RTR-Bus «Microlotta»: Livio Cchistell, Ladina Heimgartner und Isabella Wieland freuen sich auf Besuch.
RTR-Bus «Microlotta»: Livio Cchistell, Ladina Heimgartner und Isabella Wieland freuen sich auf Besuch.
SRG Deutschschweiz News

RTR – am Puls von Graubünden

Ab Mitte März reist Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) mit einem 38-jährigen VW-Bus namens «Microlotta» durch Graubünden. RTR begibt sich auf die Suche nach Rätoromaninnen und Rätoromanen in ganz Graubünden und präsentiert ihr vielfältiges Radio-, Fernseh- und Onlineangebot.

Im Mittelpunkt der Roadshow stehen der Dialog und der Austausch mit dem Publikum. Besucherinnen und Besucher können sich live ins Radioprogramm einschalten, die Moderatorinnen und Moderatoren persönlich kennenlernen oder ihre Meinung zum Programm äussern. Ab Mitte März fährt «Microlotta» durch Graubünden und hält unter anderem auch an Orten, die nicht zwingend typisch rätoromanisch sind, die heute aber vielen Rätoromaninnen und Rätoromanen ein Zuhause geworden sind. Die Tour startet am 18. März in St. Moritz.

Ein vielfältiges Angebot

Der Bus ist mit Audio-, Video- und Multimediainfrastruktur ausgerüstet. Auf den Bildschirmen können die Besucherinnen und Besucher einen Blick ins Radiostudio verwerfen, mit den Moderatorinnen und Moderatoren plaudern oder sich einen Musikwunsch erfüllen lassen. Gleichzeitig stehen die rätoromanischen Sendungen wie z.B. Battaporta, Minisguard, Cuntrasts und Telesguard im Zentrum.

Tamara Deflorin, Leiterin Kommunikation und Marketing RTR: «Der Bus ist der Höhepunkt der Roadshow. Mit seinem Charme wird er Jung und Alt in seinen Bann ziehen. Ich freue mich auf die Tour durch Graubünden aber vor allem darauf zu erfahren, was unser Publikum bewegt.»

«Microlotta» – es ist eine «Sie»

Ende Februar begab sich RTR auf die Suche nach einem Namen für den Bus. Das RTR-Publikum konnte während dreier Tage Vorschläge einreichen. Via Webseite, Telefon, Facebook und Twitter kamen über 110 Vorschläge zusammen. Bei der Auslosung im Radio machte «Microlotta» das Rennen.

Text: RTR Radiotelevisiun Svizra Rumantscha

Bild: ZVG

Tags

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Westschweizer Radio und Fernsehen wächst im Internet

Westschweizer Radio und Fernsehen wächst im Internet

35'000 Abonnenten auf Youtube, 516'000 Mitglieder auf Facebook und 347'000 Follower auf Twitter. Das Westschweizer Radio und Fernsehen (RTS) hat im vergangenen Jahr seine Marktanteile halten können. Vor allem im Internet sowie auf Facebook und Twitter konnte die RTS ihre Präsenz steigern.

Weiterlesen

Bild von Viktor Baumeler neuer Präsident SRG SSR

Viktor Baumeler neuer Präsident SRG SSR

Die Delegiertenversammlung der SRG hat am Freitag Viktor Baumeler bis längstens 2017 als Präsidenten SRG gewählt und die beiden Mitglieder des Verwaltungsrats Lucy Küng und Regula Bührer Fecker für die Amtsperiode 2016-2019 bestätigt. Einstimmig beschlossen die Delegierten die Mittelzuweisung 2016, die auch die Vorgaben des SRG-Sparprogramms berücksichtigt. Zum Ende der Amtsperiode wurden mehrere Mitglieder des Verwaltungsrats sowie der Delegiertenversammlung verabschiedet.

Weiterlesen

Bild von Hallensportarten live auf SRG-Onlineplattformen

Hallensportarten live auf SRG-Onlineplattformen

​Die SRG produziert künftig alle wichtigen Entscheidungsspiele der vier grossen Hallensportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball. Sie zeigt diese Spiele auf den Onlineplattformen von SRF, RSI und RTS. Die SRG lanciert das Projekt zusammen mit Indoor Sports am 2. April 2016. Der Vertrag läuft über drei Jahre.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht