Jonathan Fisch und Claudia Weber mit zwei Ballons, welche die Zahl 40 darstellen.
SRG Deutschschweiz News

«Will ich noch, hab’ ich schon – Die Serie zur Lebensmitte»

Radio SRF 4 News nähert sich in einer Audioserie gesellschaftspolitischen Themen an, die 40-Jährige in der Schweiz beschäftigen. In vier Teilen greifen die Redaktorin Claudia Weber und der Redaktor Jonathan Fisch von Radio SRF 4 News diese Aspekte auf.

Redaktorin Claudia Weber und Redaktor Jonathan Fisch sind etwas über 40 Jahre alt und stehen statistisch gesehen in der Mitte des Lebens. Ausgehend davon sind sie Alltagsfragen nachgegangen, die sie und andere im selben Alter beschäftigen. Daraus entstanden sind vier Sendungen unter dem Titel «Will ich noch, hab’ ich schon – Die Serie zur Lebensmitte».

Unter anderem gibt ihnen ein 40-Jähriger mit Depressionen Einblick in sein Leben und zeigt mit seinem Schicksal auf, was geschieht, wenn man mitten im Leben mit dem Druck aus der Berufswelt und dem Familienalltag nicht mehr klarkommt. Ausserdem beschäftigt sich die Serie mit der Frage, was 40-Jährige auf dem Arbeitsmarkt überhaupt wert sind. Diese Frage thematisiert selbst der Bundesrat, wie Recherchen zeigten.

Radio SRF 4 News-Redaktor Fisch zur Serie: «Nicht ohne Stolz haben wir nun vier Folgen produziert, die sich von der gewohnten Radio SRF 4 News-Handschrift klar unterscheiden. So wollten wir einen Beitrag an die Audiovielfalt leisten. Und wir haben den Eindruck, dass uns da ein Mehrwehrt gelungen ist.»


Ausstrahlung: Die vier Sendungen sind ab Freitag, 21. Februar 2020 auf Radio SRF 4 News verfügbar und werden von Montag bis Donnerstag, 24. Februar bis 27. Februar 2020, auf Radio SRF 4 News ausgestrahlt.

  • Teil 1: «Das Fest», Montag, 24. Februar 2020
  • Teil 2: «Das Loch», Dienstag, 25. Februar 2020
  • Teil 3: «Der Wert», Mittwoch, 26. Februar 2020
  • Teil 4: «Der Plan», Donnerstag, 27. Februar 2020

Text: SRF

Bild: SRF/Peter Mosimann

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRF-Korrespondent Charles Liebherr in Paris: «Wir müssen Geschehnisse einschätzen und relativieren.»

SRF-Korrespondent Charles Liebherr in Paris: «Wir müssen Geschehnisse einschätzen und relativieren.»

Ausnahmezustand in Frankreich: Nach den Anschlägen des IS sind die Korrespondenten vor Ort gefordert. Charles Liebherr berichtet als Radiojournalist für SRF aus Paris. «Man kann gar nicht mehr weit schauen, man funktioniert einfach», beschreibt er im Interview mit persoenlich.com seinen Kriseneinsatz. Zudem sagt er, wie er die Zuverlässigkeit seiner Informationen garantiert und inwiefern seine Arbeit diesmal anders ist als beim Attentat auf Charlie Hebdo Anfang Jahr.

Weiterlesen

Bild von Radio SRF 3: Schweizer Wort des Jahres ist Einkaufstourist

Radio SRF 3: Schweizer Wort des Jahres ist Einkaufstourist

Eine sechsköpfige Fachjury, bestehend aus bekannten Autoren wie Bänz Friedli und Peter Stamm, kürte unter der Federführung von Radio SRF 3 aus über tausend Vorschlägen das Wort Einkaufstourist zum «Schweizer Wort des Jahres 2015». Die Einsendungen kamen via srf3.ch und SRF 3-App aus der Schweizer Bevölkerung.

Weiterlesen

Bild von Radio SRF: Lukas Schmutz gibt Leitung der Inlandredaktion ab

Radio SRF: Lukas Schmutz gibt Leitung der Inlandredaktion ab

Lukas Schmutz leitet seit August 2004 die Redaktion Inland bei Radio SRF. Nun gibt er nach mehr als elf Jahren intensiver und umsichtiger Führungsarbeit und drei eidgenössischen Wahlen auf eigenen Wunsch seine Leitungsfunktion ab. Lukas Schmutz bleibt als Redaktor und Beitragsmacher für die Inlandredaktion von Radio SRF tätig.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht