Frau in schwarz gezeichnet auf rotem Hintergrund mit weissem Kreuz ueber dem Mund
SRG Deutschschweiz News

Dreifache Auszeichnung für «Die Göttliche Ordnung» am Tribeca Film Festival

Am diesjährigen Filmfestival Tribeca in New York ist die SRF-Koproduktion «Die Göttliche Ordnung» gleich dreifach prämiert worden: mit dem Publikumspreis, dem Preis als Beste Darstellerin für Marie Leuenberger und dem renommierten «Nora Ephron Preis» für Regisseurin und Drehbuchautorin Petra Volpe.

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Petra Volpe gewann für ihre Leistung mit dem Film «Die Göttliche Ordnung» am diesjährigen Filmfestival Tribeca in New York nicht nur den Publikumspreis, sondern wurde zusätzlich mit dem renommierten «Nora Ephron Preis» ausgezeichnet. Laut dem Filmfestival handelt es sich bei «Die Göttliche Ordnung» um einen herzerwärmenden und mitreissenden Film über Menschen, die auf ihrem Recht auf Gleichberechtigung beharren.

Neben Petra Volpe wurde Marie Leuenberger als Beste Hauptdarstellerin mit einem Preis geehrt. Die Jury begründet ihre Entscheidung damit, dass Leuenberger ihre Rolle intelligent und graziös darstellen würde.

Der Film «Die Göttliche Ordnung» erzählt die Geschichte von Nora, einer auf den ersten Blick unscheinbaren Hausfrau, welche sich aber zu einer unbeirrbaren Frauenrechtlerin entwickelt. Nachdem sie ein erstes Treffen organisiert, um das Frauenstimmrecht zu unterstützen, werden sie und ihre Familie verspottet und vermieden. Trotz negativen Gegenreaktionen gibt Nora jedoch nicht auf, bis schliesslich 1971 alle das Stimmrecht erhalten.

Text: SRF

Bild: Kinoplakat «Die Göttliche Ordnung»/Facebook

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Restaurierter Schweizer Film «Jä-soo!»

Restaurierter Schweizer Film «Jä-soo!»

Jakob Stäubli gibt sein Provinzgeschäft auf und reist seiner Tochter Nelly hinterher, die gegen seinen Willen nach Zürich gezogen ist. Dort hat er mit der Grossstadt, aber auch mit Nellys betrügerischem Verlobten zu kämpfen. SRF zeigt den wohl ältesten noch erhaltenen Schweizer Dialektspielfilm in einer aufwändig restaurierten Fassung.

Weiterlesen

Bild von SRF dreht neuen Schweizer Film «Eden Einfach»

SRF dreht neuen Schweizer Film «Eden Einfach»

Am Dienstag, 27. August 2019, haben die Dreharbeiten zum neuen SRF Schweizer Film «Eden Einfach» (Arbeitstitel) in Zürich und Umgebung begonnen. Regie führt Rolf Lyssy.

Weiterlesen

Bild von «Der Schweizer Filmpreis 2017» bei SRF

«Der Schweizer Filmpreis 2017» bei SRF

SRF feiert den Schweizer Film: Die Verleihung des Schweizer Filmpreises 2017 am 24. März im Bâtiment des Forces Motrices in Genf wird live übertragen. SRF bietet ausserdem eine umfangreiche Berichterstattung im Radio, Fernsehen und Online.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht