Reto Peritz und Moritz Stadler, frontal fotografiert mit unscharfem Hintergrund, das ESC 2025 Logo oben rechts
SRG Deutschschweiz News

Das sind die Executive Producer des ESC 2025

Die Geschäftsleitung der SRG hat Reto Peritz von SRF und Moritz Stadler von RTS in Co-Leitung als Gesamtverantwortliche für den Eurovision Song Contest (ESC) 2025 in der Schweiz gewählt. Beide behalten ihre heutigen Funktionen, werden für ein Jahr aber stellvertreten.

Die Organisation des Eurovision Song Contest im Mai 2025 in der Schweiz ist eine Herkulesaufgabe. Die Geschäftsleitung der SRG hat auf Antrag der ESC-Task-Force nun die Gesamtverantwortung für den grössten Musikevent der Welt gewählt. Die Funktion der sogenannten «Executive Producer» geht in einer Co-Leitung an Reto Peritz, 51, aktuell Abteilungsleiter Unterhaltung bei SRF, und Moritz Stadler, 38, derzeit Abteilungsleiter Operationen bei RTS.

Beide Medienmanager sind nach Einschätzung der Geschäftsleitung für die Funktion hervorragend geeignet, haben langjährige Berufserfahrungen mit dem ESC, Reto Peritz als früherer Delegationsleiter für die Schweiz und als gewähltes Mitglied der ESC Reference Group von 2019 bis 2021, Moritz Stadler als langjähriger Mitarbeiter der European Broadcasting Union (EBU). Beide werden ihre aktuellen Funktionen in den Unternehmenseinheiten beibehalten, werden aber die Leitung der von ihnen heute betreuten Projekte sukzessive und bis Juni 2025 abgeben und sich voll und ganz auf die Organisation des ESC konzentrieren.


Text: SRG SSR

Bild: SRG SSR

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Valerian Alfaré vertritt die Schweiz am «Eurovision Young Musicians»-Wettbewerb

Valerian Alfaré vertritt die Schweiz am «Eurovision Young Musicians»-Wettbewerb

Nach ESC folgt EYM: Valerian Alfaré tritt für die Schweiz am diesjährigen «Eurovision Young Musicians»-Wettbewerb an. Im Rahmen der Talentförderung schickt SRF den 19-jährigen Klassik-Nachwuchsmusiker an die Finalshow im norwegischen Bodø.

Weiterlesen

Bild von Nemo bricht Quotenrekord: Bis zu 800’000 Personen verfolgten ESC auf SRF

Nemo bricht Quotenrekord: Bis zu 800’000 Personen verfolgten ESC auf SRF

Die Schweiz gewinnt den «Eurovision Song Contest». Bis zu 800’000 Zuschauer:innen verfolgten die Finalshow am Samstagabend, 11. Mai 2024, live auf SRF 1. Im Schnitt waren 614’000 Personen beim Sieg von Nemo dabei. Das entspricht einem Marktanteil von 53,3 Prozent – ein Quotenrekord.

Weiterlesen

Bild von Nemo gewinnt den «Eurovision Song Contest» 2024

Nemo gewinnt den «Eurovision Song Contest» 2024

Die Schweiz hat sich beim grössten internationalen Musikwettbewerb den Sieg geholt: Das 24-jährige Musiktalent Nemo aus Biel erreichte beim diesjährigen «Eurovision Song Contest» (ESC) in Malmö, Schweden den ersten Platz.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.