Bild von «Nr. 47»: Start der neuen fiktionalen Webserie
SRG Deutschschweiz News

«Nr. 47»: Start der neuen fiktionalen Webserie

Erwachsenwerden ist anstrengend. Die 20-jährige Eveline bekommt das deutlich zu spüren. Erst vor Kurzem ist sie von zu Hause ausgezogen – in den Wohnblock mit der «Nr. 47» in Bern. Ein eigenes Leben zu führen heisst, Verantwortung zu übernehmen, auf sich selber zu hören, Entscheidungen zu fällen. Woher soll man das bloss können, einfach so? Die neue fiktionale Webserie des Bereichs Junge Zielgruppen von SRF öffnet die Türen der «Nr. 47» – ab Montag, 14. Mai 2018, täglich auf dem eigenen YouTube-Kanal sowie auf srfvirus.ch.

Es soll niemand behaupten, in der «Nr. 47» zu leben sei langweilig. Unterschiedlicher könnten die Bewohner des Hauses in Bern nämlich nicht sein. So verschieden die Menschen, so unterschiedlich auch ihre Sorgen, Ängste und Wünsche für die Zukunft. Mittendrin seit Kurzem auch Eveline (gespielt von Elsa Langnäse). Sie halst sich nicht nur immer viel zu viel auf, sie stellt auch die Bedürfnisse anderer stets über ihre eigenen. Dabei freute sie sich doch sehnlichst darauf, ihr Leben nach dem Auszug von zu Hause selber bestimmen zu können.

Doch es kommt alles anders als geplant. Ihre Geschichte verwebt sich mit den Leben ihrer Nachbarn Dominic (Gabriel Noah Maurer), Kuzey (Ali Erkut) und Sophie (Lorena Handschin) und mündet in der zentralen Frage: Wer bin ich?

Nachwuchsförderungsprojekt von SRF

Rund dreissig Studenten, Studienabgänger und Quereinsteiger sind mit grosser Leidenschaft beim ersten Projekt dieser Art von Schweizer Radio und Fernsehen dabei. Sie schreiben das Drehbuch, führen Regie, filmen, schneiden und verkörpern als Schauspieler und Schauspielerinnen die unterschiedlichsten Figuren. Auch die in der Serie verwendete Musik stammt ausschliesslich von Schweizer Nachwuchsmusikern. Betreut werden die Künstler von einem kleinen, SRF-internen Projektteam. Damit bietet SRF jungen Kreativen ein Sprungbrett, um sich in der Branche zu etablieren.

Während vier Wochen sind ab dem 14. Mai 2018 von Montag bis Freitag jeweils um 18.00 Uhr neue Episoden (jede zwischen drei und sieben Minuten lang) auf YouTube und srfvirus.ch zu sehen. Samstags gibt es die offizielle Doku zur Serie und sonntags um 11.00 Uhr die einzelnen Episoden als Langfolge (à circa 25 Minuten) zusammengefasst. Nach der Ausstrahlung im Web werden die vier Langfolgen auch noch am TV gezeigt – am Mittwoch, 13. Juni 2018, im Hauptabend ab 20.10 Uhr auf SRF zwei. Die zweite Staffel folgt im Herbst 2018.


Ausstrahlung: Ab Montag, 14. Mai 2018, auf dem YouTube-Channel «Nr. 47» und auf srfvirus.ch Mittwoch, 13. Juni 2018, 20.10 Uhr auf SRF zwei


Text: SRF

Bild: SRF/Naomi Wirth

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Nr. 47»: Start der dritten Staffel

«Nr. 47»: Start der dritten Staffel

In der dritten Staffel der fiktionalen Webserie «Nr. 47» steht YouTube-Koch Kuzey im Zentrum. Dieser investiert mittlerweile mehr Zeit in seine Oben-ohne-Videos als ins Lernen für seine Ausbildung.

Weiterlesen

Bild von «Unser Publikum ist auf Youtube zu Hause»

«Unser Publikum ist auf Youtube zu Hause»

Adrian Spring, Autor und Produzent der neuen Webserie «Nr. 47», spricht im Interview übers Sofa-Schleppen, modernen Medienkonsum und die richtigen Prioritäten.

Weiterlesen

Bild von Drehstart von «Nr. 47»: Mit dabei der Luzerner Yves De Prà

Drehstart von «Nr. 47»: Mit dabei der Luzerner Yves De Prà

Der Bereich Junge Zielgruppen von SRF bringt eine neue fiktionale Serie für junge Erwachsene ins Web. Das Besondere an diesem Projekt: Alle Jobs und Schauspielrollen in der Produktion werden von Nachwuchstalenten aus der Schweizer Filmszene. Zu sehen ab Mitte Mai auf Youtube und srfvirus.ch.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht