Bild von Start des Familienquiz «Wir mal vier» mit Sven Epiney
SRG Deutschschweiz News

Start des Familienquiz «Wir mal vier» mit Sven Epiney

Mit «Wir mal vier» kehrt das klassische Familienquiz zurück zu Schweizer Radio und Fernsehen. Eine vierköpfige Familie muss fünf Stufen mit jeweils vier Fragen überstehen, um am Ende zur grossen Finalfrage zu gelangen.

Das neue Quiz mit Moderator Sven Epiney startet am Montag, 26. September 2016. SRF sendet es wöchentlich jeweils am Montag, um 20.05 Uhr – in Staffeln alternierend zum Quiz «1 gegen 100». In «Wir mal vier» wird auf jeder Stufe um einen Wunschpreis der betreffenden Familie gespielt – beispielsweise vom Smartphone über ein Velo bis hin zur Traumreise. Auch bei der grossen Finalfrage kann das Team seinen selbstgewählten Hauptpreis gewinnen.

Risikofreude und taktisches Geschick

Als erstes Kandidatenteam von «Wir mal vier» tritt Familie Rossi aus dem thurgauischen Tobel an. Vater Martin (53) ist Elektriker und jasst gerne, Mutter Angela (49) amtiert in Schulen als Zahnputzfee, Sohn Marco (25) ist gelernter Strassenbauer und Sohn Dario (22) arbeitet als Kaufmann in einer Bank. Nun zeigt es sich, ob sie genügend Wissen, Risikofreude und taktisches Geschick mitbringen, um gemeinsam zu gewinnen.


Ausstrahlung: Ab Montag, 26. September 2016, 20.05 Uhr auf SRF 1


Spielfreudige Familien sind eingeladen, sich für die nächste Staffel über die Sendungswebsite von «Wir mal vier» zu bewerben.

Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRF feiert die 80er-Jahre

SRF feiert die 80er-Jahre

An Ostern nimmt SRF das Publikum mit in die wohl schrillste Dekade des letzten Jahrhunderts. Judith Wernli sendet für Radio SRF 3 einen Tag lang Wunschmusik aus den 80ern und SRF zwei zeigt viele Perlen aus dem Archiv, unzählige Filmklassiker und das vierteilige Quizspiel «Children of the 80s».

Weiterlesen

Bild von «1 gegen 100»: Der grosse Jahresausblick mit Angélique Beldner

«1 gegen 100»: Der grosse Jahresausblick mit Angélique Beldner

Im grossen Jahresausblick von «1 gegen 100» spielen Katja Stauber, Florian Inhauser und Tina Weirather für einen guten Zweck und beantworten knifflige Fragen. Weiter mit dabei sind Stefan Büsser mit seiner «Nachrichten Vorschau 2021» und Musiker Marius Baer.

Weiterlesen

Bild von «Wir und die SVP» – SRF-Chefredaktor Tristan Brenn über eine publizistische Gratwanderung

«Wir und die SVP» – SRF-Chefredaktor Tristan Brenn über eine publizistische Gratwanderung

«Der Kampf um die Initiative der SVP ‹zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Ausländer› ist vorbei, das Resultat bekannt: Die wählerstärkste Partei der Schweiz ist mit ihrem radikalen Begehren beim Volk durchgefallen. Was letztlich den Ausschlag dafür gab, ist bei aller stichhaltigen Analyse immer ein Stück weit Spekulation. Tatsache ist, dass einmal mehr während Wochen eine Vorlage der SVP das mediale Interesse dominierte, auch in unseren Sendungen.» – Dies schreibt Tristann Brenn, Chefredaktor SRF TV, im TV-internen Newsletter und stellt zur Debatte: «Die Medien in der Schweiz müssen sich die Frage stellen, ob die exzessive Auseinandersetzung mit den Themen der SVP ihre legitime publizistische Berechtigung hat. Als konzessioniertes, gebührenfinanziertes Medium müssen wir uns diese Frage erst recht stellen.»

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht