Bild von «Emil – 10 Tipps zum Jahreswechsel» am Silvesterabend
SRG Deutschschweiz News

«Emil – 10 Tipps zum Jahreswechsel» am Silvesterabend

Für den Silvesterabend 2018 hat sich Emil Steinberger etwas ganz Spezielles ausgedacht: Seine 10 Tipps für das neue Jahr werden die nächsten 52 unverbrauchten Wochen mit guten Vorsätzen füllen.

Für seine Sendung zum Jahreswechsel hat Emil Nummern aus «E – wie Emil», «Füürobig», «Emil träumt» und «No einisch!» und weiteren Aufzeichnungen seiner Programme ausgesucht. Diesen 10 Tipps stellt Emil 10 kabarettistischen Ansagen voran: kurz und bündig, treffend und nicht ganz ernst gemeint – aber immer aktuell.

Zum Beispiel der «Velo-Rennfahrer Hugi», der demonstriert, dass man mit etwas gutem Willen und guter Laune auch als Letzter im Ziel noch strahlen kann. Wie befriedigend es sein kann, sich mit kleinen Dingen zu beschäftigen, zeigt die Nummer «Am Fenster». «Hardy» lehrt das Publikum, wie einfach das Leben mit konsequenter Erziehung wäre. Mit «Am Matterhorn» oder «Der Wanderer» ermutigt Emil die Zuschauerinnen und Zuschauer, auch körperlich aktiv zu sein, und mit «Der 8. Bundesrat» stellt er den bisher fehlenden Bundesrat vor, einen, der noch echten Kontakt zur Bevölkerung pflegt. Und zu guter Letzt mahnt die Nummer «Is Bett goh!» zu mehr Ruhe, um die 52 kommenden Wochen glücklich, zufrieden und gesund zu überstehen.


Ausstrahlung: Montag, 31. Dezember 2018, 18.15 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF/Lukas Mäder

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Zum letzten Mal «Aeschbacher»

Zum letzten Mal «Aeschbacher»

Das allerletzte Mal begrüsst Kurt Aeschbacher eine ungewöhnliche Gästeschar. Mit einem Augenzwinkern schaut er 17 Jahre zurück – mit lachendem Herzen hundert Jahre vorwärts. Unter anderen mit Comedian Hazel Brugger, Christian Jott Jenny und Opern-Weltstar Cecilia Bartoli.

Weiterlesen

Bild von «SRF HE!MATLAND – Vier zum Volk»: die neue Staffel

«SRF HE!MATLAND – Vier zum Volk»: die neue Staffel

Die Politiker-Doku «Vier zum Volk» unterzieht Schweizer Politiker einem Reality-Check. Vier Nationalräte der Bundesratsparteien arbeiten drei Tage lang in einem Umfeld, in welchem man nicht immer derselben Meinung ist wie sie.

Weiterlesen

Bild von «Ich schänke dir es Lied»: SRF sucht neue Überraschungen

«Ich schänke dir es Lied»: SRF sucht neue Überraschungen

Im Zentrum der Sendung stehen wiederum die Musik und die ganz persönlichen Geschichten hinter den Songs. Wer Teil der Sendung sein möchte, kann sich ab jetzt bewerben.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht