Lars Weibel verlässt SRF-Expertenteam
SRG Deutschschweiz News

Lars Weibel verlässt SRF-Expertenteam

Der 44-jährige Lars Weibel verlässt das SRF-Expertenteam im Eishockey. Grund ist seine neue Funktion als Direktor der Schweizer Eishockey-Nationalteams. Über die Nachfolge des ehemaligen Schweizer Nationaltorhüters entscheidet SRF Sport zu einem späteren Zeitpunkt.

Spätestens Anfang August wird Lars Weibel neuer Direktor der Schweizer Eishockey-Nationalteams. Diese Funktion ist nicht vereinbar mit der Aufgabe als unabhängiger SRF-Experte. Deshalb verlässt der ehemalige Schweizer Nationaltorhüter das SRF-Expertenteam im Eishockey per sofort. Diesen Entschluss haben SRF Sport und Lars Weibel gemeinsam gefasst.

Experte im nationalen und internationalen Eishockey

Lars Weibel arbeitete seit 2010 als Eishockeyexperte für SRF Sport. Der 44-Jährige kam regelmässig bei den WM-, Spengler-Cup- und Playoff-Übertragungen zum Einsatz, seit 2017 war er zudem als Experte in der neu eingeführten Magazinsendung «eishockey aktuell» zu sehen. Seinen letzten Auftritt als SRF-Experte hatte er am 9. April 2019 beim siebten Spiel der Playoff-Halbfinalserie zwischen dem SC Bern und dem EHC Biel. Über seine Nachfolge als Eishockeyexperte entscheidet SRF Sport zu einem späteren Zeitpunkt.

Dani Bolliger, Bereichsleiter Live bei SRF Sport: «Wir danken Lars Weibel für seine langjährige Arbeit als SRF-Experte. Neben seinem Fachwissen als ehemaliger Goalie schätzten wir insbesondere auch sein Teamplay vor und hinter den Kameras. Für seine neuen Aufgaben beim Schweizer Eishockeyverband wünschen wir ihm viel Glück und Erfolg.»


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.