanalton mit Audiodeskription ausgestrahlt.


Ausstrahlung: Ab Freitag, 15. April 2022, 21.00 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «DOK»: Die Bergretter – Unterwegs mit der Air Zermatt

«DOK»: Die Bergretter – Unterwegs mit der Air Zermatt

Spannende Geschichten aus der Welt der Rettungsteams der Air Zermatt. Einen Monat lang wurden Helikopterpiloten, Flughelferinnen, Rettungssanitäterinnen und Mechaniker bei abenteuerlichen Einsätzen begleitet.

Weiterlesen

Bild von «Hin und weg»: Die Highlights aus der Serie 2020

«Hin und weg»: Die Highlights aus der Serie 2020

In «Hin und weg» erzählt Mona Vetsch Liebesgeschichten aus aller Welt. Sie besucht Schweizer:innen, die aus Liebe ans Ende der Welt reisen. In diesem 100-Minuten-Zusammenschnitt erleben die Zuschauer:innen nochmals die Highlights der Staffel 2020.

Weiterlesen

Bild von «DOK»-Serie: «Nacht in der Schweiz»

«DOK»-Serie: «Nacht in der Schweiz»

Die nächtliche Schweiz ist alles andere als nur dunkel: Nach dem Sonnenuntergang werden viele Menschen in der Schweiz erst aktiv. Zwischen Dämmerung und Morgengrauen besucht die nationale «DOK»-Serie Menschen, die dann arbeiten oder ihrer Leidenschaft nachgehen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.