Bild von Dein Engagement ist Programm!
SRG Deutschschweiz Magazin LINK

Dein Engagement ist Programm!

Die SRG Deutschschweiz präsentiert sich ab sofort mit neuem Auftritt in Web, Radio und TV.

- Von Pernille Budtz


«Viel zu wenige wissen, dass man bei der SRG Mitglied werden kann», stellt Kurt Nüssli, scheidender Geschäftsstellenleiter SRG Deutschschweiz, fest. Als grösste ­Regionalgesellschaft der SRG SSR zählt die SRG.D heute über 16 000 Mitglieder. Dennoch gibt es Nachholbedarf, vor allem bei der jüngeren Generation. «Unsere Massnahmen», erklärt er, «sind ansprechende Spots im Fernsehen und am Radio sowie ein Online-Auftritt, welcher die ­zugegeben komplexen Strukturen des ­Vereins verständlich macht.»

Am 28. September ist auf SRF 1 Premiere: «Die Leitidee der neuen TV- und Radio-Spots», erklärt Claudia Meyer, Leiterin Mitgliederservices SRG.D, «ist, gemeinsam e­twas zu gestalten. Sympathische Charaktere verschiedenster Herkunft und Alters führen durch den TV-Spot. Sie spiegeln die Offenheit der Trägerschaft ­wider. Die ­Puzzleteile, die sie aus der gesamten Schweiz zusammentragen, stehen für die Inhalte der SRG. Im überdimensionalen Puzzle fehlt ein letztes Teil. Dieses steht symbolisch für den angesprochenen Zuschauer und ist zugleich Aufforderung, sich anzumelden. Unser Claim ist nach wie vor: ‹Unser Engagement ist Programm› – und somit auch: ‹DEIN Engagement ist ­Programm!›.»

Der Webauftritt www.srgd.ch erzählt in Bild und Wort die Geschichte des Spots weiter: Wie werde ich Mitglied? Warum soll ich Mitglied werden, wer ist die SRG.D und wofür setzt sich der Verein genau ein? Grösste Neuerung des Webauftritts aber: Unter «Aktuelles» sind täglich die ­wichtigsten News und Hintergrundgeschichten rund um die SRG und die Schweizer ­Medienlandschaft aufbereitet. Wer keine News verpassen will, kann den wöchentlichen, elektronischen «News­letter SRG Deutschschweiz aktuell» abonnieren.


Mitglieder werben Mitglieder –
als Dankeschön erhalten Sie ein DAB+-Radio

Sind Sie Mitglied der SRG Deutschschweiz? Unterstützen Sie gerne den medialen Service public in der Schweiz – passiv oder sogar persönlich engagiert? Nehmen Sie gerne an Medienveranstaltungen und Studiobesuchen teil? Schätzen Sie, das LINK-Magazin in Ihren Briefkasten zu ­erhalten? Dann erzählen Sie dies ­weiter und werben Sie Neumitglieder in Ihrem Umfeld an! Als ­Dankeschön erhalten Sie ein DAB+- Pure-One-Mini-II-Radio geschenkt. Die Aktion dauert bis zum 20.11.2015.

Wie mitmachen? Melden Sie Ihre Freunde gleich online an unter: www.mitglied.ch

Wichtig: Tragen Sie Ihren Namen und Ihre Adresse unter «Wie wurden Sie auf uns aufmerksam» auf dem Online-Anmeldeformular ein, damit wir Ihnen das Radio per Post zuschicken können. Anmeldeflyers können Sie per Email anfordern.

Mitglieder werben und ein DAB+ Radio erhalten! Bild: SRG SSR

Tags

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRG-Programme via Satellit ganz in HD

SRG-Programme via Satellit ganz in HD

Der Schalttag ist Umschalttag: Ab dem 29. Februar 2016 bietet die SRG ihre Fernsehprogramme über Satellit neu ausschliesslich in HD-Qualität an. Neues auch beim Radio: Die SRG strahlt ab dem Schalttag alle Regionaljournalprogramme über Satellit aus.

Weiterlesen

Bild von «Nicht jede Kritik ist eine Anfeindung»

«Nicht jede Kritik ist eine Anfeindung»

Die SRG.D hat einen neuen Präsidenten: Andreas Schefer. Der 54-Jährige folgt auf Viktor Baumeler, der aufgrund der Amtszeitlimite per Ende Jahr zurücktritt. Schefer übernimmt das Ruder in einer medienpolitisch turbulenten Zeit. Im Gespräch mit LINK erklärt er, ­warum das Vereinsmodell für die SRG richtig ist.

Weiterlesen

Bild von «Unser runder Geburtstag ist ein Startschuss»

«Unser runder Geburtstag ist ein Startschuss»

Mit 90 beginnt der Schlussspurt zum 100-Jahr-Jubiläum … Die SRG Region Basel will im Jubeljahr 2016 mit massgeschneiderten Attraktionen neue Mitglieder gewinnen und wichtige Entscheide für den Studiostandort herbeiführen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht