Ihre SRG
SRG Deutschschweiz News

Ihre SRG

Lernen Sie eine Auslandkorrespondentin kennen. Blicken Sie hinter die Kulissen bei SRF-Sendungen. Nehmen Sie teil an Mitgliederanlässen und an der Generalversammlung. Seien Sie Teil des medialen Service public und gestalten Sie dessen Zukunft mit – werden Sie Mitglied der SRG.

Die SRG bietet ihren Mitgliedern das ganze Jahr hindurch eine Vielzahl von Veranstaltungen verschiedenster Art: Möchten Sie die Macherinnen und Macher von SRF-Programmen wissen lassen, wie Sie ihre Sendungen finden? Hätten Sie gerne einmal mit einer SRF-Auslandskorrespondentin gesprochen? Wollen Sie einmal ein Fernseh- oder ein Radiostudio von innen sehen, oder dabei sein, wenn Sendungen aufgenommen werden? Solche Veranstaltungen finden Sie wie viele andere in unserem Veranstaltungskalender.

Für den Service public

Als Mitglied können Sie natürlich auch selbst aktiv werden. Die Mitglieder des Vereins SRG gestalten die mediale Zukunft der Schweiz. Die SRG zählt rund 24 000 Mitglieder in der Schweiz. Sie verankern die SRG und ihre Programme in der Bevölkerung. Die Vereinsmitglieder fördern den öffentlichen Dialog über die audiovisuelle Zukunft der Schweiz und stehen ein für einen unabhängigen medialen Service public.

Die Regionalgesellschaften nehmen Einfluss auf die Ausrichtung der Programme und setzen sich für hohe Qualitätsstandards ein. Konkret geschieht dies durch den konsultativen Publikumsrat. Dieser unterstützt die Sender der Region bei der Gestaltung der Programme. Eine Ombudsstelle kümmert sich zudem um die Beanstandungen aus dem Publikum, veranlasst Stellungnahmen und leitet daraus Empfehlungen für die Redaktionen ab.


Die SRG ist eine Institution im Dienste der Schweizer Bevölkerung, ja, sie gehört der Bevölkerung. Sie gehört Ihnen. Wie soll diese SRG aussehen? Was soll sie bieten, was nicht? Bestimmen Sie mit – werden Sie Mitglied.

Hier geht es zur Anmeldung.


Text: SRG.D/lh

Bild: SRG.D Keyvisual Mitgliedschaft

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Qualität und Regionalität – Service Public 2017

Die SRG ist, gestützt auf das Bundesgesetz über Radio und Fernsehen, zu bestimmten Leistungen verpflichtet. Im Auftrag des Bundesamts für Kommunikation wird regelmässig überprüft, ob dieser Auftrag erfüllt wird – für 2017 mit einem differenzierten, positiven Resultat.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Roland Jeanneret, exMitarbeiter SRG 23.10.2018 21:54

    Hallo zäme,
    hören Sie auf mit solchen Verlogenheiten "Seien Sie Teil des medialen Service public und gestalten Sie dessen Zukunft mit". Die Regionalgenossenschaft BE/FR/VS hat an ihrer Delegiertenversammlung im Frühjahr in Brig OHNE GEGENSTIMME die Verlagerung nach Zürich abgelehnt und ihr entscheidet trotzdem anders. So verarschen lassen wir uns nicht!! Das wird hoffentlich noch ein juristisches Nachspiel haben!

  2. Christian Bohren 24.10.2018 00:05

    Ich bin ein begeisterter Musikwellen Hörer !

  3. Rainer Hoffmann 24.10.2018 08:53

    Warum veröffentlicht der Ombudsmann/Ombudsstelle nicht ALLE(!) Beschwerden mit Antworten, die eingereicht bzw. bearbeitet worden sind?

  4. SRG Deutschschweiz 24.10.2018 13:52

    Sehr geehrter Herr Hoffmann
    Grundsätzlich veröffentlichen wir alle Schlussberichte der Ombudsstelle (anonymisiert) auf der Website der SRG.D. Jeden Dienstag fassen wir zudem besonders interessante oder relevante Ombudsfälle in unserem Newsletter zusammen. Da nicht alle Beanstandungen gleich aufwendig sind, kann es sein, dass Beanstandungen, die später als andere eingegangen sind, früher veröffentlicht werden. Falls Sie einen Ombudsfall auf unserer Webseite vermissen, können Sie sich gerne an die Ombudsstelle wenden: beanstandung@ombudsstellesrgd.ch

    Link zu den Schlussberichten:
    https://www.srgd.ch/de/uber-uns/ombudsstelle/schlussberichte/

    Freundliche Grüsse
    Ombudsstelle SRG.D