Anita Bünter und Jonas Bischoff mit Kamera und Mikforon in der Hand
SRG Deutschschweiz News

Anita Bünter und Jonas Bischoff neue Nahost-Korrespondenten

Ab Sommer 2021 berichten Anita Bünter und Jonas Bischoff neu als TV-Korrespondenten für das Schweizer Fernsehen aus dem Nahen Osten. Sie übernehmen zusammen die Nachfolge von Pascal Weber, der als Korrespondent in die USA wechselt.

Anita Bünter, 33, hat an der Universität Zürich Ethnologie, Publizistik und Islamwissenschaften studiert und 2012 mit dem Bachelor of Arts in Social Science abgeschlossen. Als freie Journalistin war sie ab 2008 für verschiedene Printmedien tätig, unter anderem für das «St.Galler Tagblatt». Von 2012 bis 2014 arbeitete sie in der Produktion und Abschlussredaktion des «Tages-Anzeiger». Ab März 2015 absolvierte sie während zweier Jahre den trimedialen Stage bei SRF. Im November 2018 wechselte sie dann von der «Tagesschau» in die Auslandredaktion von SRF als Redaktorin und Sonderkorrespondentin. Im Juni 2020 wurde sie zusätzlich Produzentin des Nachrichtenmagazins «10vor10». Ausserdem ist sie Mitglied des SRF-Netzwerk Faktencheck.

Jonas Bischoff, 33, schloss seinen Master in European Global Studies 2018 an der Universität Basel ab. Zuvor studierte er an der Universität Zürich Ethnologie, Publizistik und Film. Seine journalistische Laufbahn begann er 2006 beim St.Galler Tagblatt. Später folgten Stationen als Reporter bei Tele Ostschweiz, Radio FM1 und TeleZüri. Ein erstes Mal für SRF war er von 2013 bis 2015 als Nachrichtensprecher und -redaktor tätig. Nach fünf Jahren bei TeleZüri als Produzent, Videojournalist und Sonderkorrespondent erfolgte der Wechsel zurück zu SRF. Seit September 2020 arbeitet er als Produzent und Redaktor für die Sendung «HeuteMorgen».

Ab Sommer 2021 übernehmen Anita Bünter und Jonas Bischoff den Nahost-Korrespondentenposten. Sie folgen auf Pascal Weber, der ab Sommer 2021 die Stelle als USA-Korrespondent übernimmt. Pascal Weber löst in Washington Peter Düggeli ab, der nach rund sechs Jahren den Posten im Rahmen des regulären Korrespondenten-Turnus abgeben wird.

Reto Gerber, Leiter der Auslandredaktion von Fernsehen SRF: «Mit Anita Bünter und Jonas Bischoff konnten wir eine Journalistin und einen Journalisten für den Posten gewinnen, die die Region bereits sehr gut kennen und beide auch Arabisch sprechen. Beide verfügen zudem über VJ- und Schnitterfahrung, sind versiert in Duplex-Schaltungen und haben ein Flair für die neuen digitalen Kanäle. Eine sehr gute Ausgangslage für eine erfolgreiche Arbeit auf dem Korrespondentenposten im Nahen Osten.»


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Werner van Gent: «Die Unabhängigkeit muss in den Köpfen beginnen»

Werner van Gent: «Die Unabhängigkeit muss in den Köpfen beginnen»

Vor zehn Jahren sah es noch so aus, als wolle die SRG keine eigenen Ausland­korrespondenten mehr beschäftigen. Heute brüstet sich das Unternehmen mit der hohen Qualität der Hintergrundberichte. Ein Gespräch mit Werner van Gent über die ­Entwicklung seines Berufsstandes.

Weiterlesen

Bild von David Karasek wird neuer Korrespondent für Südamerika

David Karasek wird neuer Korrespondent für Südamerika

Produzent und Redaktor David Karasek wird Anfang 2021 neuer Südamerika-Korrespondent für Radio SRF sowie SRF News und berichtet ab dem 1. Januar aus Südamerika. Er tritt die Nachfolge von Ueli Achermann an, der über 17 Jahre für SRF berichtete und demnächst in den Ruhestand geht.

Weiterlesen

Bild von Arbeitsalltag in Italien: Sich im medialen Dickicht zurechtfinden

Arbeitsalltag in Italien: Sich im medialen Dickicht zurechtfinden

In der LINK-Kolumne 2020 geben SRF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten einen persönlichen Einblick in die Medienwelt ihrer Tätigkeitsregion. Dieses Mal mit Franco Battel, SRF-Radio-Korrespondent in Italien.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.