Röbi Koller läuft mit zwei Protagonist:innen auf einer Strasse
SRG Deutschschweiz News

«Quer mit Röbi Koller – 20 Jahre danach»

Von 1996 bis 2002 prägte Röbi Koller als Moderator die Sendung «Quer» im Schweizer Fernsehen. Interessante und relevante Themen gehörten ebenso zu «Quer» wie berührende Begegnungen mit Menschen und ihren Schicksalen. In der vierteiligen Sommerserie begibt sich Röbi Koller auf Spurensuche.

Die Sendung «Quer» zählte ab 1996 über viele Jahre zu den beliebtesten TV-Sendungen des Schweizer Fernsehens. Als Gastgeber hat Röbi Koller bis 2002 insgesamt 216 Sendungen moderiert. 20 Jahre später blickt Röbi Koller in vier Episoden zurück auf denkwürdige, überraschende und bewegende Begegnungen. SRF fragt nach, wie es den Menschen ergangen ist, die damals den Mut hatten, ihre Geschichte bei «Quer» zu erzählen.

Zum Thema «Kindsentführung» war Cornelia Bucherer 1998 bei «Quer» zu Gast. Ihre beiden Söhne Said und Nordin, damals 9 und 7 Jahre alt, hatte sie zu diesem Zeitpunkt bereits einige Monate nicht mehr gesehen. Ihr Ex-Mann hatte die beiden Kinder nach den Ferien in Tunesien nicht mehr zurückgebracht. Weder Anwälte noch die Schweizer Botschaft in Tunesien konnten ihr damals helfen. 20 Jahre später trifft Röbi Koller Cornelia erneut und er lernt Sohn Said kennen, der inzwischen 35 Jahre alt ist und wieder in der Schweiz lebt. Ein berührendes Gespräch über versöhnliche Momente und verlorene Jahre.

Organspende – dieses Thema war 1996 noch weitgehend Tabu am Familientisch und mit vielen Vorurteilen behaftet. «Quer» porträtierte deshalb Menschen, die ohne Organspende dem Tod näher waren als dem Leben. Im Studio damals: Sarah Blumer, 24, zwei Monate nach der erfolgreichen Lungen-Transplantation. Aufgrund der unheilbaren Stoffwechselerkrankung «Cystische Fibrose» gaben ihr die Ärzte nur eine Lebenserwartung von 20 bis 25 Jahren. Dank der Spenderlunge konnte Sarah Blumer weiterleben. Sie starb 2013, im Alter von 41 Jahren. Röbi trifft zum Gespräch Susann Blumer, Sarahs Mutter. Gemeinsam blicken die beiden zurück auf ein viel zu kurzes und dennoch erfülltes Leben.

Auf seiner Zeitreise trifft Röbi Koller auch prominente «Querköpfe», die Höhen und Tiefen erlebt haben und heute an einem ganz anderen Punkt im Leben stehen als noch vor 20 Jahren. Die ehemalige Miss Schweiz Melanie Winiger war 1997 erstmals bei «Quer» zu Gast. Kurz nach der Wahl brachte sie ein Miss-Schweiz-Quiz im Studio in die Bredouille. Röbi Koller sagt für einmal nicht «Danke», sondern nutzt die Gelegenheit für eine späte Wiedergutmachung.

Und: Es gibt ein Wiedersehen mit dem Ehepaar Diana und Thomas Brügger, das 2001 bei «Quer» live geheiratet hat, an einem Trucker-Festival. «Quer mit Röbi Koller» – ein Stück Schweizer Zeitgeschichte.


Ausstrahlung: Ab 8. Juli in vier Episoden, jeweils am Freitag, 20.05 Uhr, bei SRF 1.


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Reporter Spezial – Mona Vetsch fragt nach»: 4 neue Folgen

«Reporter Spezial – Mona Vetsch fragt nach»: 4 neue Folgen

In der vierten Staffel der Sommer-Reihe «Reporter Spezial» geht Mona Vetsch vier neuen Themen auf den Grund: «Einmal Täter, immer Täter?», «Einmal Opfer, immer Opfer?», «Ich und mein Körper» und «Neuanfang: Wie gelingt der?». Mona Vetsch führt durch die Gespräche und «Sternstunde»-Moderator Yves Bossart ordnet die jeweilige Fragestellung philosophisch ein.

Weiterlesen

Bild von Neue Sommerserie zeigt Sportpersönlichkeiten «hautnah»

Neue Sommerserie zeigt Sportpersönlichkeiten «hautnah»

In «hautnah» geben Schweizer Spitzenathlet*innen Einblick in ihr Sportleben. Die Hauptfiguren der Sommerserie filmen sich selber. Das ermöglicht eine besondere Nähe sowie neue, ganz persönliche Einsichten in Themen abseits der Sportbühne.

Weiterlesen

Bild von «DOK»-Serie: «Schweizer in Los Angeles»

«DOK»-Serie: «Schweizer in Los Angeles»

Los Angeles – 20 Millionen Menschen leben in dieser Metropole zwischen Ozean und Berg. In fünf Episoden begleitet «DOK» fünf Persönlichkeiten aus der Schweiz. Die Serie zeigt die ganz unterschiedlichen Schicksale zwischen Traum und Realität und zwischen Beruf und Privatleben.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.