Bild von RSI kooperiert mit ARTE
SRG Deutschschweiz News

RSI kooperiert mit ARTE

Die Webseite von ARTE ist nicht nur in italienischer Sprache verfügbar, sondern enthält nur einen Klick entfernt nun auch Inhalte von RSI. Umgekehrt werden auf RSI künftig ausgewählte Videos von ARTE zu sehen sein.

Am 17. Oktober wurde die Online-Plattform «ARTE» in italienischer Sprache eingeweiht. Dort können User und Userinnen auf ein reichhaltiges Angebot an Videos und Dokumentarfilmen zu unterschiedlichen Themen wie Forschung, Gesellschaft, Wissenschaft, Kultur und Kunst zugreifen. Auch erhält man Zugriff auf das Magazin «ARTE Reportage» und auf das europäische Kultur-Magazin «Metropolis» mit Hintergrundbeiträgen zu aktuellen internationalen Themen. Die Plattform bietet auch Raum für eine Auswahl an musikalischen Produktionen: Opern und Jazz sowie klassische und elektronische sowie Rock-Musik.

Eine Auswahl des Kulturprogramms von RSI ist bereits heute abrufbar. Mit einem Klick auf den RSI-Banner gelangt man zu den RSI-Eigenproduktionen . Die verfügbaren Videos werden regelmässig aktualisiert und so einem italienischsprachigen Publikum in ganz Europa zugänglich gemacht.

Die Partnerschaft zwischen RSI und ARTE wirkt sich auch auf das kulturelle Angebot von RSI aus: Künftig sollen auf der Kulturseite von RSI auch ausgewählte Videos von ARTE zur Verfügung stehen.


Hier findet sich die Medienmitteilung von RSI


Text: RSI

Bild: Screenshot Webseite ARTE mit RSI Logo

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Mediengesetz soll SRG-Kooperationen regeln

Mediengesetz soll SRG-Kooperationen regeln

Der Ständerat will vorerst keine neuen Regeln zu Kooperationen der SRG erlassen. Er hat am Montag zwei Vorstösse diesbezüglich verworfen.

Weiterlesen

Bild von RTS und «20 minutes»: Zusammenarbeit bei der Unterhaltung

RTS und «20 minutes»: Zusammenarbeit bei der Unterhaltung

Seit dem 31. August 2018 setzen RTS und «20 minutes» ihre Zusammenarbeit mit einem Videoformat des Komikerduos Vincent Kucholl und Vincent Veillon fort.

Weiterlesen

Bild von  Admeira beteiligt sich an Audienzz

Admeira beteiligt sich an Audienzz

Admeira erwirbt 15 Prozent an Audienzz, der digitalen Vermarktungsorganisation der NZZ-Mediengruppe. Gleichzeitig nimmt die NZZ-Mediengruppe Einsitz im Verwaltungsrat von Admeira. Beide Parteien prüfen eine weiterführende Zusammenarbeit.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht