Bild von Edi Estermann wird Leiter der Medienstelle SRG
SRG Deutschschweiz News

Edi Estermann wird Leiter der Medienstelle SRG

Edi Estermann tritt seine Stelle als Leiter der Medienstelle SRG und Sprecher des Generaldirektors am 1. Oktober an. Er folgt auf Daniel Steiner, der nach erfolgreicher, hochverdienter, langjähriger Arbeit den Stab an Estermann übergibt und im Verlauf von 2018 in Pension gehen wird.

Der 52-jährige Edi Estermann ist ein erfahrener Kommunikator und Kenner der Medienbranche mit viel Führungserfahrung. Zuletzt war er bei Ringier als Chief Communications Officer verantwortlich für die interne und externe Kommunikation des Medienunternehmens. Vor dem Wechsel zu Corporate Communications war Estermann bei verschiedenen Medien journalistisch tätig, hatte bei Ringier mehrere Kaderfunktionen inne und war Projektverantwortlicher des Newsrooms der Blick-Gruppe. Er wird seine neue Funktion bei der Generaldirektion in Bern am 1. Oktober übernehmen. Edi Estermann wird den SRG-Generaldirektor direkt beraten.

Edi Estermann: «Ich freue mich sehr auf meine spannende, anspruchsvolle Funktion im Dienst des audiovisuellen Service public, mit dem ich mich ganz stark identifiziere.» Estermanns langjähriger Vorgänger Daniel Steiner wird im Verlauf des nächsten Jahres in Pension gehen und bis dahin die Medienstelle weiter tatkräftig unterstützen.

Roger de Weck, Generaldirektor SRG: «Von Herzen danken mein designierter Nachfolger Gilles Marchand und ich Daniel Steiner für seine erstklassige Arbeit und sein enormes Engagement über viele Jahre. Die SRG ist und bleibt ihm sehr verbunden. Ebenso herzlich heissen wir den äusserst geschätzten Kollegen Edi Estermann willkommen!»

Text: SRG SSR

Bild: SRG SSR/Edi Estermann

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Caroline Kellerhals wird Leiterin Markt- und Publikumsforschung der SRG SSR

Caroline Kellerhals wird Leiterin Markt- und Publikumsforschung der SRG SSR

Am 1. April übernimmt Caroline Kellerhals die Leitung der Markt- und Publikumsforschung der Generaldirektion SRG. Sie folgt auf Tanja Hackenbruch, die Geschäftsführerin der Mediapulse AG wird.

Weiterlesen

Bild von Von der SRG zu Ringier: «Kopf und Bauch sagen: Do it!»

Von der SRG zu Ringier: «Kopf und Bauch sagen: Do it!»

Bei «No Billag» galt sie als Hoffnungsträgerin und Trumpf der SRG: Nun wechselt die stellvertretende SRG-Direktorin in die Privatwirtschaft. Wie kam es dazu? Ladina Heimgartner spricht über die Gründe für den überraschenden Wechsel zu Ringier.

Weiterlesen

Bild von «Je ne regrette rien»

«Je ne regrette rien»

Roger de Weck sprach mit der «NZZ am Sonntag» über seinen Abgang als SRG-Chef und plädierte für die staatliche Unterstützung aller Medien.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht