Larissa M. Bieler
SRG Deutschschweiz News

SWI swissinfo.ch ab Mitte 2022 wieder in der GL SRG vertreten

Der Verwaltungsrat SRG hat an seiner Sitzung vom 9. und 10. November entschieden, dass SWI swissinfo.ch per Mitte 2022 wieder in der Geschäftsleitung SRG Einsitz nimmt. Für Generaldirektor Gilles Marchand ergänzt Larissa M. Bieler die GL SRG mit strategisch wichtigen Kompetenzen im Publikumsdialog und Journalismus.

Die Unternehmenseinheit SWI swissinfo.ch realisiert einen wichtigen Teil des Auslandmandats der SRG. Als rein digitale Plattform in zehn Sprachen agiert SWI im internationalen Umfeld und in Kooperationen mit internationalen Newsrooms. Dank der digitalen Beziehung zur internationalen Öffentlichkeit verfügt SWI über eine Expertise, die für die GL SRG sehr wertvoll ist. Dazu gehört der Umgang mit komplexen Fragen im Bereich Publikum und Märkte – vor allem das Community-Building und der enge Dialog mit den User:innen in Bezug auf globale Themen.

Die Bedeutung des Auslandmandats der SRG

Der Entscheid des Verwaltungsrats bestätigt die Bedeutung, welche die SRG der Verbreitung von Schweizer Themen im internationalen Rahmen beimisst. SRG-Generaldirektor Gilles Marchand: «Ich erachte das Auslandsmandat der SRG als sehr wichtig. Und SWI leistet einen entscheidenden Beitrag dazu. Zudem soll durch die Erweiterung mit Larissa M. Bieler die Sensibilität der GL SRG für journalistische Fragen und deren Kompetenzen im internationalen, multikulturellen und digitalen Bereich gestärkt werden. Ich möchte Larissa nationale Mandate übergeben und bin davon überzeugt, dass wir das Unternehmen dadurch insbesondere für die Debatte über den Service public stärken.»

Reorganisation bei SWI swissinfo.ch

Die Erweiterung der GL SRG bringt die Auflösung des Doppelmandats der Direktion und Chefredaktion bei SWI mit sich. Die aktuell durch Larissa M. Bieler besetzte Position als Chefredaktorin wird per Juli 2022 neu besetzt.

SWI-Direktorin Larissa M. Bieler: «SWI verfolgt das Geschehen im Ausland, denn uns interessieren die globalen Debatten und Themen, welche die Menschen in unseren Zielregionen beschäftigen. Hier wollen wir ihnen mit unseren Inhalten eine relevante und kontextualisierte Perspektive aus der Schweiz vermitteln. Während der Fokus in der Chefredaktion auf der persönlichen Relevanz in den Themen-Communities im Ausland liegt, konzentriert sich die Direktion künftig auf die Produktentwicklung und Unternehmenssteuerung und gewährleistet so einen weiteren konsequenten Schritt in der digitalen Transformation von SWI swissinfo.ch.»

Alice Šáchová-Kleisli, Präsidentin Ausschuss SWI swissinfo.ch begrüsst den Entscheid: «Die Berufung von Larissa M. Bieler erweitert die Diversität und das Kompetenzspektrum der Geschäftsleitung in mehrfacher, relevanter Hinsicht. Insbesondere überzeugen die von ihr initiierte und konsequente Transformation des Angebots, die Publikumsansprache, die Kooperationsstrategie und die davon abgeleitete Neuorganisation von SWI swissinfo.ch.»

SWI swissinfo.ch ist der internationale Dienst der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR. Er bietet unabhängige Berichterstattung über die Schweiz. SWI swissinfo.ch erreicht mit zehn Sprachen potenziell knapp 75% der weltweiten Internet-Community.


Text: SRG SSR

Bild: SWI swissinfo.ch/Thomas Kern

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Schweizer Fernsehen: Abriss oder Aufbruch?

Schweizer Fernsehen: Abriss oder Aufbruch?

In einem zweiteiligen Report nahm ein Redaktionsteam der «NZZ am Sonntag» das Schweizer Radio und Fernsehen unter dem Titel «Abriss» unter seine Lupe. Der ehemalige Fernsehmann Anton Schaller legt in seiner Kolumne auf seniorweb.ch seine Ansicht dar.

Weiterlesen

Bild von Auslandschweizer-Organisation, SRG SSR und SWI swissinfo.ch erneuern ihre Zusammenarbeit

Auslandschweizer-Organisation, SRG SSR und SWI swissinfo.ch erneuern ihre Zusammenarbeit

SRG, SWI swissinfo.ch und die Auslandschweizer-Organisation ASO haben ihre erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit im Rahmen einer zeitgemässen Vereinbarung erneuert. Ziel ist eine noch engere Kooperation zum Wohl der Fünften Schweiz.

Weiterlesen

Bild von SWI swissinfo.ch: Direktor Peter Schibli geht in Pension

SWI swissinfo.ch: Direktor Peter Schibli geht in Pension

Peter Schibli, Direktor von SWI swissinfo.ch, geht Ende Juni 2018 vorzeitig in Pension. Bis auf Weiteres wird der amtierende Stellvertreter, Peter Zschaler, SWI leiten.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht