Der Silsersee
SRG Deutschschweiz News

«Traumseen in der Schweiz» – Zweite Staffel über das Leben am Wasser

Ob am Zürichsee, am Lago Maggiore oder im Berner Oberland: Die Dokumentation erzählt die Geschichten von Menschen, die an den Schweizer Seen im Wechsel der Jahreszeiten leben. Zur Einstimmung auf die neuen Folgen zeigt 3sat vorab nochmals die komplette erste Staffel.

Ob Fliegenfischer, Seenotretter oder Muschelsucher. Menschen, die an den Schweizer Seen leben, haben viele Geschichten zu erzählen. Von ihren Schicksalen, Leidenschaften und ihrer Liebe für die Gewässer ihrer Heimat. Ab dem 27. Juli 2020 zeigt 3sat die neuen Folgen der SRF-Reihe «Traumseen in der Schweiz». Wie in der ersten Staffel werden auch in den neuen Folgen Geschichten von Menschen erzählt, welche während dem ganzen Jahr an einem Schweizer See wohnen.

Die zweite Staffel

Kapitän Patrik Bucher auf seinem Schiff.

«Frühlingsgeschichten am Wasser»

Sandro Trachsel und Nikola Bojat sind leidenschaftliche Fliegenfischer, die Königsdisziplin unter den Anglern. Der Frühling ist Hechtsaison, und weil das Berner Oberland neben Brienzersee und Thunersee auch von zahlreichen Flüssen und Bächen durchzogen ist, versuchen die beiden noch ihr Glück bei den Bachforellen. Patrick Bucher hat sich am Bielersee als Kapitän mit eigenem Schiff einen Traum erfüllt: Seit Beginn des Frühlings ist er wieder unterwegs mit der «Romandie I», einem alten, umgebauten Fahrgastschiff aus dem Jahr 1952. Am Lago Maggiore hegen Corinne und Tobias Denzler ihre Teeplantagen auf den Brissago-Inseln und auf dem Monte Verita oberhalb von Ascona. Sie sind die einzigen Teebauern in der Schweiz und bringen in ihrem kleinen Laden interessierten Menschen mit viel Leidenschaft die Welt des Tees nahe.

Ausstrahlung: Montag, 27. Juli 2020, 20.15 Uhr, 3sat


«Sommergeschichten am Wasser»

Der Sommer ist Saison für die Gleitschirmflieger – und die Region um den Thunersee, am nördlichen Rand der Schweizer Alpen gelegen, gilt als Paradies für die Ausübung dieses Sports. Sollte ein Flieger in den See abstürzen, sind Barbara Baumann und ihr Team von der «Seerettung Thunersee» sofort zur Stelle. Damit das reibungslos klappt, werden regelmäßig Notfallübungen durchgeführt. Das Dreiseenland Jura besteht aus dem Bielersee, Murtensee und dem Neuenburgersee. Im Sommer herrscht dort optimales Segelwetter, und so verbringt nicht nur Familie Tschudi ihre gesamten Ferien auf einer Segeljacht.

Ausstrahlung: Montag, 27. Juli 2020,21.05 Uhr, 3sat


«Herbstgeschichten am Wasser»

Weil der ehemalige Kapitän Jean de Bosset jeden Meter des Neuenburgersees kennt, erstellt er Navigationskarten. Wenn im Herbst die Winde das Wasser aufmischen, entstehen gefährliche Untiefen für den Schiffsverkehr. Bosco möchte mit seinen Karten Bootsbesitzer und Freizeitkapitäne vor diesen Gefahren schützen. Die «Lötschberg» ist der letzte Raddampfer auf dem Brienzersee im Berner Oberland. Noch eine Fahrt, dann geht der über 100 Jahre alte Raddampfer in die Winterpause. Theres Hofmann ist die erste Frau in der Funktion des «Steuermanns». Aufgewachsen ist die 35-Jährige direkt am Hafen von Brienz – immer mit Blick auf die Dampfschiffe.

Ausstrahlung: Montag, 3. August, 20.15 Uhr, 3sat


«Wintergeschichten am Wasser»

Manuel Vock ist der einzige Muschelsucher am Zürichsee. Er hat sich auf Asiatische Körbchenmuscheln spezialisiert, die über das Ballastwasser großer Schiffe erst in die Niederlande gelangten und sich rheinaufwärts bis nach Zürich verbreitet haben. Pro Woche fängt er etwa 30 Kilo und verkauft diese an Restaurants rund um den Zürichsee. Im Tessin finden sich nur in den schattigen Seitentälern Spuren des Winters: Selbst jetzt ist es dort fast frühlingshaft. Ideale Bedingungen für das ungleiche Brüderpaar Palmieri, nach vielen Jahren wieder gemeinsam auf den Lago Maggiore zu fahren: Ottavio Palmieri ist Tenor und singt auf den größten Bühnen der Welt, sein Bruder Giovanni war ein professioneller Motorsportler und ist heute Fischer.

Ausstrahlung: Montag, 3. August, 21.05 Uhr, 3sat


Um Sie optimal auf die neuen Folgen einzustimmen, zeigt 3sat am Montag, 13. Juli 2020 und am Montag, 20. Juli 2020 in Doppelfolgen nochmals die komplette erste Staffel.

Die erste Staffel

Vierwaldstättersee

«Frühlingsgeschichten am Wasser»

Im Frühling zeigen sich die Seen der Schweiz von ihrer besten Seite. Der Vierwaldstättersee etwa hilft dem Fotografen Armin Grässl über einen großen Verlust hinweg. Dem Fischer Henri Champier sichert der Genfersee sein Auskommen. Der Geologe Flavio Anselmetti forscht tief unten im Silsersee nach den Relikten einer Naturkatastrophe, und Schwester Monja betet in einem Kloster oberhalb des Walensees.

Ausstrahlung: Montag, 13.07.2020, 20.15 Uhr, 3sat


«Sommergeschichten am Wasser»

Ob Vierwaldstättersee oder Silsersee, ihr Wasser spendet im Sommer Kühlung und ist Lebensraum für Menschen, Pflanzen und Tiere. Auf dem Vierwaldstättersee verabschiedet sich Kapitän Kuno Stein von seinem Schiff. Am Walensee wagen sich Höhlentaucher in ein Labyrinth. Und im Strandbad «Bain des Pâquis» am Genfersee treffen sich alle: vom Bankier bis zu Vertretern des angrenzenden Rotlichtviertels.

Ausstrahlung: Montag, 13.07.2020, 21.05 Uhr, 3sat


«Herbstgeschichten am Wasser»

Im Herbst kümmert sich Wildhüter Romano Salis um die Forellen des Silsersees. Damit im Silsersee wieder mehr Fische leben, helfen Romano und seine Kollegen mit ihrer Fischzucht etwas nach. Am Walensee ist eine Familie mehr auf dem Wasser als daheim - morgens fährt er mit dem Kajak zur Arbeit und seine Frau geht mit dem Kanu einkaufen. Und Abfalltaucher Matthias Ardizzon sucht im Vierwaldstättersee nach Müll und Unrat.

Ausstrahlung: Montag, 20.07.2020, 20.15 Uhr, 3sat


«Wintergeschichten am Wasser»

Der Winter lässt die Herzen der Eisfischer und Langläufer auf dem gefrorenen Silsersee höher schlagen. Während der Extrembergsteiger Dani Arnold die Steilwände am Ostufer des Vierwaldstättersees zum Trainieren nutzt, organisiert Dorly Amstutz im Norden des Sees jedes Jahr zum zweiten Advent das «Samichlausschwimmmen». Der Ornithologe Lionel Maumary fotografiert und zählt die Vögel am Genfersee.

Ausstrahlung: Montag, 20.07.2020, 21.05 Uhr, 3sat


Text: 3sat/SRG.D

Bild: ZDF/SRF/Mediafisch

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Eine SRF DOK-Serie über die Identität der Schweiz

Eine SRF DOK-Serie über die Identität der Schweiz

Auf der Sueche nach der Schweizer Identität: «DOK» begleitet 16 Menschen einen Tag durch ihr Leben. Wie leben sie, wofür setzen sie sich ein, und was beschäftigt sie? Ein Tag im Leben der Schweiz.

Weiterlesen

Bild von «DOK»-Serie: Schweizer Erfolgsgeschichten

«DOK»-Serie: Schweizer Erfolgsgeschichten

Wenn Leidenschaft auf harte Arbeit und Disziplin trifft, ist der Erfolg meist nicht weit. Die «DOK»-Serie zeigt Einblicke in das Leben von Schweizerinnen und Schweizern, die über die Landesgrenze hinaus Erfolg haben. Sie reden über ihren Weg nach oben und erzählen, was die Schweiz damit zu tun hat.

Weiterlesen

Bild von Die Kummerbuben und das Farbfernsehen – Ein Jubiläum

Die Kummerbuben und das Farbfernsehen – Ein Jubiläum

Am 1. Oktober 1968, wurde in der Schweiz das Farbfernsehen eingeführt. Vier Tage später zeigte das Schweizer Fernsehen als Premiere die erste Folge der 13-teiligen Serie «Die 6 Kummerbuben». Zum 50-jährigen Jubiläum des Farbfernsehens zeigt SRF die aufwändig restaurierte Spielfilmfassung der Serie.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.