SRF-Programmausblick 2019
SRG Deutschschweiz News

SRF-Programmausblick 2019

Zu den Programm-Highlights im neuen Jahr zählen die zweiteilige Doku-Fiktion «Dynastie Knie» zum 100-jährigen Jubiläum des Nationalcircus, die Sendungen rund um die Eidgenössischen Wahlen im Oktober sowie die zweite Staffel der SRF-Serie «Seitentriebe».

Breites Themenspektrum in der Unterhaltung

Zum 100-jährigen Bestehen des Schweizer Nationalcircus realisiert SRF in Koproduktion mit RTS, RSI und RTR die zweiteilige Familiensaga «Dynastie Knie – 100 Jahre Nationalcircus». In einer Mischung aus fiktionalen und dokumentarischen Teilen sowie Archivaufnahmen wird die Geschichte der Familie Knie erzählt – inklusive aller Hochs und Tiefs. Zur Ausstrahlung kommen die beiden je 90 Minuten langen Filme Ende November


Zweite Staffel der SRF-Serie «Seitentriebe» ab Herbst 2019
Mit dem Liebesleben von Langzeitpaaren beschäftigt sich auch die zweite Staffel der SRF-Serie «Seitentriebe». Ein Jahr ist vergangen: Nele und Gianni stehen kurz vor der Trennung. Monika ist nach ihrem Zusammenbruch wieder zu Hause, doch Heinz ist in Sorge, dass sie sich gleich wieder übernimmt. Und Robert, der damals mit Monika angebandelt hatte, wird von Elena in flagranti mit einer Liebhaberin erwischt. Die acht neuen Folgen von «Seitentriebe», der Serie von Güzin Kar, sind im Herbst auf SRF zwei zu sehen.


Für das Samstagabend-Special «Auf und davon – Das Jubiläum» besucht Mona Vetsch in Kanada Familien aus früheren Staffeln der «DOK»-Serie
Bereits seit zehn Jahren begleitet SRF für die «DOK»-Serie «Auf und davon» Auswanderer, die ausserhalb der Schweiz ihr Glück suchen. Kein Land ist dabei so beliebt wie Kanada. Für das Samstagabend-Special «Auf und davon – Das Jubiläum» (16. Februar, 20.10 Uhr, SRF 1) besucht Mona Vetsch in Kanada Familien aus früheren Staffeln der «DOK»-Serie. Kultauswanderer Hermann Schönbächler zeigt Mona die Wildnis, Familie Fischer erzählt von lebensbedrohlichen Waldbränden und Familie Volk überrascht mit Nachwuchs. Zudem berichtet die Jubiläumssendung über die Erfahrungen neuer Auswanderer.


Ab 20. Januar präsentiert Michael Elsener das Satireformat «Late Update»
Ab 20. Januar präsentiert Michael Elsener jeweils sonntags um 21.40 Uhr das neue Satireformat «Late Update». Humorvoll spiegelt der Zuger Kabarettist das aktuelle Geschehen und wirft einen Blick auf die Themen der Woche. Fest zum Ensemble der Sendung gehören die Aargauer Kabarettistin Patti Basler, der St. Galler Spoken-Word-Künstler Renato Kaiser sowie der Berner Autor und Theatermacher Matto Kämpf. Eine weitere Staffel von «Deville» folgt auf demselben Sendeplatz ab 31. März


Programmschwerpunkte zu den National- und Ständeratswahlen

Die Informationssendungen von Radio und Fernsehen SRF stehen im zweiten Halbjahr im Zeichen der Eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober.
Die Informationssendungen von Radio und Fernsehen SRF stehen im zweiten Halbjahr im Zeichen der Eidgenössischen Wahlen vom 20. Oktober – mit Einordnung, Hintergrundrecherchen und Interviews. Am Wahlsonntag selber berichten Radio und Fernsehen während zwölf Stunden live mit aktuellen Hochrechnungen, Resultaten und Einschätzungen. Die Wahlsendung im Fernsehen präsentiert Susanne Wille, Jonas Projer spricht im Bundeshaus mit Gewinnern und Verlierern; bei Radio SRF führt Philipp Burkhardt durch die Live-Sendung. Abgerundet wird die Wahlberichterstattung im Fernsehen von einer zweiteiligen Nachwahlsendung sowie von einem 90-minütigen «DOK»-Film, der einen Einblick hinter die Kulissen des Wahlkampfes gibt.


Grosse Sportereignisse im Winter und im Sommer

Vom 4. bis 17. Februar dreht sich in den Sportsendungen von SRF alles um die Alpine Ski-WM im schwedischen Åre
Vom 4. bis 17. Februar dreht sich in den Sportsendungen von SRF alles um die Alpine Ski-WM im schwedischen Åre. Stefan Hofmänner und Marc Berthod kommentieren die Männerrennen auf SRF zwei, Marco Felder und Michael Bont die Wettkämpfe der Frauen. Auf srf.ch/sport sind alle Trainings mit Live-Kommentar zu sehen. Abgerundet wird das Programm durch das Magazin «åre aktuell» auf SRF zwei mit Siegerehrungen, Analysen und Interviews, präsentiert im Wechsel von Lukas Studer und Paddy Kälin. Im Radio berichten SRF 1 und SRF 3 laufend mit Liveschaltungen, Hintergrundinfos und Stimmungsberichten von der Ski-WM.


Ende August setzt das SRF-Programm Schwerpunkte zum Schweizer Nationalsport Schwingen
Bereits vor dem Wettkampfwochenende vom 24. und 25. August, wenn in Zug über 270 Schwinger um die Krone des Schwingerkönigs kämpfen, setzt das SRF-Programm Schwerpunkte zum Schweizer Nationalsport. Im Sommer überträgt SRF insgesamt zehn Teilverbands- und Bergschwingfeste im Web und teilweise auch im Fernsehen. Als Einstimmung aufs ESAF treten auf Radio SRF 1 Jungschwinger aus Clubs aus den fünf Teilverbänden in «Bösi Buebe» zum Kampf der Regionen an. Dem siegreichen Club winkt die Möglichkeit, am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest mit den Athleten in die Arena einzumarschieren. Aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet «Einstein» den Schwingsport am 22. August und zeigt auf, welche immensen Kräfte im heutigen Schwingsport aufeinandertreffen. An den beiden Wettkampftagen schliesslich sendet SRF zwei während 17 Stunden live aus Zug. Auch Radio SRF 1 und SRF 3 berichten laufend direkt vom ESAF, den Schlussgang überträgt Radio SRF 1 in voller Länge. 

Text: SRF

Bild: SRF

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Peter Rohrer-De Nisi 15.01.2019 22:20

    Beim Programmausblick von SRF freue ich mich auf die Ski- und Schwingen Übertragungen!