Bild von «Eurovision Song Contest» 2017 in der Ukraine: Jetzt Songs einreichen
SRG Deutschschweiz News

«Eurovision Song Contest» 2017 in der Ukraine: Jetzt Songs einreichen

Schweizer Radio und Fernsehen sucht zusammen mit RTS, RSI und RTR den Schweizer Teilnehmer oder die Schweizer Teilnehmerin für den «Eurovision Song Contest» 2017 in der Ukraine. Interessierte Musikerinnen und Musiker sind eingeladen, ab sofort ihre Songs einzureichen. Die Informationen dazu sind auf srf.ch/eurovision zu finden. Nach Anmeldeschluss am 24. Oktober 2016 bewertet die rund 20-köpfige Jury die eingereichten Songs. Und am Schluss entscheidet das Fernsehpublikum in der Entscheidungsshow via Televoting, wer die Schweiz 2017 am «Eurovision Song Contest» in Kiew vertreten soll.

Vom 26. September bis zum 24. Oktober 2016, um 8.00 Uhr, können alle Interpreten, die am «Eurovision Song Contest» 2017 in Kiew die Schweiz vertreten wollen, ihre eigens für diesen Event komponierten Songs bei SRF einreichen. Weitere Informationen zur Einreichung und zum Selektionsprozess sind auf srf.ch/eurovision zu finden.

Einreichung der Songs, Voting und Jury

Nach Anmeldeschluss am 24. Oktober 2016, bewertet die rund 20-köpfige Jury die eingereichten Songs. Die Songs sind nicht öffentlich zugänglich. Die Jury setzt sich aus Musikexperten und Medienvertretern zusammen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Gülsha Adilji – Autorin und Moderatorin
  • Bettina Bendiner – Ressortleiterin Unterhaltung 20 Minuten
  • Roman Camenzind – Musikproduzent
  • Camille Destraz – Musikjournalistin
  • Beppe Donadio – Musiker und Journalist
  • Freda Goodlett – Vocal Coach
  • Michael Kinzer – Jurypräsident Schweizer Musikpreis
  • Pascal Künzi – General Manager Musikvertrieb
  • Nicola Locarnini – Musiker
  • François Pinard – Directeur Make Sense Production
  • Simone Reich – Journalistin Ringier Axel Springer Schweiz AG / TV-Zeitschriften
  • Jocelyn Rochat – Journaliste musical
  • Oliver Rosa – Veranstalter Swiss Music Awards und Künstlermanager
  • Peter Röthlisberger – Chefredaktor Blick
  • Yves Schifferle – Programmentwicklung SRF Unterhaltung
  • Lina Selmani – Chefredaktion watson
  • Dano Tamásy – SRF 3 Best Talent
  • Christoph Trummer – Präsident Musikschaffende Schweiz
  • Flavio Tuor – Responsabel Musica RTR
  • Denise Vogel – Production Coordinator 360 ° Showproduction AG
  • Sébastien Vuignier – Directeur TAKK Productions

Liveshow am Sonntag, 5. Februar 2017, auf SRF zwei

Die qualifizierten Interpreten präsentieren in der nationalen Liveshow am Sonntag, 5. Februar 2017, ihren Song. Diese Sendung ist live aus dem Fernsehstudio Zürich zu sehen. Am Schluss entscheidet einzig das Fernsehpublikum via Televoting, wer die Schweiz 2017 am «Eurovision Song Contest» in der Ukraine vertreten soll.
Das Projekt «Eurovision Song Contest» 2017 realisieren SRF, RTS, RSI und RTR gemeinsam.


Die Details zu den Anmeldebestimmungen und zur Selektion sind im Reglement auf der Webseite srf.ch/eurovision veröffentlicht.


Text: SRF

Bild: SRF/Eurovision

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Gjon’s Tears für die Schweiz am «ESC» 2020

Gjon’s Tears für die Schweiz am «ESC» 2020

Mit dem mystischen und intensiven Song «Répondez-moi» nimmt Gjon’s Tears am «ESC» 2020 in Rotterdam teil. Die Auswahl fand durch ein 100-köpfiges Zuschauerpanel und eine 20-köpfige internationale Fachjury statt. Die Schweiz tritt im zweiten Halbfinale am Donnerstag, 14. Mai 2020, gegen die Konkurrenz an.

Weiterlesen

Bild von «ESC» 2017 – Die sechs Finalisten

«ESC» 2017 – Die sechs Finalisten

Die sechs Interpretinnen und Interpreten, die ihre Beiträge in der «ESC 2017 – Entscheidungsshow» am Sonntag, 5. Februar 2017, live präsentieren, sind von der Jury gewählt. In der Liveshow entscheidet alleine das Fernsehpublikum via Televoting, wer die Schweiz 2017 am «Eurovision Song Contest» in der Ukraine vertreten soll.

Weiterlesen

Bild von «Apropos»-Abend mit Kolumnisten des Regi am 3. November im Chäslager Stans

«Apropos»-Abend mit Kolumnisten des Regi am 3. November im Chäslager Stans

Ein vergnüglicher Abend mit Fridolin W. Kilbi, El Ritschi, Martina Clavadetscher (im Bild), Thomas Heeb, Christoph Fellmann, Ida Knobel und Stefan Calivers.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht