Kameramann Ski Rennen
SRG Deutschschweiz News

SRG SSR ist Host Broadcaster der «FIS Alpine World Ski Championships St. Moritz 2017»

Im Auftrag der EBU und der FIS produziert die SRG das Weltsignal der «Ski WM St. Moritz 2017». Die Bilder der Winter- und Ski-Destination Engadin sind Basis für Liveübertragungen rund um den Globus. In der Schweiz berichten SRF, RTS, RSI und RTR umfassend über den Grossanlass – via TV, Radio und Onlinemedien sowie massgeschneidert für alle Sprachregionen.

​Die SRG ist gastgebende Fernsehproduzentin der «Ski WM St. Moritz 2017». Als sogenannter Host Broadcaster produziert die SRG das Weltsignal aller Rennen und der Abschlusstrainings, der Eröffnungszeremonie sowie aller Siegerehrungen der Ski-WM.

Weltsignal im Auftrag der EBU und der FIS

Das Weltsignal ist die Basis für weltweite Liveübertragungen der Ski-WM. Sowohl die sprachregionalen Sender der SRG als auch zahlreiche Fernsehstationen rund um den Globus übernehmen die aufwendig produzierten Bilder der Winter- und Ski-Destination St. Moritz Engadin – und tragen diese Bilder in die ganze Welt hinaus.Die SRG ist seit vielen Jahren Host Broadcaster von Grossevents und verfügt über ein ausgezeichnetes Know-how in deren Produktion. Nach 1974 und 2003 ist die SRG 2017 bereits zum dritten Mal Host Broadcaster von Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz. Zudem produzierte sie die alpinen Rennen der Olympischen Winterspiele in Turin, Vancouver und Sotschi.

Das Weltsignal der «Ski WM St. Moritz 2017» produziert die SRG im Auftrag der European Broadcasting Union (EBU) und der Fédération Internationale de Ski (FIS). Roland Mägerle, Leiter der Business Unit Sport (BUS): «Der Host-Broadcasting-Auftrag ist Ausdruck für die Wertschätzung des über Jahrzehnte aufgebauten Produktions-Know-hows der SRG. Unsere vielfältige Erfahrung wird uns dabei helfen, die einmalige Atmosphäre der Engadiner Bergwelt und die grossen Emotionen des Skisports authentisch zu transportieren, wenn die ganze Skiwelt auf St. Moritz blickt.»

SRG-Eigenproduktionen in vier Landessprachen

In der Schweiz bietet die SRG mit ihren sprachregionalen Sendern und Plattformen einem Millionenpublikum vor den Fernsehern, Radios und Mobilgeräten attraktiven Livesport – und das massgeschneidert für alle Landesteile. SRF, RTS, RSI und RTR sind in St. Moritz vor Ort und produzieren je ein eigenes Sportprogramm. Die Sender und Plattformen der SRG berichten in allen vier Landessprachen umfassend über die Ski-WM. Dabei rücken sie die Schweizer Athletinnen und Athleten ins Zentrum. Diese sind nicht nur live zu sehen, sondern auch in Interviews zu hören. Über die Liveberichterstattung hinaus berichten SRF, RTS, RSI und RTR zudem über Hintergrundgeschichten mit Schweizer Bezug. Und schliesslich beleuchten sie den sportlichen Anlass in zahlreichen TV-, Radio- und Onlinebeiträgen aus verschiedenen gesellschaftlichen Blickwinkeln. Die Ski-Weltmeisterschaften bilden im Februar 2017 insgesamt einen programmlichen Schwerpunkt auf den Sendern und Plattformen der SRG.

Text: SRG

Bild: SRF/Marcus Gyger

Tags

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRG SSR produziert die alpinen Skirennen der Olympischen Winterspiele 2018

SRG SSR produziert die alpinen Skirennen der Olympischen Winterspiele 2018

Im Auftrag des IOC produziert die SRG das Weltsignal der alpinen Skirennen der Olympischen Winterspiele 2018. Die SRG-Bilder aus Pyeongchang in Südkorea sind Basis für Liveübertragungen rund um den Globus.

Weiterlesen

Bild von WM-Abfahrt der Männer: Bis zu 708‘000 Personen hofften bei SRF zwei auf Durchführung

WM-Abfahrt der Männer: Bis zu 708‘000 Personen hofften bei SRF zwei auf Durchführung

Bis zu 708‘000 Personen aus der Deutschschweiz harrten auf SRF zwei aus und verfolgten den Krimi um die Durchführung des Abfahrtsrennens der Männer an der Ski-WM in St. Moritz live. Wegen schlechten Sichtverhältnissen musste die Königsdisziplin vertagt werden.

Weiterlesen

Bild von SRF Meteo wechselt für die Ski-WM das Dach

SRF Meteo wechselt für die Ski-WM das Dach

SRF Meteo ist der offizielle Wetterdienst der «Ski WM St. Moritz 2017». Während des Wettbewerbs tauschen Thomas Bucheli und Co. das Dach des Hochhauses am Studiostandort Zürich Leutschenbach mit jenem des Hotels Schweizerhof in St. Moritz.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht