Gilles Marchand
SRG Deutschschweiz News

SRG-Generaldirektor Gilles Marchand erneut in den Exekutivrat der EBU gewählt

Die Generalversammlung der Europäischen Rundfunkunion (EBU) hat am Donnerstagabend Gilles Marchand, Generaldirektor der SRG, in den Exekutivrat der EBU gewählt. Es ist seine dritte Amtszeit im renommierten Gremium.

Neben Präsidentin Delphine Ernotte Cunci von France Télévisions und Vizepräsident Petr Dvořák, Generaldirektor des Tschechischen Fernsehens, bilden weitere neun hochrangige europäische Medienvertreter des Service-public-Bereichs den neuen Vorstand. Der Exekutivrat der EBU ist mit der Umsetzung der EBU-Strategie sowie der allgemeinen Politik betraut. Nebst Gilles Marchand (SRG-Generaldirektor) wurden an der 87. Generalversammlung der EBU in Genf Tim Davie (Director-General BBC) und Marinella Soldi (Präsidentin Rai) neu in den Vorstand der EBU gewählt.

SRG-Generaldirektor Gilles Marchand zu seiner Wahl: «Ich fühle mich geehrt über das Vertrauen der Generalversammlung und der anderen europäischen Service-public-Entscheidungsträgern. Dies ist vor allem eine Anerkennung der Arbeit der SRG in der Schweiz und international. Es ist wichtig, dass die SRG ihre Ideen und Lösungen mit den besten öffentlichen Medienhäusern der Welt vergleichen kann und weiterhin dazu beitragen kann, die Gesellschaft mit qualitativ hochwertigen Medienangeboten zu einen.»

Weltweit grösste Allianz

Die EBU ist die weltweit grösste Allianz öffentlich-rechtlicher Medienhäuser mit 115 Mitgliedern aus 56 Ländern und 31 Mitgliedern auch in Asien, Afrika und Amerika. Insgesamt sind rund 2000 Radio-, TV- und Onlineangebote in rund 160 Sprachen darin vereint. So werden gemeinsam die Werte des Service public hochgehalten, beispielsweise Premium-Inhalte aus News, Kultur und Unterhaltung (wie der Eurovision Song Contest) getauscht, im Bereich Technologie, Weiterbildung und Marktanalyse zusammengearbeitet und auch Rechte im Sportbereich verhandelt. Die Schweiz ist Gründungsmitglied (1925) der Vorgängerorganisation IBU und seit 1950 Mitglied der EBU, der Hauptsitz ist in Genf.

Mehrere Mitarbeitende der SRG wurden von den Mitgliedern der EBU in verschiedene Gremien der Allianz gewählt, unter anderem in die Gremien TV, Radio, Online, News, Technik, Sport und International Broadcasting.


Text: SRG SSR

Bild: SRG SSR

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von So waren die ersten Radionachrichten aus dem Leutschenbach - ein Blick hinter das Mischpult

So waren die ersten Radionachrichten aus dem Leutschenbach - ein Blick hinter das Mischpult

Um Punkt 11.00 Uhr am 1. Dezember 2021 sendete Radio SRF erstmals auf allen Sendern Nachrichten aus Zürich. Den «Sendestart» am Standort Zürich Leutschenbach wollten auch wir uns nicht entgehen lassen und waren daher mit unserer Kamera live vor Ort.

Weiterlesen

Bild von Play Suisse feiert seinen ersten Geburtstag

Play Suisse feiert seinen ersten Geburtstag

Hochwertige Produktionen, interessante Partnerschaften, neue Inhalte, starkes Wachstum und Platz zwei der meistgeschauten Streaming-Plattformen der Schweiz: Play Suisse schaut auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück.

Weiterlesen

Bild von SWI swissinfo.ch ab Mitte 2022 wieder in der GL SRG vertreten

SWI swissinfo.ch ab Mitte 2022 wieder in der GL SRG vertreten

Der Verwaltungsrat SRG hat an seiner Sitzung vom 9. und 10. November entschieden, dass SWI swissinfo.ch per Mitte 2022 wieder in der Geschäftsleitung SRG Einsitz nimmt.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.