Bild von 355 Pacte-Filme auf den Kanälen der SRG
SRG Deutschschweiz News

355 Pacte-Filme auf den Kanälen der SRG

Der «Pacte de l’audiovisuel» ist seit 1996 ein Erfolg: Mit 27,5 Millionen Franken beteiligt sich die SRG jährlich an der Produktion von Schweizer Fernseh- und Kinofilmen. In der Online-Publikation «Facts & Figures 2017» finden sich alle Zahlen zur Filmförderung der SRG.

Das vergangene Jahr wird uns definitiv in Erinnerung bleiben. «Wilder», die erste SRF-Serie, die im Rahmen des «Pacte de l’audiovisuel» koproduziert wurde, schlug ein wie eine Bombe, sowohl bei der Kritik als auch beim Publikum. Die Serie wurde auf den Sendern RTS und RSI ebenfalls ausgestrahlt. Auch «Quartier des banques», die neue Serie von RTS, toppte alle Erwartungen.

Im Kino und auf den Fernsehsendern von SRF, RTS und RSI feierten die beiden Spielfilme «Heidi» und «Schellen-Ursli» grosse Erfolge. Zudem wurde der erste Spielfilm in rätoromanischer Sprache unter dem Titel «Amur senza fin» produziert. Man darf sich bereits jetzt auf die schweizweite Ausstrahlung im Herbst 2018 freuen.

Schweizer Filmförderung zuoberst auf der Prioritätenliste

Schweizer Produktionen sind eine wichtige Säule für die Legitimation des Service public der SRG. Kein anderes Unternehmen, weder im In- noch im Ausland, ist finanziell in der Lage oder hat das Interesse, Schweizer Filmproduktionen zu unterstützen. Der hohe Stellenwert der Filmförderung zeigte sich deutlich während der No-Billag-Debatte: Die Schweizer Filmschaffenden standen hinter der SRG und engagierten sich mit kreativen Videos gegen die Initiative.

Nach der Abstimmung bleibt die Filmförderung trotz der geplanten Sparmassnahmen ganz oben auf der Prioritätenliste. Das Engagement soll nicht nur beibehalten, sondern sogar verstärkt werden. «Wilder» und «Quartier des banques» werden also sicherlich nicht die letzten Erfolge bleiben.


Alle Zahlen zur Schweizer Filmförderung der SRG sind in der Online-Publikation «Pacte de l’audiovisuel – Facts & Figures 2017» enthalten.


Text: SRG SSR

Bild: SRG SSR

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Pacte de l'audiovisuel» 2016

«Pacte de l'audiovisuel» 2016

Pro Jahr stellt die SRG für die Produktion von Schweizer Filmen 27.5 Millionen Franken bereit. Möglich macht dies das Abkommen «Pacte de l'audiovisuel». 2016 wurden so 190 Projekte durch die SRG unterstützt.

Weiterlesen

Bild von Die SRG SSR bekräftigt ihr Engagement für den Schweizer Film

Die SRG SSR bekräftigt ihr Engagement für den Schweizer Film

Die Filmbranche und die SRG bekräftigen und setzen ihre langjährige Zusammenarbeit fort: Die SRG engagiert sich von 2016 bis 2019 mit 27,5 Millionen Franken pro Jahr für die Koproduktion von Schweizer Filmen. Das neue Abkommen wurde heute in Bern unterzeichnet.

Weiterlesen

Bild von Drehstart zur Tragikomödie «Die Einzigen»

Drehstart zur Tragikomödie «Die Einzigen»

Am 7. Juni haben die Dreharbeiten zum neuen SRF Schweizer Film «Die Einzigen» begonnen. Der Film handelt von einem jungen Mann aus Deutschland, der, festgesetzt in Muotathal, überfallsartig mit einer eigenwilligen Bergbevölkerung und den Schatten seiner Herkunft konfrontiert wird.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht