Christian Vogg, Stefan Weber und Kai Jauslin stehen zusammen und halten ein Tablet in der Hand
SRG Deutschschweiz News

SRF Timelines – Nächster Schritt der Archivöffnung

SRF engagiert sich für die langfristige Erhaltung und das öffentliche Zurverfügungstellen des audiovisuellen Kulturguts der Schweiz. Die Öffnung des Archivs hat mit SRF Timelines nun den nächsten Schritt erreicht. Das Tool zeigt Userinnen und Usern aufgrund ihres Geburtsdatums einen Zeitstrahl, auf dem anhand biografischer Meilensteine des eigenen Lebens SRF-Videos angezeigt werden.

SRF Timelines ist ein Türöffner in die unendlichen Weiten von Play SRF und damit ins audiovisuelle Archiv. Es ermöglicht auf spielerische Art ein Mehr an Nutzung, da es personalisiert in die Welt der Archivschätze führt. Damit unterstützt das Tool die vom Gesetzgeber gewollte Archivöffnung und zeigt gleichzeitig den Wert der SRG als Hüterin des audiovisuellen Kulturguts der Schweiz.

Nach Eingabe eines Geburts- bzw. beliebigen Startdatums erscheint Nutzerinnen und Nutzern von SRF Timelines einen Zeitstrahl, auf dem SRF-Videos angezeigt werden. Diese werden inhaltlich in Bezug zum User gesetzt, beispielsweise «Als Du geboren wurdest», oder: «Das ist schon ein halbes Leben her». In einem zweiten Schritt kann die Userin oder der User zu den angezeigten Videos auch jeweils ähnliche Videos suchen. Jedes Video, aber auch die gesamte Timeline, kann via E-Mail oder Social Media geteilt werden.

Ausserdem können Besucherinnen und Besucher des Landesmuseums Zürich seit dem 17. August 2020 auf bereitgestellten Tablets das Tool SRF Timelines nutzen und in die audiovisuelle Vergangenheit der Schweiz eintauchen.

Mit der konsequenten Digitalisierung des Archivbestands engagiert sich SRF für die langfristige Erhaltung und Wiederaufbereitung des audiovisuellen Kulturguts der Schweiz. Ein grosser Teil dieses umfangreichen Archivbestands wird der breiten Öffentlichkeit auf Play SRF zugänglich gemacht – per September 2020 stehen darin bereits knapp eine Million Audios und Videos zur Verfügung; dieses Angebot wird laufend ausgebaut und verbessert. In Sachen Archivöffnung nimmt SRF damit europaweit eine Vorreiterrolle ein.

Christian Vogg, Leiter Dokumentation und Archive SRF: «Wer auf SRF Timelines auf Entdeckungsreise geht, stösst auf längst vergessene Video-Schätze. Mir gefällt dabei, dass mich das Tool immer weiter reinzieht und man fast gar nicht mehr aufhören möchte.»


Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Unesco Welttag des audiovisuellen Erbes bei SRF

Unesco Welttag des audiovisuellen Erbes bei SRF

Das Film- und Videoarchiv SRF öffnet am Unesco Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober seine Türen und bietet allen Interessierten einen Einblick in die Schweizer Fernsehgeschichte.

Weiterlesen

Bild von «Hallo SRF!» – das Publikum im Dialog mit SRF-Direktor Ruedi Matter

«Hallo SRF!» – das Publikum im Dialog mit SRF-Direktor Ruedi Matter

Fragen, Kritik, Wünsche und Anliegen des Publikums stehen im Zentrum des Live-Talks «Hallo SRF!». Rede und Antwort steht SRF-Direktor Ruedi Matter, durch die Sendung führt Jonas Projer; das Publikum kann sich auf verschiedenen Wegen einbringen, auch mittels Telefon und Social Media. «Hallo SRF!» ist am Mittwoch, 11. November 2015, um 20.05 Uhr live auf SRF 1 zu sehen. Die Redaktion von «Hallo SRF!» nimmt bereits jetzt Fragen und Feedbacks entgegen.

Weiterlesen

Bild von Christoph Nufer wird neuer Leiter der TV-Bundeshausredaktion

Christoph Nufer wird neuer Leiter der TV-Bundeshausredaktion

An der Spitze der TV-Bundehausredaktion von SRF steht künftig Christoph Nufer. Er löst in dieser Funktion den langjährigen Redaktionsleiter Hanspeter Trütsch ab, der aber weiter aus Bern berichtet.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.